Schaeffler Aktie: Das große Zittern!

Die Autobranche durchlebt angesichts der Pandemie ihre wohl größte Krise. Betroffen sind freilich nicht nur die großen Autobauer. Vor allem deren Zulieferer geraten durch die Krise schwer in die Bredouille.

Jetzt hat der Branchenvertreter Schaeffler in die Zukunft geblickt – und dabei pessimistische Töne angeschlagen. „Es ist noch nicht absehbar, wann die Autobranche wieder ihr Vorkrisenniveau erreicht“, betonte Schaeffler-Chef Klaus Rosenfeld gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

Eine konkrete Prognose blieb auch im Rahmen der Halbjahresbilanz am Dienstag aus – trotz einer inzwischen erfolgten Erholung der eigenen Geschäfte. Von Schaeffler hieß es lediglich, dass sowohl Umsatz als auch Ergebnis im Gesamtjahr zurückgehen dürften. „Die Unsicherheit bleibt hoch, man muss daher vorsichtig bleiben“, akzentuierte Rosenfeld.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Schaeffler?

Schaeffler in der Verlustzone

Laut der Halbjahresbilanz rutschte Schaeffler in den ersten sechs Monaten deutlich in die Verlustzone. Der Nettoverlust beim Konzernergebnis belief sich auf 353 Mio. Euro. Für den Vorjahreszeitraum hatte man noch einen Gewinn von 273 Mio. bilanziert. Zum Fehlbetrag haben insbesondere eine Abschreibung von knapp 250 Mio. Euro auf das Kerngeschäft als Autozulieferer und Kosten infolge der Stellenstreichungen beigetragen. Schaeffler will bei rund 3.500 Stellen den Rotstift ansetzen. Der Umsatz brach im ersten Halbjahr um 22 Prozent auf 5,6 Mrd. Euro ein.

Wie in der Branche derzeit üblich setzt auch Schaeffler seine Hoffnung auf China. „Im Juni hat unser Automobilgeschäft in China wieder Normalniveau erreicht“, sagte Rosenfeld. Auch werde man sich nun stärker auf die Industriesparte verlassen müssen. Diese stellt etwa Komponenten für die Windkraftbranche her. „Noch nie hat sich deutlicher bestätigt, dass es sinnvoll ist, dass wir kein reiner Automobilzulieferer sind.“

Sollten Schaeffler Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Schaeffler jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Schaeffler-Analyse.

Trending Themen

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...
Schaeffler
DE000SHA0159
5,57 EUR
0 %

Mehr zum Thema

Schaeffler AG-Aktie: Neuausrichtung des Portfolios!
DPA | Fr

Schaeffler AG-Aktie: Neuausrichtung des Portfolios!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do Schaeffler Aktie: Jubelschreie! Aktien-Broker 92
Eingetrübtes Chartbild Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Schaeffler-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 6,7 EUR mit dem aktuellen Kurs (5.245 EUR), ergibt sich eine Abweichung von -21,72 Prozent. Die Aktie erhält damit eine "Sell"-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Auch für diesen Wert…
10.05. Schaeffler AG-Aktie: Guter Start! DPA 308
Der globale Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat heute seine neue Jahresprognose für 2022 veröffentlicht. Der Vorstand der Schaeffler AG hatte am 8. März 2022 die am 22. Februar 2022 bei der Aufstellung des Jahresabschlusses verabschiedete Gesamtjahresprognose 2022 aufgrund der Entwicklungen in der Ukraine in den Tagen nach der Freigabe des Jahresabschlusses ausgesetzt. Für das erste Quartal 2022 werden die folgenden…
Anzeige Schaeffler: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2684
Wie wird sich Schaeffler in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Schaeffler-Analyse...
04.05. Schaeffler-Aktie: Neues Werkzeugtechnologiezentrum eröffnet! DPA 368
Werkzeugtechnikzentrum in Höchstadt produziert Präzisionswerkzeuge für weltweite Schaeffler-Standorte 'Bits meet metal': Automatisierte, digitalisierte Fertigung steigert die Wettbewerbsfähigkeit des Werkzeugbaus deutlich Tool Technology Center eröffnet Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat an seinem Standort in Höchstadt an der Aisch ein hochmodernes Tool Technology Center eröffnet. Auf 8.000 m² werden Präzisionswerkzeuge für den weltweiten Schaeffler-Produktionsverbund gefertigt, insbesondere für die strategischen Zukunftsfelder E-Mobilität…
30.04. Schaeffler-Aktie: War das schon alles? Ethan Kauder 471
Die Aktie notiert im Handel am 28.04.2022, 05:19 Uhr, an ihrer Heimatbörse Xetra mit 5.15 EUR. Wie Schaeffler derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufigen Analyse. Dabei haben wir 8 Kategorien ausgewählt, die jeweils zum Ergebnis "Buy", "Hold" oder "Sell" führen. Diese Ergebnisse werden schlussendlich zum Gesamtergebnis konsolidiert. 1. Fundamental: Mit einem aktuellen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 4,91 liegt Schaeffler…