Seattle Genetics Aktie: Hammer Entwicklung!

Interessante Stimmungslage bei Seattle Genetics

Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Seagen wurde in den letzten zwei Wochen besonders positiv diskutiert. An neun Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an vier Tagen die negative Kommunikation überwog. Aktuell, während der vergangenen ein, zwei Tage, sind es ebenfalls vor allem positive Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine „Buy“-Einschätzung. Tiefergehende und automatische Analysen der Kommunikation haben ergeben, dass in letzter Zeit vor allem „Sell“ Signale im Vordergrund standen. Dadurch erhält Seagen auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine „Buy“-Bewertung.

Technische Analyse des aktuellen Kurses

Aus den letzten 200 Handelstagen errechnet sich für die Seagen-Aktie ein Durchschnitt von 151,18 USD für den Schlusskurs. Der Schlusskurs am letzten Handelstag lag bei 176,72 USD (+16,89 Prozent Unterschied) und wir vergeben daher eine „Buy“-Bewertung aus charttechnischer Sicht. Neben dem 200-Tages-Durchschnitt wird auch der 50-Tages-Durchschnitt oft im Rahmen der Charttechnik analysiert. Für diesen (162,13 USD) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls über dem gleitenden Durchschnitt (+9 Prozent Abweichung). Die Seagen-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem „Buy“-Rating bedacht. Seagen erhält so insgesamt für die einfache Charttechnik eine „Buy“-Bewertung.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Seattle Genetics?

Die Analysten empfehlen den Kauf

Seagen erhielt in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 15 Analystenbewertungen.Die durchschnittliche Bewertung des Wertpapiers ist dabei „Buy“ und setzt sich aus 10 „Buy“-, 5 „Hold“- und 0 „Sell“-Meinungen zusammen. Kürzerfristig ergibt sich dieses BildInnerhalb eines Monats liegen 4 Buy, 0 Hold, 0 Sell-Einschätzungen vor. Damit aber ist die Aktie zuletzt mit einem „Buy“ zu bewerten. Aufgrund des Durchschnitts der Kursprognose von (175,92 USD für das Wertpapier ergibt sich ein Abwärtspotential von -0,45 Prozent (ausgehend vom letzten Schlusskurs, 176,72 USD), folgt man der Meinung der Analysten. Dies stellt also eine „Hold“-Empfehlung dar. Seagen erhält für diesen Abschnitt in Summe damit eine „Buy“-Bewertung.

Der Relative Strength Index und seine aktuellen Daten

Wer die Dynamik eines Aktienkurses bewerten will, kann auf den prominenten Relative Strength-Index zurückgreifen, den RSI. Hiernach wird für einen Zeitraum von 7 Tagen (oder für 25 Tage als RSI25) das Verhältnis von Auf- und Abwärtsbewegungen auf einen Abstand von 0 bis 100 normiert. Der Seagen-RSI ist mit einer Ausprägung von 33,59 Grundlage für die Bewertung als „Hold“. Der RSI25 beläuft sich auf 50,93, woraus für 25 Tage eine Einstufung als „Hold“ resultiert. Dieses Gesamtbild führt zu einem Rating „Hold“.

Sollten Seattle Genetics Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Seattle Genetics jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Seattle Genetics-Analyse.

Trending Themen

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Forza X1: Jetzt kaufen?

Obwohl die persönliche Mobilität einer der grundlegenden Katalysatoren für die moderne ...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Seattle Genetics
US8125781026

Mehr zum Thema

Seagen-Aktie: Rückgang von 11,7 %!
Benzinga | 30.04.2022

Seagen-Aktie: Rückgang von 11,7 %!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
29.04. Seagen-Aktie: Q1 Ergebnisse - Das könnte Sie interessieren!Benzinga 9
Ergebnisse Seagen übertraf die Gewinnschätzungen um 26,0 % und meldete ein EPS von $-0,74 gegenüber einer Schätzung von $-1,0. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 94,48 Millionen Dollar. Vergangene Gewinnentwicklung Im letzten Quartal verfehlte das Unternehmen den Gewinn pro Aktie um 0,13 Dollar, woraufhin der Aktienkurs am nächsten Tag um 11,65% fiel. Hier's ein Blick auf Seagen's Vergangenheit…
11.02. Seattle Genetics-Aktie: Ein Blick auf die Kapitalrendite!Benzinga 22
Nach Angaben von Benzinga Pro belief sich der Umsatz von Seattle Genetics (NASDAQ:SGEN) im vierten Quartal auf 429,85 Millionen US-Dollar. Trotz eines Gewinnanstiegs von 40,57 % verzeichnete das Unternehmen einen Verlust von 174,63 Mio. $. Im dritten Quartal erwirtschaftete Seattle Genetics einen Umsatz von 424,06 Mio. $, verlor aber 293,85 Mio. $ an Gewinn. Warum ist die ROCE von Bedeutung?…
Anzeige Seattle Genetics: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 6317
Wie wird sich Seattle Genetics in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Seattle Genetics-Analyse...
10.02. Seagen Aktie: Quartalszahlen!Benzinga 20
Seagen (NASDAQ:SGEN) berichtete am Mittwoch, den 9. Februar 2022 um 16:02 Uhr über die Ergebnisse des vierten Quartals. Hier ist, was die Investoren über die Ankündigung wissen müssen. Ergebnis Seagen verfehlte die geschätzten Gewinne um 15,85% und meldete ein EPS von $-0,95 gegenüber einer Schätzung von $-0,82. Die Einnahmen stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um $171,44 Millionen. Vergangene Gewinnentwicklung Im…
22.01. Seagen Aktie: Das sagen Chart-Analysten!Benzinga 27
Wenn die Geschichte ein Hinweis ist, könnte es für die Aktien von Seagen (NASDAQ:SGEN) Probleme geben. Auf dem Chart hat sich ein sogenanntes "Todeskreuz" gebildet, und es überrascht nicht, dass dies für die Aktie rückläufig sein könnte. Was Sie wissen sollten Viele Händler nutzen das System der gleitenden Durchschnitte, um ihre Entscheidungen zu treffen. Wenn ein kürzerfristiger Durchschnittspreis einen längerfristigen…