SAP Aktie: Enormes Kursziel!

SAP hat die Eckdaten für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres geliefert. Der Markt hat die Aktie um fast 2 % nach oben geschickt, scheint also in den ersten Momentaufnahmen mit den präsentierten Ergebnissen zufrieden zu sein. Die Chance auf weitergehende Kursgewinne, so die Meinung von Analysten, scheint dennoch erheblich zu sein. Denn:

So hat etwa das in diesem Zusammenhang vielbeachtete Analysehaus Jefferies das Kursziel zwar etwas gesenkt, sieht aber immer noch eine Kurs bei 134 Euro als Ziel. Das Ranking lautet demnach „buy“. RBC als weiteres Analysehaus sieht das Papier aktuell zwar fast auf dem Kursziel angekommen – dies liegt hier bei 109 Euro – spricht aber noch von einem Rating mit der Einstufung „outperform“. Insgesamt sind nach Vorlage der Daten immerhin gleich 95 % aller Analysten der Meinung, SAP sei ein „Kauf“. Eine verbleibende kleine Minderheit plädiert dafür, den Wert zu „halten“. Nirgends ist davon die Rede, die Aktie sei ein „Verkauf“. Gerade am Donnerstag wurden einige Kaufempfehlungen wiederholt, sodass die Einschätzungen auch als frisch gelten können.

Wie im Grunde erwartet hat SAP schwache Zahlen und eine ungünstige Prognose für das laufende Jahr abgeliefert. Grund sind auch hier die Einflüsse durch das Corona-Virus sowie die wirtschaftlichen Sperrmaßnahmen für zahlreiche Unternehmen. SAP hat im ersten Quartal nach den „vorläufigen Zahlen“ den Umsatz immerhin um 7 % steigern können. Das Betriebsergebnis selbst sank dabei um etwa 1 %. Zudem musste SAP einräumen, die „operative Marge“ sei gesunken und läge nur noch bei 22,6 %. Im Vorjahresquartal lag diese Größe noch bei 23,9 %.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SAP?

Im laufenden Jahr erwartet SAP für das währungsbereinigte Betriebsergebnis einen Wert zwischen 8,1 bis 8,1 Milliarden Euro. Die vormaligen Schätzungen lagen bei 8,9 bis 9,3 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr erzielte SAP ein Ergebnis von 8,21 Milliarden Euro.

Der Umsatz soll in diesem Jahr bei 27,8 bis zu 28,5 Milliarden Euro liegen. Dafür hatte SAP bis dato in der Prognose ein Volumen in Höhe von 29,2 Milliarden Euro bis zu 29,7 Milliarden Euro angenommen. Im vergangenen Geschäftsjahr lag der Umsatz bei 27,63 Milliarden Euro.

Trotz der revidierten Prognosen ist der Umfang der Korrekturen vergleichsweise gering. Dies wurde auch von den Bankhäusern und Analysten wie beschrieben so aufgenommen. Deshalb hielt sich insgesamt die Enttäuschung am Markt offenbar in starken Grenzen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu SAP sichern: Hier kostenlos herunterladen

Immerhin ist die Aktie schon in den vergangenen fünf Tagen um insgesamt + 7 % aufwärts marschiert. Auf Basis der Kursergebnisse am Donnerstag ergibt sich unter dem Strich für die zurückliegenden vier Wochen nun sogar wieder ein ausgeglichenes Ergebnis. Damit hat die Aktie zwar die langfristige statistische Seitwärtsrange noch nicht verlassen, aber das seit Mitte Februar stark verlorene Vertrauen am Aktienmarkt deutlich wieder verbessert. Über die Zeit seit dem 1. Januar hat SAP insgesamt nun 10 % verloren und damit auch den Markt hinter sich gelassen. Insofern ist die statistische Ausgangsposition gut.

Charttechnisch betrachtet wird es interessant, insofern die jüngsten Kursgewinne dazu führen, dass die Marke von 100 Euro wieder als Unterstützung gelten kann. Zudem sind erst in Höhe von 120 Euro wieder ernsthafte Barrieren in Sicht, die einem Aufwärtsmarsch im Wege stehen könnten. Aus Sicht der charttechnischen Analyse eröffnen sich also schnell wieder mehr als 8 % Potenzial. Darüber wäre die Luft insofern etwas dünner, als das bisherige Allzeithoch bei 129,14 Euro einen Widerstand darstellen dürfte. Den Kurs hatte die Aktie von SAP am 19. Februar 2020 markiert und seither jetzt noch etwa 17 % abgegeben.

Immerhin allerdings gelang im laufenden Seitwärtstrend der beeindruckende Turnaround, womit sich auch charttechnisch eine neue Dynamik einstellen kann. Wenn der Wert die Marke von 129 Euro überwindet, sei ein relativ bedeutender Durchmarsch nach oben durchaus möglich, so die Erwartung der Chartanalysten. Wie weit das Kursziel sich dann aufwärts verschiebt, ließe sich nur vermuten: Bis zur runde Marke von 150 Euro reicht die Kraft – dann.

Technisch orientierte Analysten sehen den Wert noch minimal im Abwärtstrend. Nun gelte es, den GD50 als kurzfristige Marke bei 109,68 Euro zu überkreuzen. Ab 114,59 Euro, dem GD200, wäre die technische Ausgangsposition indes wieder positiv. Dann sei mit einem Ausbruch auch aus technischer Sicht zu rechnen.

Sollten SAP Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich SAP jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen SAP-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SAP-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu SAP. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

SAP Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu SAP
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose SAP-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...
SAP
DE0007164600
94,14 EUR
0,37 %

Mehr zum Thema

SAP-Aktie: Wie geht es weiter?
Cemal Malkoc | So

SAP-Aktie: Wie geht es weiter?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
09.05. SAP-Aktie: Schluss mit lustig! Marco Schnepf 278
Angestellte in IT-Firmen kennen das Problem: Wegen der schier unaufhörlichen Flut an Meetings kommt das eigentliche Arbeiten zum Beispiel bei Programmierern oftmals zu kurz. Dem will der deutsche Software-Gigant SAP nun entgegenwirken, wie die „Süddeutsche Zeitung“ kürzlich berichtete. Meetings Adieu: SAP führt „Focus Friday“ ein Danach sollen bereits ab Mai an den deutschen Standorten des Konzerns an Freitagen (fast) keine…
09.05. SAP-Aktie: Nach den Zahlen - wie geht es nun weiter? Alexander Hirschler 314
Die SAP-Aktie ist mit starken Verlusten in den Monat Mai gestartet. In der ersten Handelswoche verzeichnete der DAX-Titel Abgaben von mehr als 6 Prozent. Besonders dramatisch waren die Verluste am Freitag, als die Notierungen um 3,76 Prozent sanken und den horizontalen Support bei 94,48 Euro durchbrachen. Hierdurch ist es zum Abschluss einer auf dem Kopf stehenden Tassenformation gekommen. Die Tasse…
Anzeige SAP: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2209
Wie wird sich SAP in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle SAP-Analyse...
02.05. SAP-Aktie: Einfach gut! Marco Schnepf 278
SAP will mit vereinfachtem Angebot Kunden überzeugen: Vor wenigen Tagen kündigte der deutsche Software-Gigant das Portfolio „SAP Business Journey“ an. Dabei handelt es sich um ein vorkonfiguriertes Angebot, das einen vorgegebenen Umfang, Zeitplan und Kostenrahmen bietet. „SAP Business Journey“ soll Komplexität für Kunden verringern Man wolle den Kunden dadurch einfach und kompakt weiterhelfen, damit diese verschiedene Herausforderungen schnell meistern können.…
30.04. SAP-Aktie: Gemischte Gefühle, doch gute Aussichten! Cemal Malkoc 200
Die SAP-Aktie hat in der letzten Handelswoche des Monats wieder ein wenig boden gut gemacht. Dabei sind die Papiere der SAP-Aktie im Wochenverlauf um 2,06 Prozent nach oben geklettert. Die SAP-Aktie bewegt sich schon seit längerem in einem Kurskorridor rund um die 100-Euro-Schwelle herum. Vor kurzem hat das Software-Unternehmen die Zahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt, welche besser ausgefallen sind,…

SAP Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SAP-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

SAP Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz