x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Rheinmetall-Aktie: Das ist der Plan!

Rheinmetall möchte mit neuen Panzern der Konkurrenz Beine machen

Rheinmetall ist derzeit an den Aktienbörsen vergleichsweise stark. Nun konnte die Aktie innerhalb von einer Woche um 7,6 % zulegen. Am Mittwoch startete der Handel zunächst schwach, zeigt aber immer noch einen ordentlichen Aufwärtstrend im Chart an. Hintergrund der jüngsten Kursrallye könnten Pläne des Konzerns sein, die durchaus gut sein sollen.

Der Plan von Rheinmetall

Rheinmetall ist unter anderem bekannt dafür, Waffenproduzent zu sein. Der aktuelle CEO, Armin Papperger, gab nun einem Bericht zufolge bekannt, dass in den kommenden 20 Jahren zumindest 1.000 von aktuell 8.000 Panzern in Europa ausgetauscht würden. Davon könnte der neue Kampfpanzer Panther aus dem Haus profitieren.

„Wenn es uns gelingt, nur 50 % dieser Aufträge zu gewinnen, ist das eine große Chance und ein enormer Auftragseingang für uns“, so der CEO in einer Erklärung gegenüber Aktienanalysten. Damit möchte Rheinmetall unbedingt vermeiden, gegen Konkurrenz aus Südkorea zu verlieren. Verwiesen wird auf einen Vorfall in Polen, dass nun im Kampf gegen Russland – in der Ukraine – für seine eigenen Streitkräfte keinen Leopard-Panzer (Deutschland) orderte, sondern Panzer aus Südkorea. Der vorab avisierte sogenannte Ringtausch zwischen Deutschland, Polen und der Ukraine gilt derzeit wohl als gescheitert.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Rheinmetall?

So gab der Verteidigungsminister Polens, Mariusz Blaszczak, dazu an, dass das koreanische Waffensystem in Bezug auf die Technologie, den Zeitpunkt der Lieferung und Einführung sowie beim Preis am besten geeignet sei.

Der neue Panther nun soll nach de Ausführungen von Armin Papperger auch eine Konkurrenz zum Leopard darstellen, bei dem Rheinmetall nur mit KMW kooperiert.

Der Kurs der Aktie ist mit einem Vorsprung von derzeit mehr als 10 % auf den GD200 technisch im Aufwärtstrend. Chartanalysten sehen auch in diesem Fall die Marke von 200 Euro als markant und entscheidend für einen Aufwärtstrendwechsel an.

Rheinmetall kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Rheinmetall jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Rheinmetall-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rheinmetall-Analyse vom 01.10.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Rheinmetall. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Rheinmetall Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Rheinmetall
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Rheinmetall-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Rheinmetall
DE0007030009
157,45 EUR
-3,26 %

Mehr zum Thema

Rheinmetall-Aktie: Unverhoffter Kursschub!
Alexander Hirschler | Di

Rheinmetall-Aktie: Unverhoffter Kursschub!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mo Rheinmetall-Aktie: Ein neuer Boost? Peter Wolf-Karnitschnig 344
Nachdem die Rheinmetall-Aktie Mitte September auf ein neues Halbjahrestief zurückfiel, konnte sie in den letzten Tagen rund zehn Prozent hinzugewinnen. Ist der Abwärtstrend der Rüstungsaktie damit endgültig gestoppt? Und was steckt hinter dem jüngsten Aufschwung? Teilmobilmachung in Russland Auslöser des Kursaufschwungs war die Entscheidung des russischen Präsidenten, die Teilmobilmachung der russischen Streitkräfte anzuordnen. Damit werden rund 300.000 Reservisten für den…
21.09. Hot Stock Aktien: Rheinmetall – der absolute Knaller! Bernd Wünsche 442
Liebe Leser, heute Morgen reüssiert die Aktie von Rheinmetall. Der deutsche Konzern profitiert davon, dass in Russland die Teilmobilmachung zum Ukraine-Krieg beschlossen wurde, so jedenfalls der erste Eindruck. Rheinmetall hatte in den Tagen zuvor keine nennenswerten Aufschläge realisieren können. Die Forderung nach einer Waffenlieferung aus Deutschland, namentlich Panzer, wird lauter und in den kommenden Tagen sicherlich noch eindringlicher werden, so…
Anzeige Rheinmetall: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6886
Wie wird sich Rheinmetall in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Rheinmetall-Analyse...
20.09. Rheinmetall-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz 53
Noch vor einiger Zeit war es nicht möglich, entsprechendes Material zu liefern. Jetzt hat der Rüstungskonzern allerdings mitgeteilt, dass 16 Marder-Schützenpanzer aus alten, ausgemusterten Bundeswehrbeständen weitestgehend wiederhergestellt sind. Mit dem Auftrag, weitere Marder aufzubereiten, hat Rheinmetall bereits begonnen. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die Rheinmetall-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu klären, ob sich ein Kauf…
19.09. Rheinmetall-Aktie: Endlich eine Trendwende? Peter Wolf-Karnitschnig 21
Nachdem die Rheinmetall-Aktie fast drei Monate lang in einem Abwärtstrend gefangen war, konnte sie heute um gut vier Prozent zulegen. Mit einem aktuellen Kursniveau von rund 150 Euro liegt die Aktie des deutschen Rüstungskonzerns jedoch noch weit von ihren einstigen Höchstständen bei ca. 220 Euro entfernt. Ist der Kursanstieg als Trendwende zu sehen? Ein neuer Bundeswehrauftrag Wahrscheinlich nicht. Schließlich liegt…

Rheinmetall Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rheinmetall-Analyse vom 01.10.2022 liefert die Antwort