Gold Aktie - Alle Artikel

Do Das neu entfachte Interesse der Zentralbanken am GoldDr. Thorsten Polleit
Viele Zentralbanken ahnen vermutlich, dass die Zukunft des Geldes nicht dem Fiatgeld gehört, sondern dass das Gold eine monetäre Renaissance erfahren könnte. ZENTRALBANKEN STOCKEN GOLD AUF Im dritten Quartal 2022 erwarben weltweit die Zentralbanken beziehungsweise Währungsbehörden 399,3 Tonnen. Das war nicht nur ein gewaltiger Anstieg um 341 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Damit ist auch die Goldmenge, die von dieser Käufergruppe…
17.11. Gold: Eine luftige Angelegenheit!Andreas Göttling-Daxenbichler
Wie das laufende Jahr sehr eindrucksvoll gezeigt hat, sind steigende Zinsen Gift für den Preis von Gold. Wenn Anleihen wieder mit Renditen locken, während es bei dem Edelmetall keinerlei wertsteigernde Faktoren zu sehen gibt, hat letzteres natürlich einen schweren Stand. Selbst als Wertspeicher gegen die Inflation zeigte Gold sich in den letzten Monaten nur bedingt geeignet. Doch umso erfreuter waren…
11.11. Zwischen Skylla und Charybdis: Inflation und RezessionDr. Thorsten Polleit
DAS DILEMMA Odysseus und seine Mitstreiter mussten, so die Sage, auf ihrem Weg in die Heimat eine Meeresenge passieren. Auf der einen Seite lauerte Skylla, ein grässliches Meeresungeheuer, das alle, die ihm zu nahekamen, verschlang. Auf der anderen Seite war Charybdis, ein gestaltloses Scheusal, das ein paar Mal am Tag das Meerwasser und mit ihm alles, was sich darin befand,…
03.11. Der US-Zinserhöhungszyklus verliert an FahrtDr. Thorsten Polleit
Auf seiner Sitzung hat der Rat der US-Zentralbank (Fed) den Leitzins weiter erhöht, und zwar um 0,75 Prozentpunkte auf eine Bandbreite von 3 ¾ bis 4 Prozent. Die Fed wird zudem fortfahren, ihre Bilanzsumme zu verringern (d. h. dem Bankensystem Zentralbankgeld zu entziehen). Angesichts einer laufenden Inflation der Konsumgüterpreise von derzeit etwa 8 Prozent liegt der reale, d. h. der…
02.11. Starker Anstieg der weltweiten Goldnachfrage in Q3 2022Dr. Thorsten Polleit
Weltweit stieg die Goldnachfrage im dritten Quartal 2022 stark an – und zwar um 28% gegenüber dem Vorjahr (J/J) auf 1.181,5 Tonnen (einschließlich Gold-OTC- und anderen -Produkten auf 1.215,2 Tonnen, ein Plus von 1% J/J). Die Goldschmucknachfrage zog um 13% J/J an und erreichte 581,7 Tonnen (Indien: +17% J/J, China: +5% J/J). Die Gold-Investmentnachfrage ging insgesamt um 47% J/J zurück…
29.10. Hochinflation und steigende ZinsenDr. Thorsten Polleit
Sehr wahrscheinlich werden die Zentralbanken den steigenden Zinsen bald wieder Einhalt gebieten. Die Hochinflation bleibt das zentrale Problem für die Anleger. Sie sollten einen Teil ihres Vermögens weiterhin in physischem Gold und Silber halten. WAS TREIBT DEN ZINSANSTIEG? Die internationalen Kapitalmarktzinsen sind in den letzten Monaten drastisch an-gestiegen. Zwar befinden sie sich absolut gesehen immer noch auf historisch recht niedrigen…
19.10. Goldpreis: Es bleibt dabei!Andreas Göttling-Daxenbichler
Auch wenn an den Aktienmärkten in den letzten Tagen eine kleine Erholung zu beobachten war, so bleiben die belastenden Themen weiterhin aktuell. Eines davon ist die Furcht vor steigenden Zinsen. In den USA gab es von der Fed zuletzt Aussagen zu hören, wonach der Leitzins weiterhin steil nach oben gehen könnte. Das wiederum ist eine spürbare Belastung für den Goldpreis,…
11.10. Goldpreis: Die Bullen machen sich weiterhin rar!Alexander Hirschler
An den Märkten gehen die Korrekturen angesichts anhaltender Zins- und Rezessionssorgen weiter. Das setzt auch dem Goldpreis weiter zu. Mitte September durchbrach das gelbe Edelmetall das Juli-Tief von 1.681 Dollar und erreichte ein neues Verlaufstief. Das Chartbild hat sich durch diesen Rücksetzer noch einmal erheblich eingetrübt, da dabei auch der langfristige Aufwärtstrend aus dem Sommer 2018 durchbrochen wurde. Zum Ende…
06.09. Goldpreis: Geht der Ausverkauf weiter oder gelingt die Bodenbildung?Alexander Hirschler
Die Märkte haben zuletzt mit einer scharfen Korrektur auf die Rede von Fed-Chef Jerome Powell reagiert. Dieser hatte auf dem Notenbankentreffen in Jackson Hole angemahnt, wie  wichtig es sei, die Inflation zügig einzudämmen. Ein zögerliches Verhalten erhöhe die Arbeitsmarktkosten um ein Vielfaches, habe die Geschichte gelehrt. Für die Notenbank habe die Wiederherstellung der Preisstabilität oberste Priorität. Hoffnungen auf einen weniger…
19.08. Goldsparpläne - Was Anleger über den Goldkauf wissen sollten!finanztrends.de
Statt in einen hohen Betrag zu investieren, greifen vermehrt Anleger zu Goldsparplänen. Was ist der Vorteil? Was sind die Risiken? Und welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es?     Warum in Goldkauf investieren?   Beim Goldkauf besparen Anleger einen Gold- oder Edelmetallsparplan mit einem fixen, monatlichen Beitrag. Die Sparrate geht oft schon ab 50,- EUR im Monat los. Bei einer Mehrzahl der…
27.07. Goldpreis: Es gibt Grund zur Hoffnung!Alexander Hirschler
Schwache Konjunkturdaten für den Euroraum und die die mögliche Engpässe bei der Gasversorgung haben den Risikoappetit der Anleger hierzulande in den vergangenen Tagen deutlich ausgebremst. Der deutsche Leitindex DAX weitete am Dienstag seine Vortagesverluste aus und ging mit einem Minus von 0,86 Prozent aus dem Handel. Damit rückt die 13.000-Punkte-Marke wieder ins Blickfeld. MDAX und SDAX gingen mit Verlusten von…
16.07. Goldpreis: Hoffen auf eine Rezession!Alexander Hirschler
An den Goldmärkten bleibt die Lage weiterhin angespannt. Mit dem Bruch der 1.800-Dollar-Marke wurde Anfang Juli ein absteigendes Dreieck zur Unterseite aufgelöst, was den Abwärtsdruck weiter verstärkt hat. Inzwischen haben die Bären den Goldpreis bis zur 1.700-Dollar-Marke zurückkommen lassen. Die Unterstützungen bei 1.753 und 1.721/1.723 Dollar haben den Abverkauf nicht stoppen können. Nun müssen sich Anleger mit dem horizontalen Support…
04.07. Goldpreis: Darum könnte es im zweiten Halbjahr zum großen Comeback kommen!Alexander Hirschler
Nach einem kräftigen Erholungsschub in der Woche zuvor sind die Märkte in der abgelaufenen Woche wieder etwas unter Druck geraten. Vor dem langen Wochenende (Anmerkung: in den USA wird am 4.07 der Unabhängigkeitstag gefeiert) haben die großen US-Indizes am Freitag zwar noch einmal etwas angezogen, letztlich landeten Dow Jones, S&P 500 und der Nasdaq 100 aber auf Wochensicht deutlich im…
04.07. Gold: Der Goldpreis in 10 JahrenAndreas Opitz
Das Edelmetall Gold erlebt sein schwächstes Quartal seit immerhin anderthalb Jahren. Insbesondere kommen steigende Zinsen und auch der starke Dollar in den Fokus. Wenn der Dollar an Wert dazu gewinnt, dann fallen überwiegend in Dollar notierende Instrumente. Beispielsweise Aktienindizes oder Kryptowährungen in USD, aber eben auch Gold in USD. Doch dies sind möglicherweise nur kurzzeitige Anwandlungen. Wo wird der Goldpreis…
24.06. Inflationäre Zeiten, schlechte Zeiten. Auf Gold und Silber setzenDr. Thorsten Polleit
AKTIEN ODER GOLD? Die nachstehende Graphik zeigt das Verhältnis zwischen dem US-Aktienmarktindex Dow Jones Industrial Average und dem Goldpreis (USD/oz) von Januar 1920 bis Mitte Juni 2022 (Abb. 1).*1 Zwei Dinge fallen auf. (1) Der unterliegende Trend-verlauf der Zeitserie zeigt einen positiven Trend: Das heißt, langfristig gesehen haben sich Aktien also besser entwickelt als der Goldpreis. Das ist nicht weiter…
18.06. Goldpreis: Steigende Zinsen und starker Dollar - Goldman Sachs sieht noch ein anderes Problem!Alexander Hirschler
Das von panikartigen Verkäufen geprägte Marktumfeld hat auch dem Goldpreis zuletzt alles andere als gut getan. Zu Wochenbeginn ist das gelbe Edelmetall aus dem kurzfristigen Aufwärtstrendkanal nach unten durchgebrochen, sodass dieser nun als bärische Flagge anzusehen ist. Der Abwärtstrend seit dem Anfang März markierten Jahreshoch bei 2.070 Dollar je Feinunze ist absolut intakt. Gegenüber diesem Hoch hat sich der Goldpreis…
04.04. Gold: Auf dem Weg zu neuen Rekorden?Andreas Göttling-Daxenbichler
Noch immer sind die Märkte von schweren Unsicherheiten geprägt, was der optimale Nährboden für steigende Goldpreise ist. Auch die Ereignisse vom Wochenende könnten dem Edelmetall potenziell zu weiterem preislichen Auftrieb verhelfen. Die erschütternden Meldungen aus der Ukraine ließen wohl niemanden kalt, schon gar nicht die Politik. Recht schnell reagierte die EU darauf mit der Ankündigung, neue Sanktionen gegen Russland auf…
11.03. Gold: Ist das nur der Anfang?Andreas Göttling-Daxenbichler
Nach einer fulminanten Rallye im Februar tut der Goldpreis sich derzeit noch etwas schwer damit, die prestigeträchtige Marke von 2.000 US-Dollar je Feinunze dauerhaft zu überschreiten. Geht es nach den Experten von Goldman Sachs dürfte es aber nur eine Frage der Zeit sein, bis auch diese Linie fällt. Aufgrund der zahllosen Unsicherheiten an den Märkten rechnet die US-Bank fest damit,…
03.02. Hohe Inflation und negative Realzinsen für längerDr. Thorsten Polleit
FALLENDE ZINSEN Steht eine „Zinswende“ an? So scheinen es die Finanzmärkte zu sehen, nachdem die US-Zentralbank (Fed) angekündigt hat, bereits im März ihren Leitzins anheben zu wollen, und diesem Zinsschritt weitere folgen zu lassen. Der Grund: Der öffentliche Druck auf die Fed, ihre extrem expansive Geldpolitik zu beenden, ist in den letzten Monaten angestiegen – vor allem als Folge der…
24.01. Weltwirtschaft 2022Dr. Thorsten Polleit
ZUSAMMENFASSUNG ?Weltweit setzt sich in 2022 die Konjunkturerholung fort, der um sich greifende „anti-marktwirtschaftliche“ Zeitgeist trübt allerdings die langfristigen Wachstumsperspektiven ein. ?Eine „echte Zinswende“ wird es nicht geben, die Realzinsen bleiben vielmehr im negativen Territorium, die Zentralbanken lassen eine dauerhaft erhöhte Preisinflation zu. ?Nicht nur die Konsumgüterpreise, sondern vor allem auch die Vermögenspreise (vor allem Aktien- und Häuserpreise) gehen weiter…
23.01. Gold: Warum steigt der Preis nicht?Freya Wester-Ebbinghaus
Die Inflationsraten sind in den letzten Monaten viel stärker gestiegen als erwartet. Damit müsste daher der Goldpreis, die "Krisenwährung", steigen - dies ist jedoch nicht geschehen. Was sind die Gründe? Da das Edelmetall nicht wie Banknoten oder elektronisches Geld vervielfältigt werden kann, soll es Schutz vor einer Entwertung des angelegten Geldes der Sparer durch Inflation bieten. In der Vergangenheit ist…
04.11.2021 Zins, Inflation, Gold - und der "Great Reset"Dr. Thorsten Polleit
VERKEHRTE ZINSWELT Die nachstehende Abbildung 1 zeigt die nominale Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe und ihre reale, das heißt inflationsbereinigte Rendite von 1957 bis Oktober 2021. Folgendes lässt sich erkennen: (1) Von 1957 bis etwa Mitte der 1990er Jahre schwankte die reale Rendite um einen Mittelwert von ungefähr 4 Prozent (einen großen Ausreißer „nach unten“ gab es im Sommer 1990). (2)…
24.05.2021 Bankenregulierung fährt "Bullion Banks" in die ParadeDr. Thorsten Polleit
“Basel III“ macht es Banken fortan schwerer im Edelmetallmarkt. Das könnte jedoch letztlich dem Wildwuchs des Papiergold- und Papiersilbermarkt Grenzen setzen – und den physischen Markt aufwerten, seine Bedeutung bei der Preisfindung stärken. OTC-MARKT LONDON Der “London Bullion Market“ ist der weltgrößte “Over-the-counter” (kurz: “OTC“, das heißt außerbörslicher) Markt für physische Edelmetalltransaktionen. Der Handel wird durch die Mitglieder der London…
23.04.2021 Gold, Bitcoin - und das Geheimnis des GeldesDr. Thorsten Polleit
Die Welt sucht neues Geld. Dass am Ende dieser Suche – wenn die Staaten sie nicht vollends verunmöglichen – eine Cryptoeinheit steht, ist alles andere als entschieden. In Zeiten des „Crypto-Hype“ wird die Wettbewerbsfähigkeit des Gold- und Silbergeldes unterschätzt. WAS GELD AUSMACHT Heutzutage ist das Geld staatlich monopolisiert: Nur der Staat beziehungsweise seine Zentralbank (meist in enger Kooperation mit Geschäftsbanken)…
26.03.2021 Was Sie über den "Cantillon-Effekt" wissen solltenDr. Thorsten Polleit
Die Geldmengenvermehrung, für die die Zentralbanken sorgen, wirbelt die Einkommens- und Vermögensposition der Menschen durcheinander, macht einige reicher auf Kosten anderer. Anleger müssen aufpassen, von diesem „Cantillon-Effekt“ nicht überrollt zu werden! TÜCKISCH: DER „CANTILLON-EFFEKT“ Lassen Sie uns beginnen mit einer Einsicht, die zwar theoretisch klingt, die aber sehr praxisrelevant ist, und die jeder Anleger kennen sollte. Sie lautet: Wenn die…
02.03.2021 Wie das Fiat-Geldsystem uns in den Sozialismus treibtDr. Thorsten Polleit
Das Zurückdrängen des freien Marktsystems, die Semi-Verstaatlichung von Wirtschaft und Gesellschaft ist die leidvolle Konsequenz des Fiat- Geldsystems. Den Anleger stellt das vor besondere Herausforderungen. DIE MACHT DES ZINSES In den Vereinigten Staaten von Amerika ist die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe von 0,54 Prozent Ende Juli 2020 auf nunmehr 1,35 Prozent gestiegen (Abb. 1). Das ging einher mit einem Rückgang…
15.12.2020 Goldpreis: Neue Rekorde in 2021 nach scharfer Korrektur?Benzinga
Ende 2020 erleben wir eine Rallye der risikoreicheren Anlagen. Da überrascht es wenig, dass der Goldpreis korrigiert, obwohl das Edelmetall im Laufe des Krisenjahres ein bevorzugtes Investment darstellte. Diese Kursrückgänge belasten auch die Minenaktien, die oft die Goldpreisbewegung nach oben wie nach unten outperformen. Im letzten Monat ist der größte goldbasierte ETN um 1,38 % gesunken und der größte ETF,…
27.09.2020 US-Dollar, Euro und Co.: Es gibt kein zurück mehrDr. Thorsten Polleit
Für die Politik der überbordenden Geldmengenvermehrung und der extrem niedrigen Zinsen ist kein Ende abzusehen. Das Halten von Gold und Silber ist eine Möglichkeit, um sich vor den Folgen zu schützen. WER A SAGT, … Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Die nachstehende Abb. 1 gehört dazu. Sie zeigt die Bilanzsumme der US-Zentralbank (Fed) und den amerikanischen Aktienmarktindex…
18.05.2020 Weltgoldpreis strebt neuen Rekordständen entgegenDr. Thorsten Polleit
Der “Weltgoldpreis” ist sehr nahe an seinem bisherigen Rekordwert – und wird sich sehr wahrscheinlich recht bald zu neuen Rekordhöhen aufmachen. Denn vor allem das Anschwellen der Geldmengen – die Folge der „Rettungspolitiken“, die die Regierungen und ihre Zentralbanken als Reaktion auf den politisch diktierten „Lockdown“ verfolgen – spricht für einen weiter steigenden Goldpreis. In den USA wächst die Geldmenge…
11.05.2020 Jetzt kommt die GeldflutDr. Thorsten Polleit
Der „Mega-Bail-Out“ und die „Rettungspolitiken“ der Zentralbanken lassen die Geldmengen stark ansteigen – und es ist mit steigenden Güterpreisen und einem Kaufkraftverlust der offiziellen Währungen zu rechnen. Gold ist eine Möglichkeit, sich vor der Entwertung zu schützen. NEUES GELD FÜR DEN „MEGA-BAIL-OUT“ Mit Unsummen wollen die Regierungen und ihre Zentralbanken den Wirtschaftseinbruch bekämpfen, der durch den politisch diktierten „Lockdown“ verursacht…