Sensationelle Entwicklung bei BioNTech!

BioNTech ist immer stärker geworden - nun wird es spannend!

Eine der großen Überraschungen der vergangenen Wochen ist sicherlich die Aktie von BioNTech. Das Mainzer Unternehmen dümpelte an den Aktienmärkten über einen längeren Zeitraum kräftig vor sich hin. Nun gelang ein deutlicher Durchbruch.

BioNTech: Nasdaq und Co. zeigen sich begeistert

Die Notierungen haben in den vergangenen Wochen in vielerlei Hinsicht eine begeisternde Entwicklung genommen. Ein Blick auf die jüngsten Daten: Die Aktie konnte innerhalb von einer Woche nunmehr inklusive erster kleinerer Gewinne am Montagmorgen einen Aufschlag in Höhe von 11 % realisieren. 11 % sind ein überdurchschnittlicher Sprung an den Börsen und auch unter den Konkurrenten der Impfstoff-Produktion (der Corona-Impfstoff-Hersteller) eine Ausnahme.

Zum Vergleich: Valneva, das Unternehmen, das mit Tot-Impfstoffen bald den Markt erobern soll, ist auch geklettert. Es ging allerdings nur um fast 6 % aufwärts, womit sich die Entwicklung von BioNTech noch einmal als besonders stark zeigt.

BioNTch ist nun auch bezogen auf das laufende Jahr mit dem verbleibenden Minus von -22% wieder etwas stärker geworden, betonen Kursbeobachter. Der Hintergrund ist ein eminenter Stimmungswandel.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

News zur Branche, News zur BioNTech

BioNTech hat nun mit seinem US-Partner Pfizer in den USA von der dortigen Behörde FDA die volle Zulassung für Corona-Impfstoffe im Bereich der Teens erhalten. Dies war bis dato oft in Frage gestellt worden, nachdem jüngst beispielsweise Uruguay vorläufig die Impfung der mRNA-Impfstoffe bei Kindern bis zu 13 Jahre durch ein Gericht in Montevideo hat bremsen lassen.

BioNTech hat mit der Zulassung in den USA zwar das Geschäftsfeld nur etwas erweitern können. Dennoch geht von der Genehmigung ein wichtiges Signal auch für andere westliche Märkte und Zulassungsstellen aus – möglicherweise wird es auch dort zu einer relativ raschen Zulassung kommen können (die vollständig ist). Zweifel an dem Impfstoff scheinen damit zumindest von offizieller Seite weitgehend ausgeräumt.

Die Stimmung besserte sich allerdings auch – so zumindest die Wahrnehmung – durch eine weitere Mitteilung, die an die EMA adressiert war. Die EMA ist die Zulassungsbehörde in der EU. Pfizer, der Geschäftspartner von BioNTech, bot demnach variierte oder veränderte Corona-Impfstoffe für die Zielgruppe der Kinder von 6 Monaten bis zu 5 Jahren an. Dies ist ein Anlass, um weitere mögliche Geschäfte in dieser Zielgruppe für möglich zu halten. Die Politik drängt auf Lösungen für den Herbst, die Statistiker zeigen aktuell bereits steigende Corona-Infektionszahlen und offenbar auch steigende Zahlen in den Intensivstationen. Dies dürfte für weitere Impfkampagnen eine gute Grundlage sein.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu BioNTech sichern: Hier kostenlos herunterladen

Damit könnte sich auch das wirtschaftliche Ergebnis von BioNTech noch einmal verbessern. Hintergrund ist der Umstand, dass BioNTech für das laufende Jahr einen Umsatz von 13 bis 17 Milliarden Euro vermuten lässt. Dies wiederum ist eine weite Spanne, die von Beginn an die Bewertung von BioNTech als Unternehmen etwas erschwert hat.

Nun sind neue Geschäftsfelder mit angepassten Impfstoffen (sowohl auf Omikron wie auch auf neue Altersgruppen) ein guter Anlass, um die Umsatzentwicklung auch für das laufende und das kommende Jahr zumindest positiv zu beurteilen. Für das Jahr 2023 waren ursprünglich 9 Milliarden Euro Umsatz avisiert worden. Mit neuen Variationen und einem pandemiebedingt erneut steigenden Bedarf ist hier – spekulativ – noch Luft nach oben.

Die Margen für die Unternehmen sind brillant. BioNTech verdient etwa 55 % des Umsatzes in Form von Gewinnen. Das Unternehmen arbeitet damit hochprofitabel und kann bei – möglicherweise – steigenden Umsatzerwartungen auch die Gewinnerwartungen noch einmal aufwärts schrauben. Das bedeutet aktuell, dass zumindest 8 Milliarden Euro Gewinn in einer groben Schätzung für das laufende Jahr möglich zu sein scheinen. Die Marktkapitalisierung beläuft sich demgegenüber auf 40,7 Milliarden Euro.

Der Taschenrechner zeigt weiterhin, dass BioNTech nur ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von ungefähr 5 ausweist. Würde der Umsatz 2023 beispielsweise auf 10 Milliarden Euro taxiert sein, würden bei den aktuellen Marken gut 5 Milliarden Euro Gewinn realistisch bleiben. Auch vor diesem Hintergrund wäre noch ein niedriges KGV von 8 zu konstatieren. Nach den jüngsten Meldungen also ist BioNTech wirtschaftlich betrachtet günstig.

Der Markt scheint dies nun zu honorieren. Die Kursentwicklung ist wie oben beschrieben recht positiv. Charttechnisch ist die Aktie mit einem Wert von etwa 1,67 Euro nun nahe an der vormals wichtigen Obergrenze von 170 Euro angekommen. Zumindest hat BioNTech damit wieder einen bedeutenden Bereich erreicht, der in den kommenden Tagen Beachtung finden wird.

Die Aktie hat zudem auch aus technischer Hinsicht wieder deutliche Aufholtendenzen. Immerhin nähert sich der Wert dem GD 200 wieder an. Die 200-Tage-Linie ist nur noch 8 % entfernt. Nach den aktuellen Eindrücken kann es vergleichsweise schnell gehen, bis der Wert wieder in diese Richtung tendiert, was wiederum einen deutlichen Schub nach oben bringen kann. Zudem gelang es BioNTech zuletzt, den GD100 wieder anzugreifen. Die 100-Tage-Linie verläuft mittlerweile 17 % unterhalb der Aktie. Dies gilt als besonders gutes Zeichen, insofern damit die bis dato fälligen Hindernisse und Hürden aus dem Weg geräumt worden sind.

Wirtschaftlich hat sich die Situation damit in den vergangenen Tagen deutlich entspannt. Charttechnisch sieht es für den Titel wieder besser aus und auch technisch hat sich das Bild sehr stark aufgehellt. Die Aktie scheint damit wieder auf dem Weg in deutlich bessere Zeiten zu sein – zumindest sind die Vorzeichen aktuell sehr stark. Es kann in den kommenden Sitzungen zu Überraschungen kommen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 13.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BioNTech-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BioNTech. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BioNTech Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BioNTech
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BioNTech-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
BioNTech
US09075V1026
156,20 EUR
1,66 %

Mehr zum Thema

BioNTech: Wieder im Sinkflug?
Andreas Göttling-Daxenbichler | 11:35

BioNTech: Wieder im Sinkflug?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
07:00 BioNTech: Geht hier noch was? Lisa Feldmann 13
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet was es Neues rund um die BioNTech Aktie gibt. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Die Quartalszahlen bei BioNTech haben enttäuscht, doch das Unternehmen sieht dennoch positiv in die Zukunft. Die Entwicklung! Bei BioNTech zeigten die jüngsten Quartalszahlen deutliche Rückgänge bei Umsatz und Gewinn. Hintergrund sei die dynamische Corona-Entwicklung, die aber…
Fr BioNTech: Ausbruch zunächst gescheitert! Andreas Opitz 35
Noch Anfang August stand die BioNTech-Aktie kurz davor, den harten Widerstandsbereich von rund 190 EUR zu durchbrechen. Mit einem Tagesschlusskurs von zum Beispiel 200 EUR wäre dies bereits bewerkstelligt. Doch ziemlich exakt in der Widerstandszone kam es zu Gewinnmitnahmen. Nicht zuletzt hat die schlechte Ergebnisveröffentlichung dazu beigetragen, dass Anleger eher verkaufen. Dennoch bleibt die charttechnische Formation bestehen. Die Möglichkeit eines…
Anzeige BioNTech: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9148
Wie wird sich BioNTech in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BioNTech-Analyse...
Do BioNTech-Aktie: Das Kursziel bleibt exorbitant! Achim Graf 755
Nein, auch der Mittwoch war nicht der Tag für BioNTech an der Börse. An den europäischen Börsen rutschten die Papiere des Mainzer Impfstoffherstellers zunächst weiter ab; an der Nasdaq ging es zwar leicht aufwärts auf bis zu 162,20 US-Dollar, doch zum Handelsschluss standen lediglich noch 160,92 Dollar auf dem Kurszettel. Zur Erinnerung: Vor dem Wochenende wurde die BioNTech-Aktie bei rund…
Mi BioNTech: Erholung? Bernd Wünsche 41
Nach den katastrophalen jüngsten Zahlen – an den Börsen – hat sich BioNTech am Mittwoch in einem ersten Schritt wieder etwas erholt. Die Notierungen der Mainzer sind in den ersten Handelsminuten um mehr als 1,1 % aufwärts geklettert, womit sich die Chance auf einen Aufwärtslauf wieder etwas vergrößert. Es gilt zu bedenken, dass die Aktie vor allem darunter gelitten hat,…

BioNTech Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort