RWE-Aktie: Eine letzte Chance?

278

Der Stromkonzern RWE könnte in Zukunft echte Probleme dabei bekommen, einen Versicherer für seine Kohlekraftwerke zu finden. Die Allianz kündigte etwa schon vor Jahren an, sich aus diesem Bereich zurückzuziehen. Nun scheint es so, als würden diesen Worten auch Taten folgen.

Ab 2023 soll bei der Allianz kein Stromerzeuger mehr versichert werden, dessen Energie zu über 25 Prozent aus Kohle stammt oder der insgesamt mehr als fünf Gigawatt aus dieser Energieform bezieht. Nach diesen Richtlinien würde RWE bereits als nicht versicherbar gelten. Umweltschützer begrüßten diesen Schritt, sehen aber noch Nachholbedarf.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Die ganze Sache hat einen wesentlichen Haken. Die Allianz behält sich vor, Unternehmen unbeachtet der neuen Richtlinien zu versichern, so diese einen glaubhaften Plan zum Kohleausstieg vorweisen können. Dabei bietet der Versicherer sogar seine Unterstützung an. Mit dieser kleinen aber feinen Ausnahme dürfte auch RWE noch lange Zeit kein Problem damit haben, eine Versicherung für seine Kohleaktivitäten zu finden.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Rwe?

Allerdings wird auch das nicht bis in alle Ewigkeit gelten. Die Allianz kündigte bereits an, die Regeln in Zukunft noch einmal verschärfen zu wollen. Vielleicht sind dann auch irgendwann die letzten Schlupflöcher passé. Genaue Angaben über mögliche weitere Einschränkungen wurden bisher aber nicht gemacht.

Ein schwacher Trost

Die RWE-Aktie befindet sich derweil weiter im Korrekturmodus. Im laufenden Jahr gab es bisher nur zeitweise Erholungen zu sehen und die Bullen haben ihre liebe Not damit, Kursgewinne dauerhaft zu verteidigen. Am gestrigen Montag ging es zunächst um 1,07 Prozent bergauf, was am generellen Trend aber wenig ändert.

Seit Jahresbeginn steht die RWE-Aktie schon mit etwas mehr als zehn Prozent im Minus. Das muss nicht zwingend für einen langfristigen Abwärtstrend sprechen. Zumindest die positive Tendenz ist aber spürbar ins Stocken gekommen und es wäre keine Überraschung, wenn es auf dem aktuellen Kursniveau zunächst eine ganze Welte lang seitwärts weitergeht.

Rwe kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Rwe jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Rwe Aktie.



Rwe Forum

0 Beiträge
Sei weiter wie du bist. Wenn es dich nicht gaebe waere ich in Excessen. Schimpfen an der Tagesordn
0 Beiträge
Lieber eine RWE Aktie in der Korrekturlesen Als eine.Wirecard Aktie in der Endphase
0 Beiträge
Oskar2020  ST 17:29
denke das sind die Umstände derzeit. Natürlich ist nicht viel passiert, dass ist mir auch bewusst, a
2573 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Rwe per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)