RWE-Aktie: Schreck lass nach!

Die RWE-Aktie folgte jüngst dem Beispiel von Uniper und rutsche schnellen Fußes in die Tiefe. War das überhaupt berechtigt?

Nachdem Uniper kürzlich seine Prognose für das laufende Jahr kassierte und Unterstützung bei der deutschen Regierung einforderte, schlug das große Wellen an den Märkten. Nicht nur Uniper selbst geriet durch das Ganze unter Druck. Auch bei der RWE-Aktie waren heftige Reaktionen zu beobachten. Zeitweise ging es hier um rund 6,5 Prozent in die Tiefe.

Nach dem Geschmack von Bernstein Research war das dezent übertrieben. In einer neuen Analyse bestätigte das Analysehaus seine Kaufempfehlung für die RWE-Aktie und rüttelte kein bisschen am Kursziel, welches mit 48 Euro veranschlagt wird. Das entspricht derzeit einem Aufschlag von mehr als 30 Prozent.

Da darf noch mehr kommen

Im Handel am Freitag konnten die Aktionäre sich wieder etwas beruhigen, was aber auch mit einer allgemeinen Erholung an den Märkten zusammenhängen mag. Um 4,13 Prozent konnte die RWE-Aktie sich wieder verbessern und damit am frühen Nachmittag immerhin bis auf 36,50 Euro steigen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Rwe?

Sollte sich daran bis Handelsschluss nichts weiter ändern, würde es auf Wochensicht aber bei einem Minus von 2,3 Prozent bleiben. Es gibt jetzt also noch immer Potenzial nach oben und tatsächlich wurden nicht einmal die Verluste von gestern vollständig ausgeglichen.

Die RWE-Aktie in Gefahr?

Ein nicht unwichtiger Faktor bei der RWE-Aktie wird wohl erst einmal die Frage nach der Versorgung mit russischem Gas sein. Das spielt bei dem Versorger im Vergleich zu Uniper zwar kaum eine nennenswerte Rolle. Das ist aber schlicht nicht jedem Anleger unbedingt bewusst. Vielleicht ergeben sich gerade dadurch auch Gelegenheiten, um bei dem einen oder anderen Dip zuzuschlagen.

Für die RWE-Aktie spricht derweil, dass das erneute Hochfahren von Kohlekraftwerken als einigermaßen wahrscheinlich angesehen werden kann – gerade, wenn die Gasversorgung aus Russland weiter nachlässt. Darauf weist auch Bernstein Research in seiner Analyse hin und mutige Anleger finden bei der RWE-Aktie momentan eine interessante Gelegenheit.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rwe-Analyse vom 05.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Rwe jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Rwe-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rwe-Analyse vom 05.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Rwe. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Rwe Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Rwe
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Rwe-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Rwe
DE0007037129
41,16 EUR
2,18 %

Mehr zum Thema

RWE-Aktie: Analyst hebt Kursziel deutlich an!
Achim Graf | 18:36

RWE-Aktie: Analyst hebt Kursziel deutlich an!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do RWE: Ordentlich Rückenwind für die Zukunft! Marco Schnepf 62
RWE macht Fortschritte vor der deutschen Küste: Wie der Energiekonzern mitteilte, habe man die erste Turbine im Windpark „Kaskasi“ in der deutschen Nordsee in Betrieb genommen. RWE: Offshore-Windpark „Kaskasi“ soll noch 2022 vollständig in Betrieb gehen Der Offshore-Windpark befindet sich demnach 35 Kilometer nördlich der Insel Helgoland. Nach RWE-Angaben wurden dort bereits 38 Windkraftanlagen des Typs „Siemens Gamesa SG 8.0-167…
Mi RWE und E.ON: Licht und Schatten! Andreas Göttling-Daxenbichler 133
Energie ist so teuer wie selten zuvor, was nicht nur die Verbraucher vor enorme Herausforderungen stellt. Auch so manches Unternehmen wird an den Rande der Existenz gebrachte. Gerüchteweise sind manche auch schon einen Schritt weiter und im Allgemeinen werden die Energiepreise als eines der größten Probleme unserer Zeit angesehen. Es ist aber nicht so, als gäbe es dabei nur Verlierer.…
Anzeige Rwe: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9667
Wie wird sich Rwe in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Rwe-Analyse...
27.07. Das war es für Rwe! Aktien-Broker 36
Rwe: Lohnt sich die Dividendenrendite? Aus der gezahlten Dividende und dem jeweiligen Kurs errechnet sich die Dividendenrendite. Rwe weist derzeit eine Dividendenrendite von 2,34 % aus. Diese Rendite ist niedriger als der Branchendurchschnitt ("Multi-Dienstprogramme") von 3,62 %. Mit einer Differenz von lediglich 1,27 Prozentpunkten ergibt sich daraus die Einstufung als "Sell" bezüglich der ausgeschütteten Dividende. Wie sieht die fundamentale Bewertung…
19.07. Rwe-Aktie: Jetzt mit den Insidern in den Markt gehen? Andreas Opitz 188
Während der letzten Handelstage kommt es bei der Rwe-Aktie zu einer charttechnischen Bodenbildung. Die Bodenbildung geht mit einem intakten, übergeordneten Aufwärtstrend einher. Aus dieser Sicht heraus könnte es durchaus sein, dass die Bullen kurzfristig weiterhin Oberhand behalten und in Richtung des diesjährigen Kurshochs anziehen. Zuletzt treten sogar vermehrt Insiderkäufe auf. Erst am 01. Juli hat Dr. Markus Krebber und Dr.…

Rwe Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rwe-Analyse vom 05.08.2022 liefert die Antwort