So finden Sie die beste Burggraben-Aktie

Liebe Leser,

in den vergangenen Tagen sind die Börsen ausgesprochen stark gewesen. Vor allem in Deutschland ging es massiv aufwärts. So konnte der Dax einen Allzeitrekord nach dem nächsten für sich einnehmen. Dabei ist das deutsche Leitbarometer zeitweise sogar auf über 14.500 Punkte geklettert. Ist dies ein Grund für Sie, in den Dax zu investieren? Nicht unbedingt.

Aktien mit einem sogenannten Burggraben haben die besten Langfrist-Chancen. Dies sind Unternehmen, die, nach Star-Investor Warren Buffett, langfristig den Wettbewerb dominieren. Sie haben starke Marken oder ein besonderes Verfahren entwickelt bzw. ähnliche Instrumente, um einen Markt zu besetzen.

Daher verdienen solche Unternehmen langfristig mehr als Unternehmen, die vollständig dem Wettbewerb ausgesetzt sind. Da die Börsen aktuell so gut laufen, sollten Sie sich vor allem nach solchen Unternehmen umsehen – denn derzeit bezahlen Sie auch für Durchschnitt recht viel.

Die Burggraben-Kriterien

Die Kriterien für ein solches Unternehmen lauten:

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Coca-Cola?

Knowhow: Ein Unternehmen kann durch einen eminenten Wissensvorsprung einen Burggraben entwickelt haben. Dies ist etwa der Fall, wenn ein Unternehmen auf ein wichtiges Produkt oder Verfahren ein Patent besitzt.

Marken: Ein Burggraben kann auch aus einer Marke bestehen. Ein typisches Beispiel ist das Unternehmen Coca-Cola. Das Getränk, ein koffeinhaltiges Brausegetränk, können Sie auch bei anderen Unternehmen kaufen. Coca-Cola, das für zahlreiche Menschen ein Wunschgetränk ist, nur als Coca-Cola.

Skaleneffekte: Es gibt Unternehmen, die durch einen Skaleneffekt, einen Hebeleffekt bei wachsenden Produktionszahlen etwa, einen Burggraben um sich herum bauen. Der Skaleneffekt etwa stellt sich bei Facebook ein (oder hat sich jedenfalls eingestellt), oder auch bei Twitter und Co. Wenn eine Plattform eine hinreichend große Anzahl an Kunden hat, dann organisieren die Kunden selbst weitere Kunden – praktisch ohne Werbung der Unternehmen selbst. Der Skaleneffekt kann kaschieren, dass es auch bessere Technologien gibt.

Komparative Kostenvorteile: Unternehmen, die wegen ihrer günstigen Produktionskosten relativ betrachtet von Konkurrenten nicht gestellt werden können, weisen gleichfalls einen Burggraben auf. Wer etwa Abbaukapazitäten an Rohstoff-Lagerstätten hat, kann im Zweifel günstiger als die Konkurrenz bestimmte Rohstoffe gewinnen und hat automatisch einen namhaften Vorteil.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Coca-Cola sichern: Hier kostenlos herunterladen

Größe: Auch die Größe eines Unternehmens kann einen Vorteil darstellen, der einem Burggraben gleicht. Rückversicherungen haben einen solchen Burggraben. Sie sind kraft ihrer Finanzausstattung in der Lage, auch große, unkalkulierbare Risiken zu versichern und sind somit Versicherer der Versicherungen. Einen solchen Größeneffekt haben nur wenige Rückversicherungen selbst.

Ressourcen-Burggraben: So gibt es auch Unternehmen, die Zugriff auf Ressourcen haben, die andere Unternehmen nicht haben. Wer etwa das Eisenbahnnetz im Zugriff hat und wie die Deutsche Bahn allenfalls kleine Wettbewerber regional zulassen muss – dies oft auch nur aus politischen Gründen -, wird einen Burggraben haben.

Dabei sollten Sie lediglich noch untersuchen, ob ein solcher Burggraben nur existiert oder ob sich daraus auch überproportionale Gewinne erzeugen lassen – wie sie für Monopolisten oder Oligopolisten (die eben einen Burggraben haben) üblich sind. Wenn Unternehmen einen Burggraben haben, deren Preise aber staatlich reguliert sind oder eine Regulierung befürchten müssen, nutzt der Vorteil im Zweifel wenig.

Deshalb wäre auch die Deutsche Bahn an der Börse wohl kein sinnvolles Dauer-Investment.

Beispiel für ein Burggraben-Unternehmen ist und bleibt die genannte Coca-Cola: Nach all den Jahren noch. Zumindest sichern Sie sich auf diese Weise sehr attraktive Dividenden für Ihr Engagement.

Coca-Cola: Herausragendes Burggraben-Unternehmen n- Kurswachstum über 10 Jahre plus jeweils mehr als 3 % Dividendenrendite

Quelle: www.onvista.de, eigene Bearbeitung

Mit freundlichen Grüßen,

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Coca-Cola-Analyse vom 18.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Coca-Cola jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Coca-Cola-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Coca-Cola-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Coca-Cola. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Coca-Cola Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Coca-Cola
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Coca-Cola-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Coca-Cola
US1910981026

Mehr zum Thema

Coca-Cola-Aktie: Einblicke in die Dividende!
Benzinga | 22.04.2022

Coca-Cola-Aktie: Einblicke in die Dividende!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
13.04. Coca-Cola Aktie noch deutlich unterbewertet? Aktien-Broker 80
Noch Luft nach oben bei der Aktie Der wichtigste Indikator für die fundamentale Analyse ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Auf dessen Basis ist Coca-cola mit einem Wert von 20,37 deutlich günstiger als das Mittel in der Branche "Getränke" und daher unterbewertet. Das Branchen-KGV liegt bei 44,49 , womit sich ein Abstand von 54 Prozent errechnet. Daher stufen wir den Titel als…
16.03. Coca-Cola Aktie: Jubelschreie! Aktien-Broker 92
Wie können wir die Daten des RSI deuten? Der Relative Strength Index, abgekürzt als RSI, indiziert die Bewegungen von Aktienkursen innerhalb von 7 Tagen, indem die Aufwärtsbewegungen auf die Anzahl der Bewegungen in Bezug gesetzt werden. Die Normspanne reicht von 0 bis 100, Der RSI der Coca-cola liegt bei 59,86, womit die Situation als weder überkauft noch -verkauft betrachtet wird.…
Anzeige Coca-Cola: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5198
Wie wird sich Coca-Cola in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Coca-Cola-Analyse...
23.02. Coca-Cola Aktie: Konsens verfehlt! Benzinga 194
Coca-Cola Consolidated (NASDAQ:COKE) berichtete am Dienstag, den 22. Februar 2022 um 16:00 Uhr über die Ergebnisse des vierten Quartals. Hier ist, was die Investoren über die Ankündigung wissen müssen. Ergebnis Coca-Cola Consolidated verfehlte die geschätzten Gewinne um 11,29% und meldete ein EPS von $6,76 gegenüber einer Schätzung von $7,62. Die Einnahmen stiegen um $183,00 Millionen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im…
20.02. Coca-Cola Aktie: Diese Kennziffer sollten Anleger kennen! Aktien-Broker 266
Fundamental betrachtet ein Kauf Derzeit liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei 23,95. Das bedeutet, für jeden Euro Gewinn von Coca-cola zahlt die Börse 23,95 Euro. Dies sind 47 Prozent weniger als für vergleichbare Werte in der Branche gezahlt werden. Im Bereich "Getränke" liegt der durchschnittliche Wert momentan bei 45,33. Aus diesem Grund ist der Titel unterbewertet und wird daher auf Grundlage…

Coca-Cola Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Coca-Cola-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

Coca-Cola Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz