Software AG Aktie: Die digitale Transformation wird ihren Preis haben!

Liebe Leser,

die Software AG sprüht vor Optimismus. Die Megatrends Internet der Dinge (IoT) und Industrie 4.0 setzen nach Ansicht des Managements nicht weniger als die Basis „für ein skalierbares und berechenbareres Geschäft mit exponentiellen und dynamischen Wachstumsraten, die mit jeder zusätzlich verbundenen Maschine, mit jedem Gerät oder Sensor steigen“. Die Zuversicht belegen auch die zahlreichen, neuen strategischen Partnerschaften, darunter ADAMOS – ein Joint Venture mit Weltmarktführern im Maschinenbau wie DMG MORI, Dürr, ZEISS und ASM PT.

Operatives Ergebnis nur knapp über dem Vorjahreswert

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Software?

Die jüngsten Quartalszahlen konnten der Zukunftsmusik allerdings nicht gerecht werden. Im 3. Quartal 2017 legte der Umsatz nur noch um 2% zu. Das operative Ergebnis lag nur knapp über dem Vorjahreswert. Insbesondere bei den Großkonzernen entwickelt sich Cloud zunehmend zum Geschäftsmodell der Wahl. Vor diesem Hintergrund traf Software AG die strategische Entscheidung, bei IoT-Projekten auf kurzfristige Umsätze auf Basis des traditionellen Lizenzmodells zu verzichten und stattdessen auf langfristige Umsätze zu bauen, die auf einer steigenden Nutzung und Nachfrage in künftigen Perioden basieren.

Dies zeigt klar, dass die digitale Transformation ihren Preis haben wird und sich nicht von heute auf morgen rechnet. Für die Software AG sprechen die weiterhin guten Fundamentaldaten und das langfristige Wachstumspotenzial. Angesichts der verhaltenen Quartalszahlen und des fehlenden Ausblicks auf das Jahr 2018 erscheint das kurzfristige Kurspotenzial beschränkt.

Software kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Software jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Software-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Software
DE0003304002

Mehr zum Thema

Software AG legt für US-Datenspezialisten Streamsets über 500 Millionen Dollar auf den Tisch
GeVestor Verlag | 03.03.2022

Software AG legt für US-Datenspezialisten Streamsets über 500 Millionen Dollar auf den Tisch

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
28.01. Software Aktie: Gewinnrückgang im 4. Quartal! DPA 146
Die Software AG (STWRY.PK) wies am Donnerstag für das vierte Quartal einen Nettogewinn von 24,45 Millionen Euro oder 0,33 Euro je Aktie aus, der damit unter dem Vorjahreswert von 40,13 Millionen Euro oder 0,54 Euro je Aktie lag. Das ist passiert Der Non-IFRS-Gewinn sank auf 34,8 Mio. Euro bzw. 0,47 Euro je Aktie gegenüber 50 Mio. Euro bzw. 0,67 Euro…
19.02.2021 Software: Ausbruch oder Absturz – wo geht’s hin! RuMaS 194
Im Januar konnten wir mit Software ISIN: DE000A2GS401 einen Volltreffer mit einem Gewinn von über 60 Prozent melden. Die Aktie hatte nach Zahlen einen atemberaubenden Kursanstieg an den Tag gelegt und ein Hoch bei 38,84 Euro markiert und danach gab es einen Ausrutscher, der den Kurs am nächsten Tag auf 33,28 nach unten brachte. Bei diesem Kurs gab es eine…
Anzeige Software: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3857
Wie wird sich Software in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Software-Analyse...
15.07.2020 Software: Strebt die Aktie weiter aufwärts? RuMaS 278
Am 01. Juli hatten wir den Abonnenten des RuMaS Express-Service eine Trading-Idee mit Software ISIN: DE000A2GS401 geliefert. Das war die Überschrift: „Software: Schnell runter und dann wieder schnell rauf – und jetzt?“ und das war der Text: „Nach dem Februarhoch mit einem Kurs von 34,98 Euro am 06. Februar ging es Mitte März bis 21,60 Euro nach unten. Danach gab…