Schwierige Marktbedingungen für die PSP Swiss Property AG!

496

Liebe Leser,

PSP Swiss Property hat sich in einem schwierigen Marktumfeld behauptet. Dabei hat das Immobilienvermögen nach den Abwertungen im Vorjahr wieder an Wert hinzugewonnen. So lag der Halbjahresgewinn mit 95 Mio SFr deutlich über dem Vorjahreswert von 65 Mio SFr. Aus dem operativen Geschäft (ohne Bewertungseffekte) erzielte PSP einen Gewinn von 80 Mio SFr, verglichen mit 89 Mio SFr in der Vorjahresperiode. Der Rückgang des operativen Gewinns resultierte aus geringeren Verkaufserlösen. Per Ende Juni umfasste das Portfolio 160 Büro- und Geschäftshäuser, 4 Entwicklungsareale und 6 Einzelprojekte.

Die Prognose wurde schon zur Vorlage der Halbjahreszahlen von 225 Mio auf 240 Mio SFr erhöht

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Swiss Property?

Durch den im August erfolgten Verkauf des Wohnbauprojektes Salmenpark II in Rheinfelden hat sich der Gewinnausblick für 2017 verbessert. Zudem hat sich der Büromarkt stabilisiert. Das Wirtschaftswachstum der Schweiz könnte zu einer Erholung der Nachfrage im kommenden Jahr beitragen. Derzeit stellen sich die Marktbedingungen noch schwierig dar.

Ungeachtet dessen rechnet PSP mit einem Rückgang der Leerstandsquote von 8,7 auf 8,5%. Zu Jahresbeginn war das Unternehmen noch von einem Anstieg ausgegangen. Die Prognose für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wurde daher schon zur Vorlage der Halbjahreszahlen von 225 Mio auf 240 Mio SFr erhöht. Im Jahr 2016 betrug das EBITDA 242 Mio SFr. PSP-Aktien haben sich schlechter als der SPI-Index entwickelt.

Swiss Property kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Swiss Property jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Swiss Property Aktie.



514 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Swiss Property per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)