Rheinmetall-Aktie: Soll es das gewesen sein?

Einen schlechten Eindruck macht die Rheinmetall-Aktie noch lange nicht. Es scheint aber, als sei den Bullen erst einmal die Puste ausgegangen.

Die Rheinmetall-Aktie ist zweifellos einer der wenigen Profiteure des von Russland begonnenen sinnlosen, brutalen und völkerrechtswidrigen Angriffskriegs gegen die Ukraine. Seit die Sicherheit in Europa vollständig auf den Kopf gestellt wurde, könnte die Nachfrage nach (schwerem) Kriegsgerät kaum höher sein und Rheinmetall dürfte über Jahre prall gefüllte Auftragsbücher haben.

Freilich reagierten darauf recht schnell die Anleger, welche die Rheinmetall-Aktie seit Kriegsbeginn um mehr als 120 Prozent in die Höhe katapultierten. Obwohl sich an den weiteren Aussichten bisher nichts geändert hat, scheint die Kauflaune aber ins Stocken gekommen zu sein. Schon seit einer Weile hängt das Papier unterhalb des bisherigen Jahrestiefs bei 227,40 Euro fest.

Was soll da noch kommen?

Statt neuerliche Angriffe auf diese Marke zu wagen, orientiert die Rheinmetall-Aktie sich dieser Tage gerne mal in die andere Richtung. So etwa am Montag, als bis zum Nachmittag Abschläge in Höhe von 0,5 Prozent hingenommen werden mussten und der Kurs auf 211,50 Euro zurückfiel.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Rheinmetall?

Vollkommen überrascht davon ist längst nicht jeder Beobachter. Schließlich dürfte die neue Ausgangslage in Europa mittlerweile weitgehend eingepreist sein. Es fragt sich, wie Rheinmetall jetzt noch positiv überraschen sollte, denn die Erwartungen an die nächsten Jahre sind bereits in astronomische Höhen gestiegen.

Die Rheinmetall-Aktie muss sich nicht verstecken

Gut möglich also, dass das Aufwärtspotenzial bei der Rheinmetall-Aktie für den Moment ausgeschöpft ist. Gleichwohl sei gesagt, dass der Aufwärtstrend noch immer ungebrochen ist. Vielleicht wird es erst einmal nicht die ganz großen Kurssprünge zu sehen geben. Solange die Richtung bei den weiteren Entwicklungen stimmt, ist das aber Meckern auf hohem Niveau.

Die Einnahmen bei Rheinmetall dürften in den kommenden Jahren alles bisherige in den Schatten stellen. Wohl dem, der hier den richtigen Riecher hatte und früh eingestiegen ist. Denn die Erfolgsaussichten bei einem Neueinstieg nahe des letzten Jahreshochs sind dann doch ein gutes Stück geringer. Wer bereits investiert ist, kann Gewinne aber noch entspannt laufen lassen.

Sollten Rheinmetall Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Rheinmetall jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Rheinmetall-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rheinmetall-Analyse vom 18.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Rheinmetall. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Rheinmetall Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Rheinmetall
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Rheinmetall-Analyse an

Trending Themen

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Rheinmetall
DE0007030009
171,35 EUR
-1,41 %

Mehr zum Thema

Rheinmetall-Aktie: Vorbei mit der Euphorie?
Andreas Göttling-Daxenbichler | 12:36

Rheinmetall-Aktie: Vorbei mit der Euphorie?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
10:26 Rheinmetall-Aktie: Was wird sich hier jetzt tun? Carsten Rockenfeller 31
Zu Versuchszwecken wird die britische Armee ultraleichte Spezialfahrzeuge vom Typ Polaris MRZR D4 zum ersten Mal mit dem Autonomiesystem PATH (A-Kit) von Rheinmetall bestücken. Die Erprobungen laufen nach Auskunft von Rheinmetall innerhalb des Projekts Theseus 2.2, bei dem die britische Armee Varianten einer unbemannten Kampfmittelversorgung prüft. In Kooperation mit dem Automobilhersteller Polaris Government and Defense bestückt Rheinmetall Canada die Einsatzfahrzeuge…
08:27 Rheinmetall-Aktie: Das ist der Plan! Bernd Wünsche 223
Rheinmetall ist derzeit an den Aktienbörsen vergleichsweise stark. Nun konnte die Aktie innerhalb von einer Woche um 7,6 % zulegen. Am Mittwoch startete der Handel zunächst schwach, zeigt aber immer noch einen ordentlichen Aufwärtstrend im Chart an. Hintergrund der jüngsten Kursrallye könnten Pläne des Konzerns sein, die durchaus gut sein sollen. Der Plan von Rheinmetall Rheinmetall ist unter anderem bekannt…
Anzeige Rheinmetall: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6263
Wie wird sich Rheinmetall in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Rheinmetall-Analyse...
Mo Rheinmetall-Aktie: Rheinmetall AG DPA 15
Mitteilung bedeutender Beteiligungen 1. Angaben zum Emittenten Name: Rheinmetall AG Straße: Rheinmetall Platz 1 Postleitzahl: 40476 Stadt: Düsseldorf Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 5299001OU9CSE29O6S05 2. Grund für die Meldung X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb/Veräußerung von Instrumenten Änderung der Stimmrechtsaufteilung X Sonstiger Grund: freiwillige Gruppenmeldung mit ausgelöster Schwelle auf Tochterebene 3. Angaben zur meldepflichtigen Person Rechtsträger: BlackRock, Inc. Ort…
Mo Rheinmetall-Aktie: Brisante Einschätzung! Bernd Wünsche 499
Die Aktie von Rheinmetall ist am Freitag der vergangenen Woche mit einem kleinen Minus aus dem Handel gegangen. Der Titel hat dennoch binnen der zurückliegenden Woche unter dem Strich kaum eine Änderung erfahren. Nach dem Quartalsbericht vom 5. August beruhigt sich die Situation auf den ersten Blick wieder. Dennoch: Schafft die Rheinmetall zügig den Sprung zurück auf 200 Euro? Rheinmetall:…

Rheinmetall Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rheinmetall-Analyse vom 18.08.2022 liefert die Antwort