x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Shell-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Die jüngste Analyse der Privatbank Berenberg ist positiv anzusehen. Sollten Sie die Shell-Aktie daher jetzt kaufen oder ein Rücksetzer abwarten?

Auf einen Blick:
  • Shell – führendes Energieunternehmen
  • Die fundamentale ist als solide zu bezeichnen
  • Aus technischer Sicht heraus besteht ein intakter Bullenmarkt

Erst in diesen Tagen hat sich der Analyst Henry Tarr von der Privatbank Berenberg zu Shell geäußert. Die Einstufung wird auf “Buy” belassen. Zudem setzt er das Kursziel von 2800 auf nun 2910 zur Oberseite. Weiterhin wird die Schätzung für den Gewinn je Aktie erhöht. Das ist doch ein Investitionsgrund, gibt es noch andere? In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die Shell-Aktie jetzt zu kaufen.

Ist jetzt ein Kauf angebracht? Um diese Frage seriös beantworten zu können, werden verschiedene Kriterien untersucht. So wird etwa die fundamentale und die charttechnische Situation, die Analystenschätzungen sowie die Aktionärsstruktur zurate gezogen. Doch fangen wir von vorne an, was ist Shell überhaupt?

Shell – weltweit führendes Energieunternehmen

Shell plc ist als Energie- und Petrochemieunternehmen in Europa, Asien, Ozeanien, Afrika, den Vereinigten Staaten und dem Rest Amerikas tätig. Das Unternehmen ist in den Segmenten Integrated Gas, Upstream, Marketing, Chemicals and Products sowie Renewables and Energy Solutions tätig. Es erkundet und fördert Erdöl, Erdgas und Erdgasflüssigkeiten, vermarktet und transportiert Öl und Gas, produziert Gas-to-Liquids-Kraftstoffe und andere Produkte und betreibt die für die Gasversorgung notwendige Upstream- und Midstream-Infrastruktur.

Das Unternehmen vermarktet und handelt außerdem mit Erdgas, Flüssigerdgas (LNG), Rohöl, Strom und Emissionsrechten und vermarktet und verkauft LNG als Kraftstoff für schwere Nutzfahrzeuge und Schiffe. Darüber hinaus handelt und raffiniert das Unternehmen Rohöl und andere Rohstoffe wie kohlenstoffarme Kraftstoffe, Schmiermittel, Bitumen, Schwefel, Benzin, Diesel, Heizöl, Flugzeugtreibstoff und Schiffskraftstoff, produziert und verkauft petrochemische Produkte für die Industrie und betreibt Ölsandaktivitäten. Darüber hinaus produziert das Unternehmen Grundchemikalien wie Ethylen, Propylen und Aromaten sowie chemische Zwischenprodukte wie Styrolmonomer, Propylenoxid, Lösungsmittel, Waschmittelalkohole, Ethylenoxid und Ethylenglykol.

Darüber hinaus erzeugt das Unternehmen Strom aus Wind- und Sonnenenergie, produziert und vertreibt Wasserstoff und bietet Dienstleistungen für das Aufladen von Elektrofahrzeugen sowie die Speicherung von Strom an. Das Unternehmen war früher unter dem Namen Royal Dutch Shell plc bekannt und änderte im Januar 2022 seinen Namen in Shell plc. Shell plc wurde 1907 gegründet und hat seinen Hauptsitz in London, Vereinigtes Königreich.

Wertpapier: Shell-Aktie
Branche: Öl und Gas Integriert
Webseite: https://www.shell.com
ISIN: GB00BP6MXD84
Dividende: 0,25

Firmenlogo fuer Firma...

Was gibt es Neues?

24. October 2022 | Shell-Aktie: Ein unsanftes Erwachen! - Eigentlich begann die neue Woche an der Börse recht freundlich. Zumindest hierzulande freuten die Aktionäre sich über weitere Zugewinne und der DAX schaffte es schon wieder auf die Marke von 12.800 Punkten. Doch nicht jeder stand heute Morgen als Gewinner da. Im Falle von Shell mussten die Aktionäre deutliche Verluste hinnehmen. Um 1,5 Prozent ging es hier bis zum Vormittag… Quelle: Finanztrends

21. October 2022 | Shell: Der Öldinosaurier ist noch lange nicht ausgestorben! - Liebe Leserin, lieber Leser, ich denke, dass jeder von uns mit Shell die Begriffe Öl, Benzin und eventuell noch LNG-Autogas verbinden. Wenn der Konzern nur in diesen Bereichen agieren würde, wäre das ein Geschäftsmodell mit eher begrenzten Perspektiven. Denn die Energiewende ist in vollem Gange. Der Verbrauch an fossilen Energieträgern wird sicherlich nicht plötzlich zusammenbrechen. Aber er wird sinken. Denn… Quelle: Finanztrends

20. October 2022 | Shell-Aktie: Aus und vorbei! - Es gab Zeiten, da wurde heftig darüber diskutiert, ob denn nun Elektro-Autos oder doch Wasserstoffautos die richtige Wahl für die Mobilitätswende sind. Mittlerweile haben die E-Autos sich aber durchgesetzt. Kaum noch jemand zweifelt daran, dass jenen die Zukunft zumindest bei privaten Pkw gehört. Auch bei Shell setzt man in Zukunft voll auf die elektronische Zukunft. Drei Wasserstofftankstellen in Großbritannien will… Quelle: Finanztrends

Auflistung der Aktionäre

Sobald hochkarätige Investmentfirmen wie Blackrock oder The Vanguard Group in die Shell-Aktie investiert haben, lohnt es sich, die Investitionsmöglichkeit genauer unter die Lupe zu nehmen. Schließlich handelt es sich um einige der größten Beteiligungsgesellschaften der Welt. Wenn sie sich für ein Unternehmen engagieren, muss da etwas dran sein.

NameAktien%
Norges Bank Investment Management199 072 3552,71%
The Vanguard Group, Inc.132 933 0001,81%
BlackRock Fund Advisors131 593 5691,79%
BlackRock Advisors (UK) Ltd.102 293 0001,39%
Wellington Management Co. LLP74 483 6391,01%
Vanguard Global Advisers LLC68 070 2420,93%
BlackRock Investment Management (UK) Ltd.52 833 0000,72%
Royal London Asset Management Ltd.48 188 0000,66%
GIC Pte Ltd. (Investment Management)47 107 0000,64%
Northern Trust Global Investments Ltd. (Securities Lending)44 954 0000,61%

So steht es fundamental um Shell

Die Fundamentaldaten können als sehr solide bezeichnet werden. Immerhin haben mehr als zwei Drittel einen schwächeren Mix aus Wachstum, Rentabilität, Verschuldung und Vorhersagbarkeit. Auch aus kurzfristiger Sicht heraus ist eine attraktive Situation gegeben, so marketscreener.com. Bei der Shell-Aktie sind mehr Stärken, als Schwächen zu finden.

Beispielsweise ist eine sehr attraktive Bewertung im Verhältnis zum Unternehmensgewinn gegeben. Auch auf Basis der Kennzahl „Unternehmenswert zu Umsatz“ ist eine niedrige Bewertung zu erkennen. Angesichts verschiedener anderen Kriterien kommen Analysten zu der Auffassung, dass das Unternehmen unterbewertet ist. Das sind Gründe, die dafür sprechen, die Shell-Aktie zu kaufen.

Stimmen die Gewinne und wie ist die Umsatzentwicklung?

EBITDA ist ein anderes Wort für den operativen Gewinn. Diese Art der Betrachtung des Gewinns zu verwenden, bringt einige Vorteile mit sich. Denn so ist es möglich, Verkaufserlöse aus unter anderem Tochtergesellschaften oder Firmenanteilen auszuklammern. Wie sieht’s bei Shell aus? Der operative Gewinn ist erst zum letzten Quartal zurückgegangen. Das ist kein optimales Zeichen.

Was machen eigentlich die Umsätze? Grundsätzlich ist es so, dass Umsätze stabil und steigend sein sollten. Damit kann nämlich auch ein entsprechender Gewinn pro Aktie generiert werden. Arbeitet das Unternehmen mit guten Umsätzen sowie dementsprechend gewinnträchtig, dann kann auch der Kurs der Shell-Aktie steigen und es lohnt sich zu kaufen. Vonseiten der Umsätze ist ein minimaler Rückgang zu bemerken.

5 | 8
PUNKTE
Score Berechnung
  • Umsatzplus > 10% Umsatzplus = 59,50 %
  • EBIT-Marge > 10% EBIT-Marge = 12,60 %
  • EK-Rendite > 10% EK-Rendite = 3,62 %
  • Cashflow-Marge > 5% Cashflow-Marge = 12,51 %
  • KUV < 10 KUV = 0,47
  • Verschuldung < 50% Verschuldung = 56,50 %
  • RSI < 50 Relative Strenght Index (RSI) = 39,24
  • Stochastik < 30 Stochastik = 67,53
5 | 8
PUNKTE
Shell plc Aktien Rating vom 25.11.2022 – 5 von 8 Punkten!

Wie stehen die Experten zur Shell-Aktie?

Im Augenblick beschäftigen sich ganze 19 Analysten mit dem Unternehmen. Im Mittel kommen sie zu der Empfehlung von “Kaufen”. Das durchschnittliche Kursziel sehen die Analysten bei rund 34,00 USD. Damit ist immer noch eine gute Aufwärtschance gegeben. Ganze zwölf Experten sprechen sich dafür aus, die Shell-Aktie zu kaufen, sei das Richtige. Alles in allem sind die Experten im Unternehmen sehr wohlgesonnen.

Der Chartverlauf der Shell-Aktie

Anleger fragen sich oft, ob sie in Shell investieren sollten. Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie verschiedene Aspekte des Unternehmens berücksichtigen. Ein wichtiger Aspekt ist die technische Analyse. Dabei geht es um das Erkennen von Mustern in den Finanzdaten, die anzeigen, wie sich der Markt entwickeln wird.

Die markanten Hochpunkte sind wie folgt anzugeben. Allzeithoch: 2.741,17 € und 52‑Wochenhoch: 2.454,00 € . Die relevanten Tiefpunkte sind bei Allzeittief: 255,08 € sowie 52‑Wochentief: 1.555,67 € zu finden. Derzeit handelt die Shell-Aktie bei 2.428,00 € . Laut Markttechnik ist mit immer wieder steigenden Hochpunkten ein intakter Bullenmarkt gegeben. Das ist hier der Fall, übergeordnet liegt ein Bullenmarkt vor.

Der Preisverlauf der Shell-Aktie

Shell Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max