Rheinmetall-Aktie: Woher kommt der Abverkauf?

Die Rheinmetall-Aktie war im ersten Halbjahr 2022 einer der besten Titel am deutschen Aktienmarkt. Heute ein massiver Abverkauf. Was ist da los?

Der Ukrainekrieg, die steigende Inflation und die damit verbundene Zinswende haben die Aktienmärkte im ersten Halbjahr gedrückt. Einer der wenigen Profiteure des Angriffskriegs gegen die Ukraine ist das Rüstungsunternehmen Rheinmetall mit Sitz in Düsseldorf. Anleger haben in der ersten Jahreshälfte schnell auf die höhere Nachfrage an Kriegsgerätschaften reagiert. Schlagartig stürzten sie sich in den Kauf der Papiere des Rüstungsunternehmens.

Die Aktien von Rheinmetall konnten seit Kriegsbeginn um mehr als 140 Prozent in die Höhe schnellen. Rasant stiegen die Papiere innerhalb weniger Tage von 91 auf 159 Euro. Vor wenigen Tagen hatte der Kurs ein neues Allzeithoch bei 227 Euro angetestet, nachdem die Aktien für mehrere Wochen unterhalb der 220 Euro-Grenze konsolidiert hatten. Heute jedoch ein markanter Abverkauf: Die Papiere kosten jetzt nicht mehr 210, sondern 183 Euro. Ein nachrichtenloser Fall von rund 14 Prozent, trotz neuem Auftrag.

Auftrag für Flugabwehrsysteme!

Rheinmetall konnte sich heute erneut einen Großauftrag eines internationalen Kunden sichern. Der Auftragswert umfasst rund 95 Millionen Euro und soll schon 2024 abgeschlossen werden. Bestellt wurden der Oerlikon Skyguard 3 mit den Zwillingskanonen GDF009 sowie der airburstfähigen AHEAD-Munition.

Das deutsche Rüstungsunternehmen zeigt sich auf seiner eigenen Homepage erfreut über die Bestellung. Es betont den hohen Stellungswert des Deals. Das Unternehmen kommentiert, dass durch die Bestellung nicht nur die Kundenbeziehungen verbessert, sondern auch das hohe Vertrauen in die Produkte von Rheinmetall gezeigt werden.

Analystenbewertungen!

Mehrere Experten haben in der jüngeren Zeit ihre Bewertungen für die Papiere von Rheinmetall abgegeben. Den Anfang macht für uns die Deutsche Bank Research. Diese hatte in der letzten Woche ihre Bewertung auf „Hold“ mit einem Kursziel von 215 Euro belassen. Der Analyst Christoph Laskawi schrieb in seiner Studie, dass die Zahlen des zweiten Quartals 2022 am unteren Ende der Unternehmensprognose liegen würden.

Die britische Investmentbank HSBC hatte letzte Woche seine Kaufempfehlung aufgegeben. Der Analyst Richard Schramm senkte seine Bewertung von „Buy“ auf „Hold“, obwohl er gleichzeitig das Kursziel von 220 auf 240 Euro anhob. Vor dem Hintergrund des erhöhten Sicherheitsbedürfnisses in Europa, ausgelöst durch den Ukrainekrieg, erhöhte der Analyst seine Wachstumserwartungen. Jedoch dürfe nach seiner Ansicht nicht vernachlässigt werden, dass Rheinmetall kein reines Rüstungsunternehmen ist, sondern eine zweite große Sparte als Automobilzulieferer bediene. Nach Schramm könnte diese Sparte das Wachstum erheblich schwächen. Für die Automobilindustrie sähe es nach ihm indes nicht gut aus.

Durchschnitt der Analysten: Buy!

Insgesamt haben 11 Analysehäuser ihre Bewertungen für die Papiere der Rheinmetall abgegeben. Davon empfehlen 6 Experten, die Aktien zu kaufen. Ein Experte rät, den Bestand an Aktien aufzustocken. Vier Analysehäuser haben Rheinmetall eine „Hold“ Bewertung gegeben. Kein Analyst rät dazu, die Aktien zu verkaufen.

Aus allen Analystenbewertungen ergibt sich ein durchschnittliches Kursziel in Höhe von 237,64 Euro. Im Vergleich zum letzten Schlusskurs in Höhe von 210 Euro ergibt sich daraus ein Kurspotenzial von 13 Prozent. Das Kursziel am oberen Ende der Preisspanne beträgt 298 Euro. Das Ziel am unteren Ende 200 Euro. Nachfolgend soll die Tabelle eine Übersicht über die Analystenbewertungen geben:

Analysehaus Bewertung Kursziel
Deutsche Bank Research Bewertung auf „Hold“ belassen. Kursziel von 215 Euro belassen.
HSBC Bewertung von „Buy“ auf „Hold“ gesenkt. Kursziel von 220 auf 240 Euro anhoben.
Goldman Sachs Bewertung mit „Buy“ aufgenommen. mit einem Kursziel von 298 Euro aufgenommen.
Warburg Research Bewertung von „Hold“ auf „Buy“ angehoben. Kursziel von 199 auf 240 Euro anhoben.
Stifel Bewertung auf „Buy“ belassen. Kursziel von 247 Euro belassen.
UBS Bewertung auf „Buy“ belassen. Kursziel von 251 Euro belassen.
Berenberg Bewertung auf „Buy“ belassen. Kursziel von 215 auf 240 Euro angehoben.
Oddo BHF Bewertung von „Outperform“ auf „Neutral“ abgestuft. 109 auf 237 Euro angehoben.
Morgan Stanley Bewertung von „Overweight“ auf „Equal-weight“ abgestuft. von 191 auf 211 Euro angehoben.

Auch neue Deals als Zulieferer!

Nicht nur als Rüstungshersteller konnten neue Kunden an Land gezogen werden. Rheinmetall konnte Anfang der letzten Woche einen Neukunden im Bereich der E-Mobilität gewinnen. Das Unternehmen konnte von dem chinesischen Joint-Venture KPSNC den Zuschlag für die Fertigung von Fahrwerkteilen erhalten. Der Deal hat ein Volumen von etwa 42 Millionen Euro und soll über acht Jahre laufen. Das Produkt ist ein Fahrwerksteil und soll in Elektro-SUVs verbaut werden. Erste Teile sollen sogar schon im Oktober geliefert werden.

Das sagen die Zahlen!

Im Jahre 2021 konnte Rheinmetall einen Umsatz von 5,6 Milliarden Euro erwirtschaften. Das Betriebsergebnis (EBIT) betrug 608 Millionen Euro, wovon ein Nettoergebnis in Höhe von 291 Millionen übrigblieb. Der Gewinn pro Aktie betrug im letzten Jahr 6,72 Euro.

Für das Jahr 2022 prognostizieren die Experten ein Umsatzwachstum auf 6,6 Milliarden Euro. Das EBIT soll auf 747 Millionen Euro anwachsen. Das Nettoergebnis soll sogar auf 478 Millionen steigen. Im Ergebnis sollen sich die Anleger über einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 11,1 Euro freuen können.

Pro Rheinmetall-Aktie:

  • Viele neue Aufträge konnten abgeschlossen werden.
  • Analysten haben ihre Kursziele angehoben.
  • Die Sparte Rüstung profitiert von der aktuellen politischen Lage.
  • Umsatz- und Gewinnwachstum prognostiziert.
  • Im Vergleich zu den Wettbewerbern weist die Aktie auf mittlere Sicht einen Abschlag von 20 Prozent auf, so Analyst George McWhirter von der Privatbank Berenberg.
  • Nur positive Bewertungen von Analysten.

Contra Rheinmetall-Aktie:

  • Die Sparte Automobilzulieferer könnte das Wachstum bremsen, da die Zukunft der Automobilindustrie von Experten als schwierig eingestuft wird.
  • Aktienkurs schon massiv gestiegen, sodass das Kurspotenzial nur noch gering ist.
  • Einige Analysten haben ihre Bewertungen abgestuft.

Sollten Rheinmetall Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Rheinmetall jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Rheinmetall-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rheinmetall-Analyse vom 17.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Rheinmetall. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Rheinmetall Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Rheinmetall
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Rheinmetall-Analyse an

Trending Themen

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

Forza X1: Jetzt kaufen?

Obwohl die persönliche Mobilität einer der grundlegenden Katalysatoren für die moderne ...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Rheinmetall
DE0007030009
175,90 EUR
-0,68 %

Mehr zum Thema

Rheinmetall-Aktie: Der Rücksetzer bietet Chancen und birgt Risiken!
Alexander Hirschler | Mo

Rheinmetall-Aktie: Der Rücksetzer bietet Chancen und birgt Risiken!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mo Rheinmetall-Aktie: Rheinmetall AG DPA 10
Mitteilung bedeutender Beteiligungen 1. Angaben zum Emittenten Name: Rheinmetall AG Straße: Rheinmetall Platz 1 Postleitzahl: 40476 Stadt: Düsseldorf Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 5299001OU9CSE29O6S05 2. Grund für die Meldung X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb/Veräußerung von Instrumenten Änderung der Stimmrechtsaufteilung X Sonstiger Grund: freiwillige Gruppenmeldung mit ausgelöster Schwelle auf Tochterebene 3. Angaben zur meldepflichtigen Person Rechtsträger: BlackRock, Inc. Ort…
Mo Rheinmetall-Aktie: Brisante Einschätzung! Bernd Wünsche 490
Die Aktie von Rheinmetall ist am Freitag der vergangenen Woche mit einem kleinen Minus aus dem Handel gegangen. Der Titel hat dennoch binnen der zurückliegenden Woche unter dem Strich kaum eine Änderung erfahren. Nach dem Quartalsbericht vom 5. August beruhigt sich die Situation auf den ersten Blick wieder. Dennoch: Schafft die Rheinmetall zügig den Sprung zurück auf 200 Euro? Rheinmetall:…
Anzeige Rheinmetall: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6295
Wie wird sich Rheinmetall in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Rheinmetall-Analyse...
Do Rheinmetall: Jetzt fokussiert sich alles auf die 200-Tage-Linie! Alexander Hirschler 165
Die Rheinmetall-Aktie erlebt derzeit die schwächste Phase seit der Kursexplosion im Februar. Seit letzten Donnerstag steht das Papier unter starkem Abgabedruck. Anleger haben mit großem Unmut auf das jüngste Zahlenwerk und die weiteren Aussichten reagiert und die Aktie zum Ende der vergangenen Woche auf Talfahrt geschickt. Dabei waren die Zahlen gar nicht mal so schlecht. Im ersten Halbjahr wuchsen die…
Do Rheinmetall: Federt die Aktie an der Stelle nach oben? Andreas Opitz 263
Die Bären der Rheinmetall-Aktie machen Ernst und erobern den Support von 175 EUR. Damit ist dieser Bereich nun als Widerstand zu bezeichnen. Aus heutiger Sicht hat sich in der Zone von rund 225 EUR ein Doppeltop gebildet. Aus charttechnischer Sicht bedeutet dies, dort oben ist vorerst Schluss mit der Aufwärtsbewegung. Der Anteilsschein ist in eine Korrektur eingetreten, welche aber in…

Rheinmetall Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rheinmetall-Analyse vom 17.08.2022 liefert die Antwort