Sberbank-Aktie: Die Schlinge zieht sich zu!

Nachdem die USA nun auch die Sberbank-Aktie bei Sanktionen ins Visier genommen haben, greift bei den Aktionären mehr und mehr die Angst um.

Bisher blieb die Sberbank von westlichen Sanktionen noch weitgehend verschont. Die EU macht bei der größten russischen Bank weiterhin großzügige Ausnahmen, wohl auch, um eigene Zahlungen für Energieimporte nicht zu gefährden. Jenseits des Atlantiks scheint man aber schon einen Schritt weiter zu sein.

Als Reaktion auf die massiven Kriegsverbrechen russischer Soldaten schnürten die USA in dieser Woche ein neues Sanktionspaket und nahmen dabei auch die Sberbank ins Visier. Dem Vernehmen nach sollen sowohl der Konzern an sich als auch 42 Töchter davon betroffen sein.

Das lässt sich nicht ignorieren

Nicht einmal an der künstlich gestützten Börse in Moskau kann dieser Schritt ignoriert werden. So ging es für die Sberbank-Aktie in den letzten Tagen dann auch um 8,8 Prozent auf 143,72 Rubel zum Wochenende abwärts. Die jüngste Erholung des Papiers gerät damit immer weiter ins Schleudern.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Sberbank Rossii?

Nach wie vor darf die Aktie aber ohnehin als massiv überbewertet gelten. Vor einem veritablen Crash schützen lediglich diverse Handelsbeschränkungen in Moskau und die Tatsache, dass ein Handel außerhalb Russlands weiterhin nicht möglich ist. Trotz dieser Schadensbegrenzung sind seit Jahresbeginn Abschläge von über 50 Prozent zu beklagen.

Es dürfte noch dicker kommen für die Sberbank-Aktie

Die weiteren Aussichten bleiben mehr als düster. Die Anleger in London und New York dürften nur darauf warten, sich von Anteilen zu trennen, die aus irgendwelchen Gründen noch in ihren Portfolios liegen. Sollte der Handel im Westen wieder aufgenommen werden, wäre mit nicht weniger als einem historischen Crash zu rechnen.

Wie schon zuvor ist daher nur zu raten, um das Papier einen möglichst großen Bogen zu machen, unabhängig vom Handelsplatz. Solange der Krieg in der Ukraine tobt und der Westen immer neue Sanktionen beschließt, ist ein Wachstum hier ein Ding der Unmöglichkeit und damit ist mittelfristig auch nicht mit steigenden Kursen zu rechnen. Nicht einmal staatliche Manipulationen, können das an der Börse in Moskau bewirken. Ein größeres Warnsignal kann es kaum geben.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Sberbank Rossii-Analyse vom 28.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Sberbank Rossii jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Sberbank Rossii-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Sberbank Rossii-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Sberbank Rossii. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Sberbank Rossii Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Sberbank Rossii
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Sberbank Rossii-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...
Sberbank Rossii
US80585Y3080

Mehr zum Thema

Sberbank Rossii Aktie: Unglaubliche Entwicklung!
Aktien-Broker | 17.05.2022

Sberbank Rossii Aktie: Unglaubliche Entwicklung!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
25.04. Ganz schlecht Sberbank Rossii! Aktien-Broker 254
Sberbank Rossii kein Kauf laut Chartanalyse Der gleitende Durchschnittskurs der Sberbank Of Russia Pjsc beläuft sich mittlerweile auf 265,5 RUB. Die Aktie selbst hat einen Kurs von 125,5 RUB erreicht. Die Distanz zum GD200 beträgt somit -52,73 Prozent und führt zur Bewertung "Sell". Demgegenüber hat der GD50 für die vergangenen 50 Tage derzeit einen Stand von 170,89 RUB. Somit ist…
24.04. Sberbank-Aktie: Die Schlinge zieht sich zu! Andreas Göttling-Daxenbichler 993
Bisher kam die Sberbank bei westlichen Sanktionen gegenüber Russland noch relativ glimpflich davon. Das könnte sich aber demnächst ändern, denn die EU kündigte bereits an, dass bei einem neuen Sanktionspaket auch Russlands größte Bank womöglich nicht mehr mit Ausnahmen rechnen könnte. Experten wundern sich ohnehin, warum nicht schon viel früher Maßnahmen gegen die Sberbank beschlossen wurden und sehen zudem keinen…
Anzeige Sberbank Rossii: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8786
Wie wird sich Sberbank Rossii in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Sberbank Rossii-Analyse...
13.04. Sberbank-Aktie: Das lässt sich nicht ignorieren! Andreas Göttling-Daxenbichler 332
Die jüngsten Sanktionsrunden des Westens gegenüber Moskau kannten kaum noch Ausnahmen, gerade wenn wir von Maßnahmen der US-Amerikaner sprechen. Jene haben zuletzt auch die Sberbank als größte russische Bank ins Visier genommen. Auch seitens Großbritannien gab es Schritte, welche sich direkt auf das Geldhaus wirken. Die getroffenen Maßnahmen hinterließen an der Börse in Moskau durchaus ihre Spuren. Zwar werden die…
12.04. Sberbank Rossii-Aktie: Das tut weh! Peter Wolf-Karnitschnig 188
Die Sberbank Rossii-Aktie gerät langsam, aber sicher unter Druck. In der letzten Woche büßte das größte russische Kreditinstitut rund 20 Prozent an Wert an der Moskauer Börse ein. Zeigen die Sanktionen gegen Russland plötzlich doch eine Wirkung? Neuen Sanktionen der USA und Großbritanniens Ja, das tun sie. Es handelt sich aber um neue Sanktionen, die die USA und Großbritannien als…

Sberbank Rossii Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Sberbank Rossii-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Sberbank Rossii Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz