Priceline.com-Aktie: Höchste Vorsicht!

Priceline.com ist ein Unternehmen aus der Informationstechnologie-Branche und hat seinen Hauptsitz in den USA. Die Tätigkeit dürfte in Deutschland etwas bekannter sein. Allerdings ist der Wert in Deutschland an den Aktienmärkten nicht oder kaum bekannt. Insofern ist hier nach Meinung von Analysten höchste Vorsicht geboten.

Es werden kaum Umsätze erwirtschaftet, es liegen kaum Kaufempfehlungen oder Verkaufsempfehlungen aus deutschen Bankhäusern vor. Deshalb sind die folgenden Anmerkungen mit Vorsicht zu genießen.

Charttechnische Analyse

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Priceline.com?

Aus charttechnischer Sicht ist der Wert dennoch in einem längerfristigen Aufwärtstrend. Denn die Aktie hat wichtige Kursobergrenzen nach oben durchkreuzt. So gelang es etwa, 1.600 Euro nach mehreren Anläufen endgültig zu überwinden. Zudem ist der Kurs über die Marke von 1.700 Euro gestiegen und macht sich rechnerischer auf den Weg zu 2.000 Euro. Dabei ist am 9. Mai 2017 das bisherige Allzeithoch 1.755,45 Euro erzielt worden, auf das der Wert keinen großen Abstand mehr aufweist. Nach unten schützen Tiefpunkte um 1.400 Euro den Kursverlauf, sodass hier ebenfalls ein Anhaltspunkt vorliegt.

Fallen die Notierungen deutlich darunter, dann könnte es für die Aktie zu einem Sturz Richtung 1.000 kommen. Denn erst bei 1.066 ist die nächste Haltezone aus dieser Sicht greifbar. Hier hatte der Wert am 4. Mai 2016 ein noch gültiges 2-Jahres-Tief erzielt.

Langfristig ist der Kurs gleichfalls im Aufwärtstrend. Denn die Aktie stieg in den vergangenen drei Jahren ausgehend von gut 1.000 Euro um immerhin 70 % an. Hier sind die Unterstützungen auch noch bei knapp 1.400 Euro sichtbar.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Priceline.com sichern: Hier kostenlos herunterladen

Insofern liegt ein Aufwärtstrend und damit ein Kaufsignal für das Unternehmen vor. Bankanalysten in Deutschland äußern sich indes kaum über das Unternehmen. Deshalb ist das Signal in diesem Bereich neutral.

Technische Analysten sehen einen sehr knappen Kampf um die Trendwechsel. Der GD200 wurde im ersten Quartal 2018 sogar unterschritten. Das Signal ist hier gleichfalls neutral.

Fazit

Die Aktie ist in einem letztlich schwachen Kaufsignal unterwegs. Da technische Analysten nur einen neutralen Trend sehen und da die Informationslage in Deutschland dünn ist, werden lediglich 2,5 von 5 Punkten vergeben.

Sollten Priceline.com Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Priceline.com jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Priceline.com-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Priceline.com
US7415034039

Mehr zum Thema

Priceline-Aktie: Jetzt verkaufen?
Ethan Kauder | 30.01.2018

Priceline-Aktie: Jetzt verkaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
23.01.2018 Priceline-Aktie: Halten oder verkaufen? Ethan Kauder 759
Seit dem letzten Handelstag hat sich der Kurs von Priceline um 0,31% verändert. Dabei wurde ein Kurs von 1 916$ erreicht. Mit einer Rendite von -0,19% war die Priceline-Aktie in der letzten Woche stabil. Seit Jahresbeginn notiert sie jetzt 10,25% höher. 1. Stufe: Fundamental Nach Meinung der Experten ist Priceline derzeit überbewertet. Wie die fundamentalen Analysten ermittelten, ist Priceline auf…