x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Porsche-Aktie: Kein schöner Anblick!

Während die neue Porsche-Aktie einen gelungenen Einstand feiert, geht es mit den Papieren der Porsche Automobil Holding steil in den Keller.

Auf einen Blick:
  • Die Porsche-Aktie feierte heute ihren ersten Handelstag.
  • Die Kurse gingen im frühen Handel zunächst in die Höhe.
  • Die Porsche Holding wurde derweil allerdings vom schwachen DAX mit in die Tiefe gerissen.

Es ist der größte Börsengang in Deutschland seit Beginn des Jahrtausends. Mit Porsche erreicht ein echter Gigant der Autobranche die Märkte und trotz eines schwachen Handelstags ging es mit den Kursen zunächst in die Höhe. Der Konzern ist schon jetzt wertvoller als BMW oder Mercedes-Benz.

Ansteckend scheint die Euphorie allerdings nicht zu sein. Denn bei der Aktie der Porsche Holding ging es im gleichen Zeitraum in die Tiefe, und das nicht zu knapp. Schon kurz nach Handelsbeginn standen hier Verluste von 7,4 Prozent auf dem Ticker, was den Kurs bis auf 62,88 Euro zurückbeförderte. Einen konkreten Grund dafür gab es nicht.

Verkehrte Welt?

Eigentlich erwarteten Beobachter, dass die Porsche SE und auch Volkswagen vom Börsengang der Porsche AG profitieren würden. Die immer größeren Sorgen rund um eine mögliche Rezession scheinen aber jeglichen Rückenwind im Keim zu ersticken. Zuletzt gab es weitere Indizien dafür, dass die Konsumlaune im Land viel zu gering und die Inflation viel zu hoch ausfällt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Porsche Automobil Holding?

Unter solchen Voraussetzungen scheinen die Bullen für den Moment auf verlorenem Posten zu stehen. Hoffen lässt sich da wohl bestenfalls darauf, dass irgendwann wieder bessere Zeiten anbrechen werden. In jüngster Vergangenheit scheint sich aber einfach nur eine Krise an die nächste zu reihen.

Ist die Porsche Automobil Holding-Aktie noch zu retten?

Porsche Automobil Holding Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max