Silber: Des einen Leid ist des andern Freud!

Die hohe Inflation sorgt nach wie vor für Kopfzerbrechen bei Anlegern und Ökonomen. Für den Silberpreis könnte aber kaum etwas Besseres passieren.

Mit ihrer Entscheidung vom Donnerstag, den Leitzins im Euroraum abermals unangetastet zu lassen, stieß die EZB weitgehend auf Unverständnis. Viele Ökonomen sehen einen solchen Schritt als längst überfällig an mit Blick auf die besorgniserregend hohe Inflation. Die fällt schon jetzt so hoch wie seit 40 Jahren nicht mehr aus.

In Anbetracht der ohnehin schon schwierigen konjunkturellen Lage in Europa tut die EZB sich mit Gegenmaßnahmen aber deutlich schwerer als die US-Währungshüter bei der Fed. Jene haben bereits die erste Zinserhöhung hinter sich und im Laufe des Jahres könnten noch neun weitere folgen.

Angst essen Seele auf

Dass in Europa derartige Vorhaben noch im Reich der Fantasie zu verordnen sind, ist vordergründig großen Sorgen um einen möglichen wirtschaftlichen Abschwung zu verdanken. Ob das demonstrative Nichtstun der richtige Weg ist, um jenen zu begegnen, daran gibt es aber erhebliche Zweifel. Schließlich könnte auch die hohe Inflation zu großen Problemen sorgen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Silber?

Einige Experten rechnen damit, dass die Inflationsrate bis Jahresende ohne weitere Maßnahmen auf über zehn Prozent steigen könnte. Spätestens dann dürfte sich auch in der Bevölkerung mehr Widerstand sorgen, wo in Sachen Löhnen oftmals Erhöhungen von etwas mehr als fünf Prozent über drei Jahre schwer erkämpft werden müssen. Die hohe Inflation frisst derzeit derartige Lohnanpassungen vollständig auf.

Silber wieder schwer gefragt

Natürlich gibt es immer zwei Seiten der Medaille und damit an den Börsen sowohl Profiteure als auch Leidtragende. Zu ersterer Kategorie ist derzeit Silber zu zählen, die die Preise innerhalb weniger Tage um mehr als zehn Prozent in die Höhe schießen konnten.

Mit der jüngsten EZB-Entscheidung dürften nur noch mehr Anleger ihre Schäfchen ins Trockene bringen wollen und Rohstoffe wie Silber sind dafür noch immer die bevorzugte Möglichkeit. Je weiter die Inflation ansteigt, desto größer wird der Leidensdruck, das eigene Vermögen dagegen abzusichern. Gold und Silber sind dafür nach wie vor die bevorzugte Lösung.

Silber kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Silber jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Silber-Analyse.

Trending Themen

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...

Krypto-Wallets für NFTs

NFTs haben im vergangenen Jahr einen enormen Popularitätssc...
Silber
XC0009653103

Mehr zum Thema

Silber: Der Silberpreis in 10 Jahren
Andreas Opitz | 18.05.2022

Silber: Der Silberpreis in 10 Jahren

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
25.04. SILBER - Der Traum zu Ende? Stefan Salomon 364
Der Silberpreis konnte im Zuge eines Anstiegs des Goldpreises noch im Februar diesen Jahres eine Aufwärtsbewegung anstoßen. Doch im Gegensatz zum Gold konnte der Silberpreis kein neues Hoch generieren - die Notierungen für Silber blieben innerhalb einer weiten Range, die sich seit August 2020 im Kursverlauf ausbildete. Silber hat auch gegenüber Gold nicht den klassischen Stand als "Krisenmetall" oder "Wertaufbewahrungsmittel".…
24.04. Silber: Das ging schnell! Andreas Göttling-Daxenbichler 266
Noch vor wenigen Tagen war Silber kurz davor, aus einem Seitwärtstrend zwischen 24 und 26 US-Dollar nach oben auszubrechen. In der ausgelaufenen Woche hat das Blatt sich aber nun schlagartig gewendet. Zum Wochenende kamen die Silberpreise mit 24,07 Dollar schon wieder am unteren Ende dieser Range an. Ausschlaggebend dafür sind ohne jeden Zweifel neuerliche Zinssorgen an den Märkten, angefacht durch…
Anzeige Silber: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1959
Wie wird sich Silber in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Silber-Analyse...
16.04. Silber: Das oft vergessene Metall der Energiewende Dr. Bernd Heim 440
Es stellt bei den Anlegern das oftmals vergessene Edelmetall dar. Wenn es um die stark anziehende Inflation und den Schutz vor ihr geht, denken die meisten Investoren an das Gold und oftmals nur an das Gold. Während das Silber vergessen wird. Nicht viel anders ist die Lage beim industriellen Verbrauch. Auch hier wird immer wieder übersehen, dass das Silber nicht…
14.04. EZB bleibt kaltschnäuzig auf Inflationskurs Dr. Thorsten Polleit 200
Auf seiner Sitzung hat der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) beschlossen, die Zinsen unverändert zu lassen. Die auf der Pressekonferenz gemachten Äußerungen des EZB-Rates lassen erkennen, dass die „Inflationsbekämpfung“ leider keine Priorität in der Zinspolitik hat. Die „Sorgen“ der Geldpolitiker scheinen, den offiziell Worten zufolge, vorwiegend der Euro-Konjunktur zu gelten. Und dass obwohl es bereits zu einer Hochinflation im Euroraum gekommen ist. Zur Erinnerung:…