SibanyeStillwater: Schuldenfrei und dividendenstark

Liebe Leser,

die Inflation steigt wieder und sie tut dies mit einer Dynamik, die nicht unterschätzt werden, sollte, auch wenn die Notenbanken rund um den Globus derzeit nicht müde werden, uns verbale Beruhigungspillen zu verabreichen. Wenn aber außer verbalen Aktionen nichts geschieht, vor allem nicht an der Zinsfront, müssen Sie als Anleger selbst aktiv werden.

Ein beliebter und über die Jahrhunderte hinweg immer wieder extrem verlässlicher und auch sehr erfolgreicher Schutz gegen die Inflation war und ist das Gold. Als Argument gegen einen Kauf von Goldbarren oder -münzen wird immer wieder vorgebracht, dass Gold keine Zinsen bringt.

Nun, auf sichere Staatsanleihen gibt es derzeit auch keine Zinsen, aber der Hinweis auf die fehlende Rendite beim physischen Goldkauf ist sicher berechtigt. Wer nicht nur auf den Kursgewinn eines heute gekauften Goldbarrens setzen möchte, für den ist deshalb die Investition in einen Goldproduzenten eine mögliche Alternative.

Diese waren aber in der Vergangenheit dafür bekannt, dass sie entweder gar keine oder nur vergleichsweise geringe Dividenden ausgeschüttet haben. Das ist bei vielen Unternehmen in der Branche auch heute noch so. Die Zeiten haben sich allerdings geändert und man findet im Goldsektor mittlerweile durchaus interessante Dividendenwerte.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Sibanye Stillwater?

Gold aus 4.000 Meter Tiefe

Mit dem südafrikanischen Unternehmen SibanyeStillwater möchte ich Ihnen einen dieser Goldproduzenten heute vorstellen. Entstanden ist das Unternehmen, damals noch unter dem Namen Sibanye Gold als Ausgliederung aus dem südafrikanischen Gold-Fields-Konzern. Diesem erschienen seine Minen in Südafrika seinerzeit nicht mehr aussichtsreich genug, um diese selbst betreiben zu wollen.

Die Zurückhaltung bei Gold Fields war verständlich, denn die Minen am Kap reichen bis auf 4.000 Meter hinab und zählen damit zu den tiefsten Produktionsstätten der Welt. Sibanye hat den vermeintlichen Klotz am Bein in den letzten Jahren zu einem starken Asset weiterentwickelt. Die Lebensdauer der Minen wurden verlängert, Ausbeute und Ertrag so weit optimiert, dass man auch bei schwächeren Goldpreisen mit einer sehr auskömmlichen Marge arbeiten konnte.

Die Fokussierung auf Südafrika hat Sibanye zunächst beibehalten, den Fokus auf das Gold allein, aber schnell aufgegeben. Nach und nach hat man den Wandel von einem Gold- zu einem Edelmetallproduzenten vollzogen, denn heute nehmen die Elemente der Platingruppe, (Platin, Palladium und Rhodium) eine recht dominante Stellung im Produktionsmix ein.

Stark gewachsen ist man in den vergangenen Jahren durch Akquisitionen. Sie wurden ausgesprochen clever abgewickelt, denn anders als beispielsweise Branchenführer Barrick Gold, der 2011/12 auf dem Höhepunkt des Goldpreises seine Zukäufe getätigt hat, agierte Sibanye in einer antizyklischen Weise. Man griff besonders beherzt dann zu, wenn die Preise am Boden waren.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Sibanye Stillwater sichern: Hier kostenlos herunterladen

Die Angst vor den hohen Schulden ist wie die Schulden selbst Geschichte

Das hat dem Markt, wie bereits ein flüchtiger Blick auf den langfristigen Chart zeigt, zunächst gar nicht geschmeckt. Insbesondere die Übernahme des amerikanischen Stillwater-Konzerns kam bei den Anlegern nicht gut an. Gestoßen hat man sich an den hohen Schulden, die dafür aufgenommen werden mussten.

In der Tat waren die Schulden hoch und haben dazu geführt, dass die Dividende für einige Jahre ausgesetzt wurde. Durch die Stillwater Übernahme hat sich nicht nur der Firmenname zu SibanyeStillwater weiterentwickelt, sondern es entstand nach Norilsk Nickel (Nornickel) der zweitgrößte Palladiumproduzent, während man selbst beim Platin und Rhodium führend ist.

Heute wissen wir, der Zukauf war richtig und er erfolgte auch zu einem optimalen Zeitpunkt, denn seit dem Kauf kannten die Preise für Palladium und Rhodium nur noch die Richtung steil nach oben. Das spülte sehr viel Geld in die Kassen des Unternehmens und dieses wurde konsequent dazu genutzt, die Schulden zu reduzieren. Ende 2019 wurden die letzten Wandelanleihen in Eigenkapital gewandelt und seitdem ist der Konzern schuldenfrei.

Wie stark die Gewinne bei SibanyeStillwater derzeit sprudeln, zeigt ein Blick auf die Zahlen zum vergangenen Jahr. Der Umsatz kletterte „nur“ um 75 Prozent, der Gewinn hingegen stieg um den Faktor 400 auf 1,8 Mrd. US-Dollar. Das Ergebnis pro Aktie verbesserte sich dadurch von 0,001 auf 0,73 US-Dollar.

Aussicht auf jährlich fünf Prozent Rendite

Seit 2020 wird auch wieder eine Dividende bezahlt. Sie lag im letzten Jahr bei ungefähr fünf Prozent. In dieser Größenordnung sind auch die zukünftigen Dividenden zu erwarten, denn das Unternehmen hat sich auf die Fahne geschrieben, seinen Aktionären auch in den kommenden Jahren Dividenden zu zahlen, die bezogen auf den aktuellen Kurs einer Dividendenrendite von rund fünf Prozent entsprechen.

Das sind gerade vor dem Hintergrund des starken Kursanstiegs der letzten Monate sehr erfreuliche Aussichten. Hinzu kommt, dass die Aktie im Anschluss an das neue Allzeithoch seit Ende April wieder deutlich zurückgekommen ist und damit auch Nachzügler noch eine interessante Einstiegschance vorfinden.

Kaufen können interessierte Anleger den Wert, indem sie entweder die Originalaktie (ZAE000259701) an der Börse in Johannesburg oder hier in Deutschland ordern oder auf die amerikanischen ADRs (US82575P1075) zurückgreifen. Ihr Preis ist allerdings optisch deutlich höher als der der Originalaktie, weil in einem ADR vier Originalaktien zusammengefasst werden. Mit Blick auf das in der Vorwoche zu den ADRs Gesagte, bevorzuge ich persönlich auch in diesem Fall die Originalaktie.

Sollten Sibanye Stillwater Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Sibanye Stillwater jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Sibanye Stillwater-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Sibanye Stillwater
ZAE000259701
2,79 EUR
-2,79 %

Mehr zum Thema

Sibanye-Stillwater teilt aktualisierte Informationen über seine SA PGM Betriebe mit
IRW Press | 01.04.2022

Sibanye-Stillwater teilt aktualisierte Informationen über seine SA PGM Betriebe mit

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
28.03. Sibanye-Stillwater: Ernennung von Führungskräften IRW Press 110
Quelle: IRW Press Johannesburg, 28. März 2022: Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SSW und NYSE: SBSW - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sibanye-stillwater-ltd/ ) freut sich, die Interessengruppen über die Ernennung von Führungskräften zu informieren, die die Umsetzung und den strategischen Fokus verbessern werden. Thabisile Phumo wurde zum Executive Vice President (EVP) Stakeholder Relations (SA) mit Wirkung vom 1. April 2022 ernannt und berichtet an den Chief…
25.03. Sibanye-Stillwater: Wertpapierhandel durch eine Führungskraft IRW Press 98
Quelle: IRW Press Johannesburg, 24. März 2022: Sibanye-Stillwater, (Tickers JSE: SSW and NYSE: SBSW - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sibanye-stillwater-ltd/) veröffentlicht gemäß den Paragrafen 3.63 bis 3.74 der JSE Limited Listings Requirement (Kotierungsvoraussetzungen) das Folgende:NameRA StewartPositionChief Operating OfficerUnternehmenSibanye-Stillwater LimitedArt der BeteiligungDirekt und nutznießendArt der TransaktionAktienverkauf auf dem MarktDatum der Transaktion 23. März 2022Anzahl der Aktien 150.000Art der Wertpapiere StammaktienMarktpreisZAR 67,00Gesamtwert ZAR 10.050.000,00In Bezug auf…
Anzeige Sibanye Stillwater: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1846
Wie wird sich Sibanye Stillwater in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Sibanye Stillwater-Analyse...
09.03. Sibanye Stillwater: Wertpapierhandel durch Directors, Führungskräfte und Mitarbeiter IRW Press 128
Quelle: IRW Press Johannesburg, 9. März 2022: Sibanye-Stillwater, (Tickers JSE: SSW and NYSE: SBSW - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sibanye-stillwater-ltd/) veröffentlicht gemäß den Paragrafen 3.63 bis 3.74 der JSE Limited Listings Requirement (Kotierungsvoraussetzungen) das Folgende:NameNJ FronemanPositionExecutive DirectorUnternehmenSibanye-Stillwater LimitedArt der BeteiligungDirekt und nutznießendArt der TransaktionADR-Verkauf auf dem MarktDatum der Transaktion 4. März 2022Anzahl der Aktien 90.479Art der Wertpapiere ADRsMarktpreis $19.849Gesamtwert $1.795.917,67Art der BeteiligungDirekt und nutznießendDatum…
08.03. Sibanye-Stillwater erhält Streikankündigung von NUM und AMCU IRW Press 140
Quelle: IRW Press Johannesburg, 8. März 2022: Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SSW und NYSE: SBSW - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sibanye-stillwater-ltd/) teilt mit, dass es von der Association of Mineworkers and Construction Union (AMCU) und der National Union of Mineworkers (NUM) die Mitteilung erhalten hat, dass die Gewerkschaften beabsichtigen, ab der Abendschicht am Mittwoch, den 9. März 2022, einen geschützten Streik in den südafrikanischen Goldbetrieben…