x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Sartorius-Aktie: Warum ist sie in Ungnade gefallen?

Die Sartorius-Aktie hat seit Jahresbeginn 60 Prozent an Wert verloren. War der Corona-Boom der Aktie des Laborzulieferers zu viel des Guten?

Auf einen Blick:
  • Die Sartorius-Aktie hat seit Jahresbeginn rund 60 Prozent an Wert verloren.
  • Im Zuge des Corona-Booms hat sich der Aktienkurs in den Jahren 2021 und 2022 verdoppelt.
  • Das Wachstum des Laborzulieferers ist immer noch hoch.

Auch die Sartorius-Aktie hat bis dato ein grauenhaftes Börsenjahr 2022 hinter sich. Seit Jahresbeginn ist die Aktie des Göttinger Laborzulieferers um rund 60 Prozent gefallen. Nach einer Kurserholung im Spätsommer ist die Sartorius-Aktie seit gut einem Monat wieder auf Talfahrt. Ein neues Jahrestief ist nur noch rund 15 Prozent entfernt. Warum ist die Sartorius-Aktie bei Anlegern so in Ungnade gefallen?

Der Corona-Boom war zu groß

Wahrscheinlich hat es in erster Linie mit der Bewertung zu tun. Die Aktie des Unternehmens, das Labore mit Filtrationssysteme, Pipetten, Laborwaagen und vielen weiteren Produkten versorgt, gehörte zu Corona-Hochzeiten zu den größten Gewinnern. Wahrscheinlich war die Verdreifachung des Kurses von Anfang 2020 bis Ende 2021 einfach zu viel des Guten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Sartorius?

Sartorius Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max