Snap Aktie: Das muss man erstmal verdauen!

Snap: Was sagt die Stimmung aus?

Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Snap im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden vor allem und mehrheitlich positive Meinungen veröffentlicht. Allerdings beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen insbesondere mit den negativen Themen rund um Snap. Dieser Umstand löst insgesamt eine „Hold“-Bewertung aus. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung „Hold“.

Überkaufter RSI sorgt für Verdruss

Die technische Analyse betrachtet für Aktien auch das Verhältnis der Aufwärtsbewegungen und der Abwärtsbewegungen eines Kurses im Zeitablauf und zeichnet dies für einen Zeitraum von 7 Tagen im Relative Strength-Index auf. Anhand dieses sogenannten RSI ist die Snap aktuell mit dem Wert 73,67 überkauft. Daher gilt für dieses Signal die Einstufung „Sell“. Wird die relative Bewegung auf 25 Tage ausgedehnt (RSI25), ergibt sich für die Aktie ein Wert von 59,19. Dies gilt als Signal dafür, dass der Titel als weder überkauft noch -verkauft betrachtet wird. Dementsprechend lautet die Einstufung auf dieser Basis „Hold“. Insgesamt resuliert daraus für die RSI die Einstufung „Sell“.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Snap?

Snap: Analysten wittern Kaufchance

Geht es nach der langfristigen Meinung von Analysten, dann wird die Snap-Aktie die Einschätzung „Buy“ erhalten. Insgesamt liegen folgende Bewertungen vor22 Buy, 6 Hold, 0 Sell. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Snap vor. Schließlich ist auch das Kursziel der Analysten für die Bewertung der Aktie insgesamt interessant. Dieses wird bei 53,18 USD angesiedelt. Damit würde die Aktie künftig eine Performance von 456,84 Prozent erzielen, da sie derzeit 9,55 USD kostet. Diese Entwicklung führt zur Einstufung „Buy“. Für die gesamte Analysteneinschätzung vergeben wir als Redaktion insgesamt das Rating „Buy“.

Warum enttäuscht das Kursbild?

Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Snap-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 35,27 USD mit dem aktuellen Kurs (9,55 USD), ergibt sich eine Abweichung von -72,92 Prozent. Die Aktie erhält damit eine „Sell“-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Für diesen (14,78 USD) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls unter dem gleitenden Durchschnitt (-35,39 Prozent Abweichung). Die Snap-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem „Sell“-Rating bedacht. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein „Sell“-Rating.

Snap kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Snap jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Snap-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Snap
US83304A1060
10,21 EUR
2,36 %

Mehr zum Thema

Snap Aktie: Steht eine Kurswende an?
Aktien-Broker | 26.07.2022

Snap Aktie: Steht eine Kurswende an?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
09.05. SNAP-Aktie: Das ist nicht normal!Benzinga 56
Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine pessimistische Haltung zu Snap (NYSE:SNAP) eingenommen. Und das sollten Einzelhändler wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte. Wir wissen nicht, ob es sich um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt. Aber wenn etwas so Großes bei SNAP passiert, bedeutet das…
09.05. Snap Inc.-Aktie: Lange Wartezeit!Benzinga 27
Lieferschwierigkeiten Wer eine der Drohnen von Snap Inc. (NYSE:SNAP) kaufen möchte, muss fast vier Monate lang warten. Der CEO des Social-Media-Betreibers räumte gegenüber einem Journalisten ein, dass man mehr hätte machen sollen. Die Wartezeit für das $249,99 Pixy Flight Pack beträgt laut der Produkt-Website schätzungsweise 15-16 Wochen. Alex Heath, ein leitender Reporter von The Verge, sagte auf Twitter, dass Snap-CEO Evan Spiegel ihm im Nachhinein…
Anzeige Snap: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 5251
Wie wird sich Snap in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Snap-Analyse...
05.05. Snap-Aktie: Was ist hier los?Benzinga 9
Die Aktien mehrerer Unternehmen aus dem Streaming-, Social Media- und Gaming-Sektor, darunter Snap Inc (NYSE:SNAP), notieren inmitten der allgemeinen Marktstärke höher, nachdem die Federal Reserve angekündigt hat, den Leitzins um 50 Basispunkte anzuheben. Leitzins angehoben Die US-Notenbank hat am Mittwoch ihren Leitzins um 0,5 % auf eine neue Spanne zwischen 0,75 % und 1,0 % angehoben und damit erstmals seit…
05.05. Snap-Aktie: Das ist nicht normal!Benzinga 10
Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte. Wir wissen nicht, ob es sich um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt. Aber wenn etwas so Großes bei SNAP passiert, bedeutet das oft, dass jemand weiß, dass etwas passieren wird. Woher wissen wir also, was dieser Wal gerade getan hat? Heute…