RWE legt überzeugende Zahlen vor

Das Thema Wasserstoff nimmt hier im „Schlussgong“ seit einigen Jahren eine große Rolle ein. Die vielen Rückmeldungen aus Ihren Reihen zeigen mir auch, wie groß das Interesse an diesem Thema ist.

Dabei geht es zum einen allgemein um die spannende Technologie, aber auch um börsennotierte Unternehmen, die in diesem Wachstumsmarkt aktiv sind und hervorragende Gewinnaussichten besitzen.

Ich bleibe für Sie am Ball! Immer wieder berichte ich Ihnen von neuen Entwicklungen aus der Wasserstoffbranche und aus dem Bereich der Brennstoffzellentechnologie.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Rwe?

Darüber hinaus versorge ich Sie hier im „Schlussgong“ mit Informationen zu Unternehmen aus dem Bereich der regenerativen Energien, da grüner Strom eine zwingende Voraussetzung für eine CO2-freie Wasserstoffwirtschaft ist.

Heute blicken wir auf die vorläufigen Zahlen für 2021 des Energieversorgers RWE, bei dem erneuerbare Energien eine immer größere Rolle spielen und der auch Profiteur des Wasserstoff-Booms ist. Bevor wir auf die jüngsten Zahlen schauen, möchte ich Ihnen kurz noch erläutern, wie und warum RWE vom Wasserstoff-Boom profitiert.

RWE: Profiteur des Wasserstoff-Booms

RWE ist schon jetzt drittgrößter Produzent von regenerativen Energien. Und RWE will künftig 1,5 bis 2 Mrd. Euro jährlich in den Ausbau dieses Geschäfts investieren. Ziel ist es, die Produktionskapazität in den Bereichen Windkraft und Solar bis Ende dieses Jahres auf über 13 Gigawatt auszuweiten. Ende 2019 waren es nur 8,7 Gigawatt.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Rwe sichern: Hier kostenlos herunterladen

Als einer der führenden Anbieter erneuerbarer Energien profitiert RWE auch vom Wasserstoff-Boom. Aus ökologischer Sicht ist „grüner Wasserstoff“ erste Wahl. Denn bei diesem stammt der eingesetzte Strom zu 100% aus erneuerbaren Quellen.

Vorläufige Zahlen über den Erwartungen

RWE teilte kürzlich mit, dass der operative Geschäftsverlauf im 4. Quartal die eigenen Erwartungen übertroffen habe. Insbesondere das Segment Wasser / Biomasse / Gas sowie der Energiehandel haben sich nach Angaben des RWE-Managements zum Jahresende besser entwickelt als angenommen.

Damit übertraf der Konzern auf Basis vorläufiger Zahlen die eigene Prognose für 2021 deutlich. Das bereinigte Ergebnis nach Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes EBITDA) lag im vergangenen Jahr nach vorläufigen Berechnungen bei 3,65 Mrd. Euro gegenüber einer vorherigen Prognose von 3 bis 3,4 Mrd. Euro.

Das bereinigte EBITDA im Kerngeschäft lag bei 2,76 Mrd. Euro (Prognose: 2,15 bis 2,55 Mrd. Euro). Das bereinigte operative Ergebnis (bereinigtes EBIT) lag bei 2,29 Mrd. Euro (Prognose: 1,5 bis 1,9 Mrd. Euro) und das bereinigte Nettoergebnis bei 1,57 Mrd. Euro gegenüber einer Prognose von 1,05 bis 1,4 Mrd. Euro.

Attraktiv in der Null-Zins-Phase: 2,4% Dividendenrendite

Überzeugen können auch die Dividende von 0,90 Euro je Aktie (auf Basis des aktuellen Kurses bedeutet das 2,4% Dividendenrendite) und die Kursentwicklung der vergangenen Monate. Die RWE-Aktie legte seit vergangenem Sommer um über 30% zu. Seit dem Corona-Tief im März 2020 hat sich der Kurs sogar in etwa verdoppelt.

Für längerfristig orientierte Anleger bietet der aktuelle Kurs aus meiner Sicht noch immer eine gute Einstiegsgelegenheit. Mit der RWE-Aktie können Anleger mit überschaubaren Risiken auf die Wachstumstreiber grüne Energie und Wasserstoff setzen.

Sollten Rwe Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Rwe jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Rwe-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rwe-Analyse vom 22.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Rwe. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Rwe Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Rwe
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Rwe-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Rwe
DE0007037129
43,52 EUR
1,90 %

Mehr zum Thema

RWE-Aktie: Der nächste Ausbruch ist geschafft - hier liegen die weiteren Kursziele!
Alexander Hirschler | Fr

RWE-Aktie: Der nächste Ausbruch ist geschafft - hier liegen die weiteren Kursziele!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi RWE-Aktie: Den Investoren gefällt‘s! Marco Schnepf 528
RWE setzt auf erneuerbare Energien: Wie der Konzern am Mittwoch bekannt gab, habe man eine weitere „grüne“ Anleihe im Gesamtvolumen von 2 Milliarden Euro begeben. Diese soll sich demnach in zwei Tranchen mit jeweils 1 Milliarde Euro aufteilen. Die Laufzeiten sollen bis 2026 bzw. 2030 andauern. Für die erste Tranche betrage die Rendite bis zur Fälligkeit 2,2 Prozent, für die…
12.05. RWE AG-Aktie: Das sieht gut aus! DPA 224
Gute Ergebnisse  Der deutsche Energieversorger RWE AG (RWEOY.PK) hat am Donnerstag mitgeteilt, dass sich das bereinigte Nettoergebnis im ersten Quartal auf 735 Millionen Euro mehr als verdoppelt hat (Vorjahr: 340 Millionen Euro). Das bereinigte EBIT lag bei 1,10 Milliarden Euro, nach 548 Millionen Euro im Vorjahr. Das bereinigte EBITDA stieg im ersten Quartal um 65 Prozent auf 1,46 Milliarden Euro (Vorjahr:…
Anzeige Rwe: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1390
Wie wird sich Rwe in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Rwe-Analyse...
06.05. RWE-Aktie: Fokus auf Wasserstoff! Cemal Malkoc 176
Die RWE-Aktie ist derzeit sehr gefragt. Das Thema der allgemeinen Energieversorgung sowie der Energiewende hin zu sauberen Energieträgern ist seit dem Beginn des Krieges in der Ukraine noch stärker in den Fokus gerückt. RWE ist nach Meinung vieler Experten für die Zukunft bestens aufgestellt. In dieser Handelswoche haben die RWE-Aktien wieder stark an Fahrt gewonnen und nähern sich aktuell wieder…
30.04. RWE-Aktie: Ein echter Gewinner! Stefan Salomon 116
Die Richtung stimmt bei der RWE-Aktie. Der Wert steigt kontinuierlich an. Seit dem Corona-Crash im März 2020 konnte der Wert auch weitere Rücksetzer auffangen. Zudem notiert die RWE-Aktie knapp unter dem Top der seit März 2020 andauernden Aufwärtsbewegung. Die 200-Tage-Linie als Definition für eine bullishe Verfassung eines Wertes notiert seit November 2021 wieder deutlich unter dem aktuellen Kurs der RWE-Aktie.…

Rwe Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rwe-Analyse vom 22.05.2022 liefert die Antwort

Rwe Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz