PNE-Aktie: Die Rakete ist gezündet!

Bei der PNE-Aktie scheinen alle Dämme gebrochen zu sein. Im laufenden Aufwärtstrend erreicht das Papier immer neue Höhen und macht damit richtig Laune.

Dass Windkraft nicht zwangsweise zu Kopfschmerzen an den Börsen sorgen muss, beweist die PNE-Aktie derzeit recht eindrucksvoll. Das Papier profitiert mit am meisten davon, dass Europa sich mehr oder weniger geschlossen von Gas und Öl aus Russland zu verabschieden gedenkt.

Zumindest langfristig steht das fest auf der Agenda hiesiger Staaten, auch wenn Deutschland sich noch gegen ein Embargo und damit einen schnellen Ausstieg stemmt. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck ließ trotzdem bereits verlauten, dass Investitionen in erneuerbare Energien künftig deutlich erhöht werden. Die Börsianer sind sich sicher, dass PNE dadurch schwer profitieren wird.

Es läuft bestens für PNE-Aktie

Begleitet werden solche Entwicklungen von weiteren guten Neuigkeiten. So konnte der Cuxhavener Konzern etwa überzeugende Zahlen für das vergangenen Jahr vorlegen und auch die eine oder andere Übernahmephantasie lässt die Kurse weiter in die Höhe steigen. Im Resultat springen die Kurse derzeit von einem Hoch zum nächsten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei PNE?

Nachdem es am Freitag zuletzt um 3,75 Prozent aufwärts ging, konnte mit 11,62 Euro der höchste Schlusskurs seit fast 20 Jahren (!) erreicht werden, womit sich jetzt auch keine weiteren charttechnischen Widerstände ergeben. Wie hoch es jetzt noch gehen kann, hängt alleine von der Laune der Bullen ab, und die hätte zuletzt nicht besser ausfallen können.

Nicht mehr aufzuhalten

Zwar lässt sich nicht mit Sicherheit sagen, ob die PNE-Aktie von hier aus noch weitere Kurssprünge aufs Parkett legen wird. Es ist aber davon auszugehen, dass wir es mit einer grundsätzlichen Neubewertung zu tun haben und die Kurse unabhängig von den weiteren Entwicklungen auf hohem Niveau verbleiben werden.

Denn selbst wenn Russland seinen blutigen und sinnlosen Feldzug von heute auf morgen beenden sollte, so hat das Land jegliches Vertrauen im Westen verspielt. Die Zeiten für russisches Öl und Gas sind wohl endgültig gezählt, vielleicht mit Ausnahme von Ungarn. Alles andere als ein rasantes Wachstum bei PNE wäre damit eine faustdicke Überraschung.

PNE kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich PNE jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen PNE-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
PNE
DE000A0JBPG2
13,40 EUR
0 %

Mehr zum Thema

PNE Aktie: Das war nur der Anfang!
Aktien-Broker | 14.05.2022

PNE Aktie: Das war nur der Anfang!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
08.05. PNE Wind-Aktie: Haben Sie darauf geachtet? Volker Gelfarth 260
Der Umsatz stieg zwar nur um 7,3% auf 118 Mio €. Unterm Strich blieb jedoch ein Gewinn von 25 Mio €. Grund dafür waren die nach den Verzögerungen durch die Corona-Krise fertiggestellten Projekte. So wurden Projekte mit einer Leistung von 1.067 MW fertiggestellt. Mehr als das Doppelte des Vorjahres. Außerdem hat sich der Ausbau des Eigenportfolios positiv auf die Geschäftsentwicklung…
22.04. PNE: Weiterer Windpark im Portfolio GeVestor Verlag 158
Wir müssen die Abhängigkeit von Öl und Gas reduzieren. Sonnenenergie, Windenergie und auch Wasserstoff sind wichtige Bausteine der Energiewende. Hier im Schlussgong stelle ich Ihnen regelmäßig börsennotierte Unternehmen vor, die von der Energiewende profitieren und daher auch als Börsen-Investment einen Blick wert sind.In dieser Woche hat der deutsche Windpark-Projektierer PNE einen weiteren Windpark in Betrieb genommen. Darüber hinaus hat PNE…
Anzeige PNE: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2670
Wie wird sich PNE in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle PNE-Analyse...
10.04. PNE Wind-Aktie: Anleger müssen sich auf Gegenbewegung einstellen! Alexander Hirschler 254
Die Aktie des Cuxhavener Windparkprojektierers PNE Wind setzt ihren Höhenflug fort. Seit Beginn des Ukraine-Krieges sind die Notierungen im Hoch um mehr als 45 Prozent gestiegen. Aktie und Unternehmen profitieren von den deutlich gestiegenen Stromkosten, da hierdurch die eigenen Anlagen deutlich mehr Ertrag abwerfen. Außerdem gewinnt die gesamte Projektpipeline an Wert und garantiert bei zukünftigen Verkäufen deutlich höhere Einnahmen. PNE…
07.04. PNE-Aktie: Im Höhenrausch! Andreas Göttling-Daxenbichler 242
Lange Zeit dümpelte die Aktie des Windkraft-Konzerns PNE eher unbemerkt vor sich hin. Die meiste Zeit verbrachte der Titel in den letzten Monaten in einer Seitwärtsbewegung rund um die 8-Euro-Marke. Das hat sich in den letzten Wochen aber schlagartig geändert. Mit dem Kriegsausbruch in der Ukraine geriet die PNE-Aktie schnell in den Fokus der Anleger. Die rechneten schon früh damit,…