Rheinmetall-Aktie: Gut gerüstet!

Der Verteidigungskonzern ist einer der wenigen Profiteure einer kriegerischen Auseinandersetzung, wie sind die Aussichten?

Nach einer gefühlten Ewigkeit der Seitwärtsbewegung hat die Rheinmetall-Aktie eine regelrechte Kursexplosion erlebt. Die Eskalation im Ukraine-Konflikt war in den vergangenen Tagen der Kurstreiber für den Rüstungskonzern. Seit Beginn des bewaffneten Konflikts am 24. Februar hat die Aktie zeitweise über 60 Prozent an Wert gewonnen, bevor erste Korrekturen einsetzten. Der Einmarsch der russischen Truppen in der Ukraine hat die Sicherheitslage in Europa tiefgreifend verändert. Für die Rüstungsindustrie, speziell für Rheinmetall, dürfte dies einen unerwarteten Auftragsboom bedeuten.

Massiver Bedarfszuwachs

Passend zur Lage gibt es nun einen erhöhten Bedarf an Aufrüstung. Damit die Sicherheit Deutschlands, aber auch Europas, auch in Zukunft gewährleistet ist, plant die Bundesregierung, über ein Sondervermögen für Investitionen und Rüstungsprojekte bis 2022 insgesamt 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr bereitzustellen. Zusätzlich sollen ab sofort jedes Jahr mindestens zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts in die Verteidigung fließen. Diese Nachricht ist für den Rüstungskonzern Rheinmetall, der bereits im Jahr 2021 ein Rekordergebnis erzielte, Anlass zur Freude.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Rheinmetall?

Personal soll aufgestockt werden

Der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall hat in dieser Woche bereits einen ersten Auftrag über mehrere tausend neue Helme erhalten und rechnet damit, dass er für neue Aufträge der Bundeswehr zwischen 1.000 und 3.000 zusätzliche Mitarbeiter benötigt. Gleichzeitig sieht sich das Unternehmen in der Lage, den massiven künftigen Bedarf tatsächlich zu decken. Im vergangenen Jahr hatte sich das Unternehmen nach eigenen Angaben bereits mit Waren im Wert von rund einer Milliarde Euro eingedeckt, darunter Stahl, Aluminium und Spezialchips.

Kursentwicklung der Rheinmetall-Aktie

Zwischen dem 03. Februar 2022 (92,60 €) und dem 03. März 2022 (148,70 €) erzielte die Rheinmetall-Aktie einen Kursgewinn von 60,58 % bzw. 56,10 €. Auf Jahressicht weist Rheinmetall einen Kursgewinn von 62,38 Euro bzw. 72,27 % aus.

Rheinmetall kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Rheinmetall jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Rheinmetall-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rheinmetall-Analyse vom 16.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Rheinmetall. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Rheinmetall Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Rheinmetall
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Rheinmetall-Analyse an

Trending Themen

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Die wichtigsten Börsen der Welt und ihre Öffnungszeiten

Aktienmärkte gibt es überall auf der Welt, von New York bis Singapur, von Tokio bis Lond...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

Was ist Paper Trading? Was bringt es Ihnen?

Paper Trading ist im Grunde ein simulierter Handel. Sie treffen Entscheidungen über den Z...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Rheinmetall
DE0007030009
177,35 EUR
4,48 %

Mehr zum Thema

Rheinmetall-Aktie: Der Rücksetzer bietet Chancen und birgt Risiken!
Alexander Hirschler | Mo

Rheinmetall-Aktie: Der Rücksetzer bietet Chancen und birgt Risiken!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mo Rheinmetall-Aktie: Brisante Einschätzung! Bernd Wünsche 479
Die Aktie von Rheinmetall ist am Freitag der vergangenen Woche mit einem kleinen Minus aus dem Handel gegangen. Der Titel hat dennoch binnen der zurückliegenden Woche unter dem Strich kaum eine Änderung erfahren. Nach dem Quartalsbericht vom 5. August beruhigt sich die Situation auf den ersten Blick wieder. Dennoch: Schafft die Rheinmetall zügig den Sprung zurück auf 200 Euro? Rheinmetall:…
So Rheinmetall: Haben die Bären ihr Ziel erreicht? Alexander Hirschler 60
Die Rheinmetall-Aktie hatte in den letzten Wochen vermehrt mit Abgaben zu kämpfen. In einer ersten Bewegung sind die Kurse vom oberen Ende der Seitwärtsrange zum unteren Ende gewandert. Als sich die Aktie Anfang August wieder zu stabilisieren schien und erste Aufwärtsimpulse zeigte, drehte der Kurs auf Höhe der 50-Tage-Linie (EMA50) wieder nach unten ab. Rheinmetall-Aktie mit Rücklauf zur 200-Tage-Linie In…
Anzeige Rheinmetall: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6206
Wie wird sich Rheinmetall in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Rheinmetall-Analyse...
Do Rheinmetall: Federt die Aktie an der Stelle nach oben? Andreas Opitz 262
Die Bären der Rheinmetall-Aktie machen Ernst und erobern den Support von 175 EUR. Damit ist dieser Bereich nun als Widerstand zu bezeichnen. Aus heutiger Sicht hat sich in der Zone von rund 225 EUR ein Doppeltop gebildet. Aus charttechnischer Sicht bedeutet dies, dort oben ist vorerst Schluss mit der Aufwärtsbewegung. Der Anteilsschein ist in eine Korrektur eingetreten, welche aber in…
09.08. Rheinmetall: Das hat richtig wehgetan! Alexander Hirschler 215
Die Rheinmetall-Aktie, die im laufenden Jahr immer noch stärkster Performer an den hiesigen Märkten ist, musste in den vergangenen Tagen eine scharfe Korrektur hinnehmen. Am Freitag verabschiedete sich der Anteilsschein mit Abschlägen von fast 12 Prozent aus dem Handel, nachdem es bereits am Donnerstag um 3,25 Prozent abwärts gegangen war. Man muss bis ins Jahr 2008 zurückgehen, um einen derart…

Rheinmetall Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rheinmetall-Analyse vom 16.08.2022 liefert die Antwort