Plug Power-Aktie: Ist der Kauf für Sie attraktiv?

In diesem Artikel möchte ich eine ganzheitliche Analyse für die Plug Power-Aktie machen, um zu klären, ob es sich lohnt jetzt zu kaufen. Dazu werden diverse Kriterien untersucht. Beispielsweise wird die fundamentale aber auch charttechnische Situation betrachtet. Des Weiteren sollen Analystenschätzungen sowie die Aktionärsstruktur zurate gezogen werden. Aber fangen wir vorne an, was ist Plug Power überhaupt?

Plug Power – Brennstoffzellen entwickeln und fertigen

Bei Plug Power handelt es sich um ein US-amerikanisches Unternehmen, welches Brennstoffzellen herstellt. Plug Power fertigt und entwickelt diese Brennstoffzellen für die Anwendung in der Elektromobilität. Aber auch für den stationären Einsatz in Notstromanlagen sowie für den Betrieb von Flugfördergerät.

Zudem gehört die Lieferung von Anlagen zur Wasserstoffspeicherung, Wasserstoff-Zapfanlagen und Wasserstoff selbst zum Geschäftsbereich dazu. Plug Power bietet verschiedene Produktlinien an. GenDrive ist zum Beispiel ein wasserstoffbetriebenes Protonenaustauschmembran (PEM) Brennstoffzellensystem. Flugförderfahrzeuge werden so mit Strom versorgt.

Zur Abgabe von Wasserstoff-Treibstoff ist das System GenFuel in Betrieb. Dieses ermöglicht es Kunden ihre GenDrive-Einheiten produktiv zu betanken. Dann muss man noch über ReliOn sprechen, hierbei handelt es sich um eine stationäre Brennstoffzellenlösung. Es bietet modulare, skalierbare PEM-Brennstoffzellenenergie.

Wertpapier: Plug Power-Aktie
Branche: Ausrüstung und Dienstleistungen für erneuerbare Energien
Webseite: www.plugpower.com
WKN: A1JA81 | ISIN: US72919P2020

Was gibt es bei der Plug-Power-Aktie neues?

Am 20. Mai wurde bekannt gegeben, dass Benjamin Haycraft als Vice President für Strategie und Geschäftsentwicklung in Europa eingestellt wurde. Bereits im Vorfeld hatte das Unternehmen das Voranschreiten der Entwicklungen in Europa bekräftigt. Mit der Einstellung von Benjamin Haycraft wird ein Zeichen dafür gesetzt, die Entwicklungsgeschwindigkeit anzuheben.

Am 24. Juni wurde laut Medienberichten bekannt gegeben, das Plug Power weiterhin kräftig wachsen würde. So legte der Umsatz um 76,3% zu. Damit wird bestätigt, dass die Zahlen fürs erste Quartal herausragend sind. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings, denn das Unternehmen hat auch seine Kosten erhöht. Aus diesem Grund entsteht unterm Strich ein Verlust.

13. September 2021: Plug Power bietet mehr Kursrendite als Wettbewerber – Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor (“Industrie”) liegt Plug Power mit einer Rendite von 108,99 Prozent mehr als 90 Prozent darüber. Die “Elektrische Ausrüstung”-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 22,72 Prozent. Auch hier liegt Plug Power mit 86,27 Prozent deutlich darüber.
Quelle: finanztrends.de

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Plug Power?

So steht es fundamental um Plug Power

Die fundamentale Lage ist definitiv eingetrübt. Die Rentabilität vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen zeichnet sich durch fragiler Margen aus. Zudem befindet sich Plug Power auf einem hohen Niveau beim Unternehmenswert bei dem aktuellen Kursniveau, so marketscreener.com. Über die letzten Monate hinweg wurden die erwarteten Gewinne vonseiten der Analysten deutlich zur Unterseite revidiert.

Als positiv wird bei marketscreener.com angegeben, dass das Unternehmen dank hoher Gewinnspannen ein ordentliches Maß an Rentabilität aufweist. Die finanzielle Situation sieht hervorragend aus, was eine beträchtliche Investitions-Kapazität verleiht. Alles in allem ist das fundamentale Bild doch durchwachsen und zeigt mehr Schwächen als Stärken von Plug Power auf.

Auflistung der Aktionäre

Mit BlackRock und The Vanguard Group an Bord kann man beruhigt sein. Denn sie gehören mit zu den größten Vermögensverwaltungen der Welt und auch Fidelity Management – ebenso investiert – hat bereits bewiesen, gute Entscheidungen zu treffen. Damit könnte es sich lohnen die Plug-Power-Aktie jetzt zu kaufen.

NameAktien%
SK Inc.54 966 1889,67%
The Vanguard Group, Inc.44 047 3337,75%
Fidelity Management & Research Co. LLC19 830 1173,49%
BlackRock Fund Advisors13 695 3962,41%
D. E. Shaw & Co. LP12 107 1402,13%
SSgA Funds Management, Inc.12 085 3982,13%
BlackRock Advisors (UK) Ltd.11 928 5572,10%
Geode Capital Management LLC7 922 6041,39%
BNP Paribas Asset Management UK Ltd.6 727 3501,18%
Norges Bank Investment Management6 513 7541,15%
Die Aktionäre – Plug Power jetzt kaufen?

Das zeigt die Charttechnik über Plug Power auf

Oft stellen sich Anleger die Frage – soll ich jetzt kaufen? Um diese Frage für Plug Power zu beantworten, müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Als ein Aspekt ist ganz gewiss die Charttechnik anzusehen. Mit dem Absturz von 61,69 noch im Januar dieses Jahres auf 14,26 EUR zum Mai, hat sich ein extremer Abschwung eingestellt.

Die Kurse liefen hier also um etwas mehr als 75 % der Unterseite. Im Rahmen des Niedergangs wurde der gleitende Durchschnitt mit der Periode 200 erreicht und unterschritten. In den jüngsten Handelstagen kommt es allerdings dazu, dass die Bullen diesen wichtigen Indikator versuchen zurückerobern. Idealerweise kann es nun also gelingen Kurse oberhalb des GDs zu bewerkstelligen.

Damit würde die Plug Power-Aktie ein Zeichen von Stärke an den Markt senden und weitere Anstiege dürften die Folge sein. Aktuell haben die Bullen ein Spielraum bis zum letzten Kurstief von 14,26 EUR. Darüber besteht Hoffnung. Unterhalb dieses Unterstützungsbereichs bleiben die Bären weiter am Ruder.

Der Tageschart der Plug Power-Aktie in EUR

Plug Power-Aktie jetzt kaufen
Plug Power-Aktie kaufen „Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.”

Wie ist die Umsatzentwicklung?

Um abschätzen zu können, ob es sich aus Sicht der Umsätze und Nettoergebnisse lohnt die Plug Power-Aktie jetzt zu kaufen, werfen wir einen Blick auf die Entwicklung. Im Jahr 2019 konnte ein Umsatz von 230 Millionen US-Dollar generiert werden.

Dies bei einem Nettoergebnis von minus 86 Millionen US-Dollar. Im Jahre 2020 ist der Umsatz auf minus 100 Millionen US-Dollar eingebrochen. Das Betriebsergebnis ist mit minus 94 Millionen US-Dollar angegeben. Im Jahr 2021 wird mit einem Umsatz von 474 Millionen US-Dollar gerechnet.

Gratis PDF-Report zu Plug Power sichern: Hier kostenlos herunterladen

Den Schätzungen zufolge soll das Nettoergebnis für Plug Power allerdings weiterhin negativ bleiben. Es wird mit minus 155 Millionen US-Dollar beziffert. Aus dieser Sicht heraus wird das Unternehmen erst in einigen Jahren wirklich profitabel arbeiten können. Ist es insofern wirklich richtig die Plug Power-Aktie jetzt zu kaufen?

Der Blick auf die Analystenschätzungen für Plug Power

Aktuell beschäftigen sich 22 Analysten mit dem Unternehmen. In der Summe kommen Sie zu einer Empfehlung von “Aufstocken”. Das mittlere Kursziel ist bei 40,68 US-Dollar zu finden. Das oberste Kursziel ist immerhin mit 78,00 US-Dollar angegeben. Bis zu diesem Ziel besteht noch eine Chance von 200 %. Zehn Analysten empfehlen die Plug Power-Aktie jetzt zu kaufen.

Vier meinen man sollte aufstocken und sechs empfehlen die Plug-Power-Aktie zu halten. Lediglich ein Experte rät dazu zu reduzieren und einer meint, ein Verkauf wäre das Richtige. Die letzte mir vorliegende Analyse ist von dem Analysehaus Citigroup. Diese bewertet die Aktie positiv und gibt ein Kauf Rating aus.

Die Hysterie um Wasserstoffaktien hat die Anzahl der Experten, welche sich mit diesem Unternehmen beschäftigen, in den letzten vier bis fünf Monaten deutlich ansteigen lassen. Man kann erkennen, das Interesse ist sehr stark.

Das sind die Konkurrenten

Als Erstes kann sicherlich Ballard Power als Konkurrent für Plug Power genannt werden. Hierbei handelt es sich um einen kanadischen Entwickler von Brennstoffprodukten mit Protonenaustauschmembran (PEM). Seit 2018 liefert er unter anderem für Busse und ebenso für Züge Brennstoffzellen. Ende 2018 kam ein Auftrag für Brennstoffzellen zum Einsatz in Großmuldenkipper dazu.

Der Auftraggeber war in diesem Fall ein Bergbauunternehmen. Zudem werden auch Brennstoffzellen für den Einsatz in Schiffen produziert und entwickelt. Außerdem arbeitet das Unternehmen auch mit Marken wie Audi zusammen, um Brennstoffzellen für PKWs zu etablieren.

Dann ist Nel ASA als weiterer Konkurrent zu Plug Power zu nennen. Dieses Unternehmen ist in Norwegen ansässig. Es ist im Bereich der Dienstleistung und Ausrüstung für erneuerbare Energien tätig. Nel liefert Lösungen zur Verteilung, Speicherung und Herstellung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien. Hierbei bedient das Unternehmen Industrie, Energie und Gasunternehmen.

Besonders ist, dass die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstoffproduktion an sogar bis hin zur Herstellung von Wassertankstellen angeboten wird. Derzeit ist Nel Asa an Projekten weltweit beteiligt. Dabei geht es um wasserstoffbetriebene Züge, PKWs, aber auch LKWs. Zudem werden eben auch die entsprechenden Wasserstofftankstellen bereitgestellt.

Zuletzt kommt ITM Power in den Blick. Das Unternehmen produziert und entwickelt integrierte Wasserstoff-Energielösungen für die Energiespeicherung und saubere Kraftstoffherstellung. Es verfügt über eine Palette von Produktplattformen die auf der Proton Exchange Membrane (PEM)-Technologie basieren. Das Produkt des Unternehmens, HGas, ist für Power-to-Gas-Anwendungen konzipiert.

Hier die Trendanalyse (D1) für die Plug Power-Aktie

HighLow Indikator: Nun wird noch geprüft, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Tief- und Hochpunkte die steigend sind kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 HighLows ist nur einer steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen, hier drohen weitere Verluste.

Macd Indikator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator von untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen ist nicht eine positiv. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen und muss sich ändern.

Gleitende Durchschnitte: Es wird als Letztes noch analysiert, ob bei der Plug Power-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind nur 4 steigend. Insofern ist das leider als bärisch zu bezeichnen.

Die Auswertung der Trendanalyse

16.09.2021: Jetzt widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 5 als positiv zu bezeichnen. Das sind lediglich 16,67 %. Deswegen wird der Status hier auf “sehr bärisch” gesetzt. Aus diesem Blickwinkel ist es klug, mit dem Einstieg in die Plug Power-Aktie zu warten, bis die Analyse ein besseres Ergebnis bringt.

Jetzt die Plug Power-Aktie kaufen?

Unter Berücksichtigung der verschiedenen Analysetechniken wie die Fundamentalanalyse, Chartanalyse, und auch die Expertenschätzungen, kann an dieser Stelle ein “Halten” empfohlen werden. Die Analystenschätzungen zeigen ein Kursziel deutlich oberhalb des aktuellen Preises auf und auch aus charttechnischer Sicht kam es hier zu einem sehr großen Rückgang. Der Rückgang kann bedeuten, dass man die Plug-Power-Aktie nun günstig kaufen könnte.

Allerdings sollte man erst eine kleine Bodenbildung bei der Plug-Power-Aktie abwarten, um eine gewisse Aufwärtstendenz zu sehen. Dadurch kann gewährleistet werden, dass der Einstieg nicht ins fallende Messer erfolgt und idealerweise sofort die entsprechende Aufwärtsbewegung einsetzt.
Autor: Andreas Opitz

Sollten Plug Power Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Plug Power jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Plug Power Aktie.



Plug Power Forum

0 Beiträge
 Elektronen werden abgespalten, der Luftsauers
0 Beiträge
denn hoffen wir mal das es nächste Woche so weitergeht mit pp und wir mal andere Kurse hier sehen wa
0 Beiträge
https://www.heise.de/hintergrund/Gruener-Wasserstoff-in-der-Energiewende-Fokussierter-Einsatz-unverz
1710 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Plug Power per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)