PowerCell-Sweden-Aktie: Die Angst geht um!

591

Ganz ohne nennenswerte Neuigkeiten ging es mit der PowerCell-Sweden-Aktie in letzter Zeit mit hohem Tempo in Richtung Süden. In den vergangenen 30 Tagen hatten die Anleger Verluste von annähernd 20 Prozent zu beklagen. Zurückzuführen dürfte das in erster Linie auf Nachrichten von der Konkurrenz sein.

Einen Schock durch die Branche schickte in der zurückliegenden Woche Nel ASA. Das sonst gerne gefeierte norwegische Unternehmen enttäuschte mit den jüngsten Quartalszahlen. Zwar stiegen die Umsätze an, die Verluste fielen allerdings ein gutes Stück höher aus, als die Analysten es im Vorfeld vermutet hatten.

Ist PowerCell Sweden als nächstes dran?

Das führt natürlich zu Sorgen darüber, dass es um die Wasserstoffbranche insgesamt schlechter als gedacht bestellt sein könnte. Eben aus diesem Grund befürchtet auch mancher, dass es bei PowerCell Sweden Zahlen zu sehen geben könnte, die den Erwartungen nicht entsprechen werden.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei PowerCell Sweden?

Manch einer verabschiedet sich da lieber frühzeitig von seinen Anteilen, was derzeit zu einem deftigen Abwärtstrend führt. Der beförderte die Kurse schon in den letzten Tagen tief in Richtung Süden. Zum Start der neuen Woche setzt sich dieser Trend mit Verlusten von 6,44 Prozent im frühen Handel am Montag fort.

Es könnte besser aussehen

Mit den aktuellen Kursverlusten hat die PowerCell-Sweden-Aktie schon wieder nahezu alle Zugewinne wieder abgegeben, die bei einer vermeintlichen Erholung am Freitag noch erzielt werden konnten. Mehr und mehr sieht es danach aus, als hätten wir es mit einer Abwärtsbewegung zu tun, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken könnte.

Vollkommen hoffnungslos ist die Lage aber noch nicht. Im Jahresvergleich bleibt es bisher noch bei einem Kursplus von über 50 Prozent. Das macht Hoffnung darauf, dass zumindest langfristig der Aufwärtstrend bei PowerCell Sweden sowie bei Wasserstoff im Allgemeinen aktiv bleibt und in einem solchen ist der eine oder andere Durchhänger letztlich völlig normal.

Sollten PowerCell Sweden Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich PowerCell Sweden jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur PowerCell Sweden Aktie.



PowerCell Sweden Forum

0 Beiträge
runter, dann kann man die erste Portion kaufen. So ist das nun mal mit den Überbewerteten H2 Compan
0 Beiträge
Wozu sollen die ein komplett Überbewertetes Unternehmen schlucken ,das Technische Know-how
0 Beiträge
Daimler und Volvo wollen bei Wasserstoffantrieben zusammenbauen (Meldung kam gestern). Powercell war
516 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu PowerCell Sweden per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)