x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Raytheon Technologies-Aktie: Das kann sich sehen lassen!

Die Anleger von Raytheon Technologies hatten es nicht immer leicht, doch unter dem Strich hinterlässt das Papier einen guten Eindruck.

Auf einen Blick:
  • Luftverteidigung und Drohnensysteme sind so gefragt wie nie zuvor.
  • Das sind optimale Voraussetzungen für die Raytheon Technologies-Aktie.
  • Entsprechen konnte diese in diesem Jahr gut performen.
  • Rücksetzer bleiben allerdings nicht aus.

Der Mischkonzern Raytheon Technologies verdient sein Geld unter anderem mit Technologie für Drohnen und Luftverteidigungssysteme. Entsprechend kann sich wohl jeder zusammenreimen, dass die Aussichten für den US-Konzern sich in diesem Jahr deutlich verbessert haben. Die Anleger wissen das auch zu schätzen.

Manches Mal kann die Realität aber nicht den Erwartungen gerecht werden. So etwa im September, als die Raytheon Technologies-Aktie zeitweise um über zehn Prozent abwertete und damit weite Teile der Zugewinne aus dem Frühjahr wieder abzugeben drohte. Letztlich konnte der Aufwärtstrend sich aber doch noch bewähren.

Wieder im Fokus

Das dürfte mit daran liegen, dass die Ukraine aus dem Westen verstärkt mit Luftabwehrsystemen versorgt wird. Nachdem Russland unzählige feige Angriffe auf die Infrastruktur des Nachbarlandes gestartet hat, ist nicht nur den USA als größtem Geberland klar, welche Bedeutung eine gute Luftverteidigung hat.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Raytheon Technologies?

Wie gehabt sind die sich daraus ergebenden Aussichten für Raytheon Technologies eher abstrakt, da das Unternehmen nicht selbst Waffensysteme liefert, sondern lediglich Technologie dafür entwickelt. Die Laune der Anleger ist aber in den letzten Wochen wieder sichtlich gestiegen und es ging schon fast wieder auf das 52-Wochen-Hoch bei 98,20 Euro aufwärts.

Raytheon Technologies Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max