Snap-Aktie: Das hat niemand erwartet!

Die Ergebnisse von Snap haben viele überrascht. Sehen Sie hier die wichtigsten Zahlen.

Snap gab während seiner Gewinnpräsentation bekannt, dass es sein erstes Quartal mit einem positiven Nettoergebnis abgeschlossen hat und damit die Schätzungen der Analysten für Gewinn, Umsatz und Nutzerwachstum im vierten Quartal übertroffen hat. Dies geschah einen Tag, nachdem Meta enttäuschende Prognosen für das erste Quartal veröffentlicht hatte, die anschließend mehrere Social-Media-Aktien nach unten zogen. Snap fiel am Donnerstag im Vorfeld der Bekanntgabe seiner Ergebnisse um 23,6 Prozent. Heute ist der Kurszwischenzeitlich um knapp 50 Prozent in die Höhe geschossen. Das Unternehmen ist mit ähnlichem Gegenwind konfrontiert wie Meta. Apples Datenschutzänderungen auf iOS erschweren die gezielte Ansprache von Verbrauchern mit Werbeinhalten. Ein Umsatzrückgang von 10 Milliarden Dollar im Jahr 2022 ist für Meta nicht unwahrscheinlich.

Das Wichtigste im Überblick

Die von Snap für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2021 gemeldeten Gewinne übertrafen die Erwartungen der Analysten. Der bereinigte Gewinn pro Aktie stieg um 135 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal und übertraf damit die Schätzungen der Analysten um mehr als das Doppelte. Die Umsatzerlöse sind im Vergleich zum Vorjahresquartal um 42 Prozent gestiegen und haben die Prognosen der Analysten übertroffen. Auch in Bezug auf die durchschnittlich täglich aktiven Nutzer übertraf Snap die Erwartungen. Im Jahresvergleich stieg die durchschnittliche Anzahl der täglich aktiven Nutzer um 20 Prozent. Das Wachstumstempo hat sich damit zwar gegenüber dem Vorquartal verlangsamt, aber es ist immer noch das fünfte Quartal in Folge mit einem Wachstum von mindestens 20 Prozent. Mit zunehmender Nutzerbasis wird die Plattform für Werbetreibende attraktiver, und Snap kann mit dem Verkauf von Werbeflächen mehr verdienen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Snap?

So wie andere Social-Media-Unternehmen, die Einnahmen aus dem Verkauf von Werbeflächen an Vermarkter erzielen, musste sich auch Snap an die Änderungen anpassen, die Apple Anfang letzten Jahres an seinem iOS vorgenommen hat. Apple führte eine neue Richtlinie zum Tracking von Apps ein. Danach müssen Apps die Zustimmung der iPhone-Nutzer einholen, bevor sie sie zu Werbezwecken verfolgen können. Viele Nutzer haben sich seitdem gegen das Tracking entschieden, was viele Werbetreibende dazu veranlasst hat, ihre Werbeausgaben auf Social-Media-Plattformen wie Snap zu kürzen. Snap gab auch eine Umsatzprognose für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 ab. Das Unternehmen schätzt, dass es im ersten Quartal einen Umsatz zwischen 1,0 und 1,1 Mrd. US-Dollar erzielen wird.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Snap-Analyse vom 20.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Snap jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Snap-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Snap
US83304A1060
22,83 EUR
4,20 %

Mehr zum Thema

SNAP-Aktie: Das ist nicht normal!
Benzinga | 09.05.2022

SNAP-Aktie: Das ist nicht normal!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
09.05. Snap Inc.-Aktie: Lange Wartezeit! Benzinga 188
Lieferschwierigkeiten Wer eine der Drohnen von Snap Inc. (NYSE:SNAP) kaufen möchte, muss fast vier Monate lang warten. Der CEO des Social-Media-Betreibers räumte gegenüber einem Journalisten ein, dass man mehr hätte machen sollen. Die Wartezeit für das $249,99 Pixy Flight Pack beträgt laut der Produkt-Website schätzungsweise 15-16 Wochen. Alex Heath, ein leitender Reporter von The Verge, sagte auf Twitter, dass Snap-CEO Evan Spiegel ihm im Nachhinein…
06.05. Snap-Aktie: Kurswahnsinn! Benzinga 170
Anleger, die während des COVID-19-Marktabsturzes im Jahr 2020 Aktien gekauft haben, konnten in den vergangenen zwei Jahren im Allgemeinen große Gewinne verzeichnen. Aber es steht außer Frage, dass einige namhafte Aktien seit dem Tiefpunkt der Pandemie besser abgeschnitten haben als andere. Snap's Big Run Ein Unternehmen, das in den letzten zwei Jahren ein Achterbahn-Investment war, war der Social-Media-Riese Snap Inc…
Anzeige Snap: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2380
Wie wird sich Snap in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Snap-Analyse...
05.05. Snap-Aktie: Das ist nicht normal! Benzinga 104
Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte. Wir wissen nicht, ob es sich um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt. Aber wenn etwas so Großes bei SNAP passiert, bedeutet das oft, dass jemand weiß, dass etwas passieren wird. Woher wissen wir also, was dieser Wal gerade getan hat? Heute…
04.05. Snap-Aktie: Mehrere Initiativen angekündigt! Benzinga 116
Snapchat, die Muttergesellschaft von Snap, Inc. (NASDAQ:SNAP) kündigte am Dienstag auf der 2022 NewFronts  mehrere Initiativen an, die das Unternehmen derzeit durchführt. Die vom Interactive Advertising Bureau  organisierte Veranstaltung dient als Marktplatz für digitale Inhalte, auf dem Medienkäufer einen ersten Blick auf die digitalen Inhalte der Großen und Mächtigen der Medien- und Unterhaltungsindustrie werfen können. Neue Originalinhalte Snap kündigte auf…