Salzgitter Aktiengesellschaft: Starken vorläufige Zahlen!

Salzgitter Aktiengesellschaft: Salzgitter-Konzern mit starken vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 und zuversichtlicher Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesc

Der Salzgitter-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2021 einen Vorsteuergewinn von 706,7 Mio. Euro (2020: -196,4 Mio. Euro). Die Geschäftsbereiche Flachstahl und Handel trugen maßgeblich zur deutlichen Gewinnverbesserung bei. Darüber hinaus wies der Geschäftsbereich Sektoren trotz der massiv gestiegenen Energiepreise ein hervorragendes Ergebnis aus, und auch der Geschäftsbereich Technologie steigerte seinen Vorsteuergewinn deutlich. Im Ergebnis enthalten ist auch ein Beitrag von 217,1 Mio. Euro (2020: 104,0 Mio. Euro) aus der at equity bilanzierten Beteiligung an der Aurubis AG (IFRS-Bilanzierung). Gegenläufig wirkten sich insbesondere Wertminderungen in Höhe von 235,1 Mio. EUR im Geschäftsbereich Mannesmann aus.

Angesichts des ausgesprochen erfreulichen Jahresbeginns und der anhaltend starken Gewinnentwicklung vor allem im Flachstahlgeschäft erwarten wir für den Salzgitter-Konzern im Geschäftsjahr 2022

– einen Anstieg des Umsatzes auf knapp 11 Mrd. Euro (2021: 9,8 Mrd. Euro) und

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Salzgitter AG?

– einen Vorsteuergewinn (EBT) zwischen 600 und 750 Mio. Euro.

Während wir die Wahrscheinlichkeit eines weiteren pandemiebedingten Konjunktureinbruchs als eher unwahrscheinlich einschätzen, bestehen kaum quantifizierbare Prognoserisiken in den extrem hohen Energiekosten und der Gefahr weiterer Preissteigerungen, auch vor dem Hintergrund der Unsicherheit über die aktuellen geopolitischen Gefahren. Darüber hinaus weisen wir wie in den letzten Jahren darauf hin, dass Chancen und Risiken aus derzeit nicht absehbaren Erlös-, Vormaterialpreis- und Beschäftigungsentwicklungen sowie Wechselkursschwankungen die Entwicklung im Verlauf des Geschäftsjahres 2022 erheblich beeinflussen können.

Der Jahresabschluss 2021 des Konzerns befindet sich derzeit in Vorbereitung. Die hier genannten Zahlen sind daher vorläufig. Der Geschäftsbericht für das Jahr 2021 wird wie geplant am 21. März 2022 veröffentlicht.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Salzgitter AG sichern: Hier kostenlos herunterladen

Kontakt: Markus Heidler

Leiter Investor Relations / Leiter der Unternehmenskommunikation

Salzgitter AG Eisenhüttenstraße 99 38239 Salzgitter

Telefon +49 5341 21-6105 Telefax +49 5341 21-2570 E-Mail ir@salzgitter-ag.de

Sollten Salzgitter AG Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Salzgitter AG jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Salzgitter AG-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Salzgitter AG
DE0006202005
24,84 EUR
0,24 %

Mehr zum Thema

Salzgitter AG-Aktie: Grünes Licht für grünen Stahl!
DPA | 14.07.2022

Salzgitter AG-Aktie: Grünes Licht für grünen Stahl!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
03.06. Salzgitter AG-Aktie: Jointventure steht für Aufstieg! DPA 24
Der schwedische Bergbaukonzern LKAB und die Salzgitter AG haben sich auf eine Zusammenarbeit bei der Dekarbonisierung der Stahlindustrie geeinigt und dazu ein technisches Kooperationsabkommen geschmiedet. Beide Seiten sehen in der Vereinbarung einen wichtigen Schritt für den Ausbau und die Weiterentwicklung der jahrzehntelangen Partnerschaft. Nach dem SALCOS® - Salzgitter Low CO2 Steelmaking Programm wird der Salzgitter Konzern bis zum Jahr 2033…
02.06. Salzgitter AG-Aktie: Neue Strategien und ein wahnsinns Vorsteuerergebnis! DPA 25
Salzgitter AG hält virtuelle Hauptversammlung ab! 'A new mindset for a new industry'. Unter diesem Motto schloss der Vorstandsvorsitzende Gunnar Gröbler seine Rede auf der Hauptversammlung der Salzgitter AG. In einem ersten Schritt stellte er das Geschäftsjahr 2021 vor, in dem das beste Vorsteuerergebnis seit 13 Jahren erwirtschaftet wurde und bestätigte den Ausblick für das laufende Jahr. Groebler ging auch…
Anzeige Salzgitter AG: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6189
Wie wird sich Salzgitter AG in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Salzgitter AG-Analyse...
13.05. Salzgitter AG-Aktie: Vielversprechende Aussichten! DPA 19
Der deutsche Stahlproduzent Salzgitter AG (SZGPF.PK) hat am Donnerstag mitgeteilt, dass sein Vorsteuergewinn im ersten Quartal um fast 300 Prozent auf 465,3 Millionen Euro gestiegen ist, nach 117,3 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, angetrieben durch einen Preisanstieg bei Walzstahlprodukten. Die Ergebnisse Der Gewinn nach Steuern für das Quartal stieg auf 368,8 Millionen Euro oder 6,80 Euro je Aktie von 76,6 Millionen…
12.05. Salzgitter-Aktie: Das Geschäftsjahr 2022 wird für Investoren ein gutes werden! DPA 44
Ein hoher Vorsteuergewinn!  Der Salzgitter-Konzern hat im ersten Quartal 2022 mit einem Vorsteuergewinn von 465,3 Mio. EUR das höchste operative Quartalsergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt. Die auf Rekordniveau liegenden Preise für Walzstahlprodukte ließen den Gewinn der Geschäftsbereiche Stahlerzeugung und Handel sprunghaft ansteigen. Auch die Geschäftsbereiche Stahlverarbeitung und Technologie sowie Industriebeteiligungen/Konsolidierung trugen zu den positiven Ergebnissen bei. Eine positive Entwicklung! Der Außenumsatz…