Shorties werden aus dem Markt gedrückt – Geht die DAX-Rallye in die nächste Runde?

Kaum etwas tut mehr weh, als in einem rasant steigenden Markt short zu sein. Denn die Schmerzen wirken gleich doppelt: Zum einen, weil man mit der Position falsch liegt, d.h. keinen Gewinn macht.

Zum anderen, weil jeder Punkt nach oben den Verlust erhöht und damit den Druck, die Position zu schließen. Irgendwann ist der Punkt maximaler Schmerzen erreicht und der Shortseller muss – meist zu Höchstpreisen – seine Position zurückkaufen, womit er die Hausse weiter verstärkt, in Fachkreisen Short Squeeze genannt.

Diese Situation hatten wir letzten Freitag, als viele Profianleger knapp unterhalb des alten DAX-Rekordhochs auf fallende Kurse gesetzt haben, der DAX aber immer weiter auf stetig neue Hochs geklettert ist.

Spätestens im Bereich 15.400 Punkte setzten dann die Positionsschließungen ein und der Dax nahm nochmals kräftig Fahrt auf. Auf Wochensicht legte der DAX 1,5 Prozent auf 15.459 Punkte zu, ein neuer Rekord auf Wochenschlusskursbasis. Im späten Handelsverlauf sorgten neue Rekorde an den US-Börsen dafür, dass der DAX bis 22.00 Uhr sogar noch die 15.500er-Marke übersprang und bis auf 15.506 Punkte zulegen konnte.

Vieles spricht für weitere Kursgewinne in der neuen Handelswoche

Das Umfeld für weitere Kursgewinne am Aktienmarkt scheint momentan perfekt: In China brummt die Wirtschaft und wuchs im letzten Quartal um fast 20 Prozent.

Auch wichtige Konjunkturdaten in den USA signalisierten letzte Woche, dass die US-Wirtschaft wieder kräftig Fahrt aufnimmt. Gleichzeitig bleiben die Zinsen niedrig, die Notenbanken stützen mit milliardenschweren Rückkaufprogrammen und die Regierungen pumpen Billionen von US-Dollar und Euro in ihre heimischen Volkswirtschaften.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Auch von Unternehmensseite kamen letzte Woche fast durchweg positive Signale, vor allem die US-Großbanken überraschten mit hervorragenden Quartalszahlen. Aber auch in vielen anderen Branchen lagen die Quartalsergebnisse über den Erwartungen und trugen zur positiven Entwicklung am Aktienmarkt bei.

Deshalb blicken die Anleger gespannt auf die nächste Woche, wenn auch am deutschen Aktienmarkt die Berichtssaison startet. Allerdings ist die Erwartungshaltung bereits sehr hoch, so dass bei Enttäuschungen die Gefahr von Rückschlägen – auch angesichts der inzwischen sehr hohen Bewertungen am Gesamtmarkt – zuletzt deutlich zugenommen hat.

Charttechnik mahnt zu Vorsicht

Neben dem DAX markierten hierzulande auch der MDAX und der SDAX in der letzten Woche neue Höchststände, in den USA kletterten sowohl Dow Jones wie auch Nasdaq und S&P500 auf neue Rekordhochs.

Auch wenn der Aufwärtstrend weiter intakt ist und das Gesamtmarktumfeld positiv, mehren sich angesichts der fulminanten Kursrallye der letzten Wochen und Monate inzwischen die Anzeichen für eine mögliche Korrektur.

Denn seit seinem Jahrestief im letzten Jahr bei 8.841 Punkten hat der DAX innerhalb eines Jahres ca. 75 Prozent zugelegt, weshalb eine (gesunde) Korrektur durchaus auch mal heftiger ausfallen kann.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Deshalb sollte Anleger bei den anstehenden Konjunkturdaten und Quartalsbilanzen ganz genau hinschauen, um mögliche Trends frühzeitig zu erkennen.

Berichtssaison nimmt Fahrt auf

Während es in der neuen von konjunktureller Seite eher ruhig ist, nimmt die Berichtssaison kräftig an Fahrt auf. Im Kalender sollten sich Anleger vor allem folgende Termine anstreichen:

Montag –  DE: Auftragsbestand verarbeitendes Gewerbe Februar; EU: Leistungsbilanzsaldo Februar

Dienstag –  DE: Erzeugerpreise März

Donnerstag – EU: EZB-Entscheid Einlagensatz; USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe Woche; Frühindikatoren März, Verkäufe bestehender Häuser März

Freitag – DE: Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe April; EU: Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe April; USA: Neubauverkäufe März

Von Unternehmensseite besonders interessant sind am Mittwoch die Quartalszahlen der Deutschen Börse AG, am Donnerstag vom Walldorfer Softwarekonzern SAP und am Freitag vom Autobauer Daimler.

Neben diesen beiden DAX-Unternehmen gibt es auch Quartalszahlen von Mensch und Maschine und Sartorius (Mittwoch), Amadeus FiRe, Adva Optical, Gigaset, elumeo, HAWESKO und InTiCa (alle Donnerstag) sowie BB Biotech und Software AG (Freitag).

Asiatische Börsen starten fester – DAX gewinnt vorbörslich leicht

Postive Vorgaben kommen kurz vorm Start in die neue Handelswoche von den asiatischen Börsen.

In Japan legt der Nikkei 0,2 Prozent auf 29.730 Punkte zu, der Hang Seng gewinnt 0,6 Prozent auf 29.970 Punkte und der vielbeachtete Shanghai A-Index klettert 0,8 Prozent auf 3.591 Zähler.

Rund eine halbe vor Handelsstart berechnet die Deutsche Bank die Indikation auf den DAX mit 15.481 Punkten, beim CFD Broker CMC Markets wird der Germany30 bei 15.485 Punkten gehandelt und damit rund 20 Punkte über dem Schlusskurs vom letzten Freitag.

Sollten Nel ASA Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
Nel ASA
NO0010081235
1,42 EUR
7,88 %

Mehr zum Thema

NEL ASA-Aktie: Die Bullen greifen wieder an
Dr. Bernd Heim | 12:35

NEL ASA-Aktie: Die Bullen greifen wieder an

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
08:00 NEL ASA-Aktie: Wird das was? Lisa Feldmann 392
Liebe Leser, wie es scheint, hat die NEL ASA-Aktie derzeit nicht unbedingt das Zeug dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen. Dies berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Eigentlich scheint es rund zu laufen bei der NEL ASA-Aktie, denn der Wert befindet sich in einer Erholung. Doch kann es weiterhin aufwärts gehen? Die Entwicklung! Die NEL ASA-Aktie…
Fr Wasserstoff-Aktien: Nel ASA und Plug Power: Hammer-News heizt Wettlauf an Claudia Wallendorf 3964
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien verheißen massive Wachstumschancen. Davon gehen inzwischen viele Analysten aus. Allerdings stellen sich viele Anleger die Frage, wann sich das in den Bilanzen der Unternehmen niederschlägt. Zudem verschärft sich für Nel ASA und Plug Power der Kampf um den Markt für Elektrolyseure. Mehr darüber erfahren Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Dass Wasserstoff-Aktien sich extrem volatil…
Anzeige Nel ASA: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3695
Wie wird sich Nel ASA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nel ASA-Analyse...
Fr Nel Asa-Aktie: Lohnt sich der Kauf? Andreas Opitz 95452
Blickt man sich den Preisverlauf der letzten Jahre an, so kann man erkennen, die Kurse notieren auf einem Niveau von etwa Anfang 2020. Damit wird deutlich, derzeit befindet sich das Wertpapier in einer tiefen Korrektur. Bevor es sich lohnt zu kaufen, sollten zunächst Einstiegssignale abgewartet werden. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Nel Asa-Aktie…
Do Hot Stock: Dax, Dow Jones, Gold, Nel Asa und Co. - Risiken steigen Bernd Wünsche 1502
Liebe Leser, die Kurse im Dax, MDax, Dow Jones schwanken permanent. Die Sorge vor einer Inflationierung ist groß. Welche Antwort ist die derzeit beste? Nel Asa oder Gold? Zocken oder absichern? Der Feiertag bietet Gelegenheit für einige Gedanken dazu. Nel Asa, Gold oder Dax-Aktien? Die Situation eskaliert Die Gemengelage an unseren Finanzmärkten scheint unüberschaubar. Der Krieg in der Ukraine hält…

Nel ASA Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Nel ASA Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz