Snowflake Aktie: Insider handelt mit Unternehmensaktien im Wert von 14 Millionen Dollar!

Snowflake Aktie: Bei diesem Unternehmen wurden Insidertrades erkannt. Wie erkennt man solche und wie sollten Anleger jetzt handeln?

Dennis John Mcmahon, Direktor bei Snowflake (NYSE:SNOW), hat am 5. November einen großen Kauf und Verkauf von Unternehmensanteilen getätigt, wie aus einem neuen SEC-Filing hervorgeht.

Was geschah

In einem Formular 4 der U.S. Securities and Exchange Commission heißt es, dass Dennis John McMahon am 5. November Optionen zum Kauf von 41.090 Snowflake-Aktien für 0 US-Dollar ausgeübt hat. Anschließend verkaufte er seine Aktien noch am selben Tag auf dem freien Markt. Sie verkauften zu einem Preis von 357,93 $ und erzielten durch den Aktienverkauf einen Gesamterlös von 14.707.344 $. Nach dieser Transaktion besitzt McMahon noch 241.789 Aktien von Snowflake im Wert von 89.379.721 $. Snowflake-Aktien werden zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels am Mittwochmorgen mit einem Minus von 1,87 % bei 369,66 $ gehandelt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Snowflake?

Warum Insidertransaktionen wichtig sind

Insidertransaktionen sollten nicht in erster Linie für eine Investitionsentscheidung herangezogen werden, aber eine Insidertransaktion kann ein wichtiger Faktor für eine Investitionsentscheidung sein. Rechtlich gesehen ist ein „Insider“ jeder Aktionär, der mindestens 10 % eines Unternehmens besitzt. Dazu können auch Führungskräfte in der Chefetage und große Hedgefonds gehören. Diese Insider sind verpflichtet, die Öffentlichkeit über ihre Transaktionen mittels eines Formulars 4 zu informieren, das innerhalb von zwei Werktagen nach der Transaktion eingereicht werden muss. Wenn ein Unternehmensinsider einen neuen Kauf tätigt, ist dies ein Hinweis darauf, dass er einen Anstieg der Aktie erwartet. Insider-Verkäufe hingegen können aus einer Vielzahl von Gründen getätigt werden und müssen nicht unbedingt bedeuten, dass der Verkäufer mit einem Rückgang der Aktie rechnet.

Wichtige Transaktions-Codes

Die Anleger konzentrieren sich vorzugsweise auf Transaktionen, die auf dem freien Markt stattfinden und in Tabelle I des Formulars 4 angegeben sind. Ein P in Feld 3 steht für einen Kauf, ein S für einen Verkauf. Der Transaktionscode C weist auf die Umwandlung einer Option hin, und der Transaktionscode A zeigt an, dass der Insider möglicherweise gezwungen war, Aktien zu verkaufen, um eine Entschädigung zu erhalten, die ihm bei seiner Einstellung durch das Unternehmen versprochen worden war.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Snowflake-Analyse vom 09.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Snowflake jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Snowflake-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Snowflake
US8334451098
167,60 EUR
2,83 %

Mehr zum Thema

Erstaunliche Entwicklung bei Snowflake!
Robert Sasse | 02.08.2022

Erstaunliche Entwicklung bei Snowflake!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
17.05. Snowflake Aktie: Das ist der nächste Hammer! Aktien-Broker 48
Das Stimmungsbild könnte besser sein Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Snowflake konnte in den vergangenen vier Wochen eine Verschlechterung des Stimmungsbildes verzeichnet werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem "Sell". Bei der Kommunikationsfrequenz konnte eine leichte Reduktion registriert werden. D.…
28.04. Snowflake-Aktie: Ein Blick auf jüngste Whale Trades! Benzinga 27
Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Wir wissen nicht, ob es sich um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt. Aber wenn etwas so Großes mit SNOW passiert, bedeutet das oft, dass jemand weiß, dass etwas passieren wird. Woher wissen wir also, was…
Anzeige Snowflake: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7634
Wie wird sich Snowflake in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Snowflake-Analyse...
24.04. Snowflake Aktie: So kann man sich irren! Aktien-Broker 36
Analysten sehen noch Kurspotenzial Auf langfristiger Basis schätzen Analysten die Aktie der Snowflake als "Buy"-Titel ein. Denn von insgesamt 18 Analysten lagen diese Bewertungen vor14 Buy, 8 Hold, 0 Sell. Der Blick auf den zurückliegenden Monat verrät. 2 Buy, 2 Hold- und 0 Sell-Empfehlungen liegen aus der jüngsten Zeit vor. Damit gilt die Aktie kurzfristig aus institutioneller Sicht als "Buy"-Titel.…
22.04. Snowflake-Aktie: Die Wetten der Wale! Benzinga 12
Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine pessimistische Haltung zu Snowflake (NYSE:SNOW) eingenommen. Und Einzelhändler sollten das wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Wir wissen nicht, ob es sich um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt. Aber wenn etwas so…