PKV-Tarife mit Beitragsrückgewähr: eine Mogelpackung!

Wer nicht zum Arzt geht, bekommt einen Teil der PKV-Prämien erstattet. Das klingt doch gut, oder? Doch sind PKV-Tarife mit Beitragsrückgewähr oft eine Mogelpackung.

Gesund zu sein, das zahlt sich aus, wenn Sie einen Tarif mit Beitragsrückgewähr haben. Denn die private Krankenversicherung (PKV) erstattet Ihnen einen Teil der Prämien, wenn Sie für mindestens ein Jahr keine Leistungen beanspruchen. Soweit die gute Nachricht. Die schlechte lautet aber: Sie machen trotzdem selten ein gutes Geschäft damit. Und das hat vor allem vier Gründe.

Grund 1: PKV-Anbieter rechnen anders als Sie

Als PKV-Versicherter denken Sie bei Prämienrückgewähr stets, Sie bekämen einfach Ihre Beiträge (Prämien) teilweise erstattet dafür, dass Sie keine Arztrechnungen oder Arzneiquittungen einreichen. Je nach Tarif ist eine Erstattung von 10 bis 30 % des Jahresbeitrags möglich, in Ausnahmefällen sogar bis zu 50 %. Je mehr Jahre Sie abwarten, ohne irgendwelche Leistungen Ihrer PKV zu beanspruchen, desto höher die Summe, die Ihnen erstattet wird. Das klingt gut. Ist es aber nicht.

Denn die Versicherer berechnen Tarife mit Beitragserstattung üblicherweise anders als sie. Zunächst einmal wird ein bestimmter Mehrbetrag auf die Prämie aufgeschlagen. Dieser Mehrbetrag kommt in einen separaten Topf und wird dort angelegt, um davon im Falle eines Falles die vermeintliche Prämienrückgewähr zu bestreiten.

Seien wir ehrlich: Sie sind üblicherweise besser dran, wenn Sie von vornherein einen vergleichbaren Tarif ohne Prämienrückgewähr wählen. Denn hier sind die Prämien von vornherein günstiger und der Versicherer muss kein Geld für den Fall zurücklegen, dass er es wieder an Sie auszahlen muss.

Grund 2: Wollen Sie wirklich mit jedem Arztbesuch warten?

Angenommen, Sie haben Beschwerden, aber diese sind noch nicht so akut, dass ein Arztbesuch unumgänglich wäre. Dann verleitet ein PKV-Tarif mit Prämienrückgewähr Sie dazu, den Gang zu Arzt noch eine Weile hinauszuzögern. Denn Sie wollen die Prämienerstattung durch Ihre private Krankenversicherung für dieses Jahr ja unbedingt noch erreichen. Diese zeitliche Verzögerung kann aber ziemlich gefährlich werden, wenn dadurch eine schwere Krankheit zu spät entdeckt wird.

Ein anderes Szenario sieht so aus: Sie zahlen eine ganze Reihe von Belegen erst einmal aus eigener Tasche, damit Sie die in Aussicht gestellte Prämienrückgewähr noch erhalten. Haben Sie wirklich genau durchgerechnet, ab wann sich das lohnt? Oder zahlen Sie womöglich schon mehr aus eigener Tasche, als via Erstattung von der PKV winkt?

Klar ist: Der Gesundheit ist es nicht zuträglich, wenn Sie etwa mit einer wichtigen Untersuchung noch warten, nur weil sonst Ihre Beitragsrückerstattung in Gefahr gerät. Die Versicherer zählen zwar Arztrechnungen über Vorsorgeuntersuchungen meist nicht zu den Belegen, die eine Prämienrückgewähr verhindern. Aber normale Untersuchungen aufgrund von Beschwerden zählen mit.

Grund 3: Manche PKV-Anbieter machen Erstattung noch von anderen Dingen abhängig

Der Verzicht auf das Einreichen von Belegen ist nicht alles. Es kommt auch noch auf den Versicherer und den Tarif an bei der Frage, ob Sie eine Prämienerstattung bekommen. Manchmal wird diese nur ausgezahlt, wenn der Versicherer ein Plus erwirtschaftet hat. Das wiederum nennt sich „erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung“. Auch die Höhe ist dann abhängig davon, wie gut das Geschäftsergebnis des privaten Krankenversicherers ist. Sie selbst haben das nicht in der Hand.

Grund 4: Die steuerliche Seite

Beiträge zur PKV können Sie von der Steuer absetzen. Allerdings mindert sich der absetzbare Betrag um die erhaltenen Erstattungen. Auch dann, wenn Sie die Erstattung quasi als Belohnung dafür erhalten haben, auf Leistungen der PKV zu verzichten.

Besonders bitter ist das, wenn Sie Arztbesuche sowie die Kosten für Medikamente, Heilmittel und Behandlungen selbst gezahlt, aber nicht eingereicht haben, um nur ja die Erstattung nicht zu gefährden. Denn die selbst getragenen Kosten sind steuerlich nicht absetzbar, die nicht erstatteten Prämien dagegen mindern Ihre Steuerlast.

Fazit: Sehen Sie Tarife mit Prämienrückgewähr kritisch

Die Wahl eines PKV-Tarifs mit Prämienrückgewähr bzw. Beitragserstattung will gut überlegt sein. In der Regel gibt es besser Möglichkeiten, um Kosten zu sparen. Übrigens informieren wir Sie in dieser Kolumne regelmäßig über Sparmöglichkeiten. Denn die PKV soll Sie einerseits finanziell nicht überfordern, andererseits aber auch keine Fehlanreize für gesundheitsschädliches Verhalten setzen oder Ihnen gar steuerliche Nachteile bringen.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Neuste Artikel

DatumAutor
13:00 Dogecoin: Preis bricht erneut ein! Benzinga
DOGE wurde im Einklang mit anderen wichtigen Münzen gehandelt, während die globale Marktkapitalisierung von Kryptowährungen um 3,4 % auf 1,3 Billionen Dollar bei Redaktionsschluss sank. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden -3,2% 24-Stunden gegen Bitcoin 0,9% 24-Stunden gegen Ethereum 0,5% 7-Tage -7,1% 30-Tage -37,8% YTD-Performance -51,6%   Die DOGE-Faktoren DOGE gehörte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zu den am häufigsten…
13:00 Diese Anlagemöglichkeiten sollten Sie auf dem Schirm haben! Carsten Rockenfeller
Möchten Sie Ihr Portfolio mit alternativen Anlagen erweitern? Hier erfahren Sie mehr über die verschiedenen Arten von Alternativanlagen und wie Sie in sie einsteigen können. Für die meisten Menschen ist klar, dass Investitionen ein wichtiger Bestandteil der Planung für kurz- und langfristigen finanziellen Erfolg sind. Durch kluges Investieren wächst das Vermögen, was zu größerer finanzieller Unabhängigkeit führt. Die Gewinne, die…
12:59 Corestate Capital-Aktie: Pleite oder Turnaround? Stefan Salomon
Der Kurs der Corestate-Capital-Aktie ist im Tiefflug. Die Möglichkeit einer Pleite des Unternehmens aus der Immobilien-Branche verschreckt die Anleger, die die Reißleine ziehen. Dabei zeigten sich schon seit geraumer Zeit diverse Warnsignale. Schon im Frühjahr 2020 lief der Wert deutlich abwärts. Erst erfreute das Unternehmen seine Anleger mit einem freundlichen Ausblick - dann folgte kurze Zeit später eine komplette Neubewertung.…
12:10 Asiatische Aktien: Es geht abwärts! DPA
Snap verfehlt die Gewinnprognosen Asiatische Aktien haben am Dienstag nachgegeben, nachdem die Social-Media-Plattform Snap gewarnt hatte, dass sie die Gewinnprognosen für das laufende Quartal aufgrund des sich verschlechternden makroökonomischen Umfelds verfehlen wird. Ölpreise geben nach Die Ölpreise gaben aufgrund von Sorgen über eine mögliche Rezession und Chinas COVID-19-Drosselungen nach, während der Euro angesichts von Anzeichen für eine restriktivere Haltung der…
12:05 TUI-Aktie: Wer gewinnt beim Kurszielpoker? Achim Graf
Die Aktie von TUI schien bis Mitte vergangener Woche noch auf einem guten Weg zu sein. Nach einem Rücksetzer bis auf 2,51 Euro am 10. Mai im Xetra-Handel, hatten sich die Papiere des Reisekonzerns wieder auf 2,89 Euro nach oben gekämpft - ein zwischenzeitliches Kursplus von 15 Prozent. Ermutigende Zahlen und Prognosen aus dem Unternehmen hatten die Anleger für die…
11:46 Microsoft-Aktie: Schöne neue Welt? Andreas Göttling-Daxenbichler
Mit einer kleinen aber feinen Änderung an seinem Betriebssystem Windows 11 stößt Microsoft derzeit nicht wenige Nutzer vor den Kopf. Mit dem Herbst-Update werden künftig auch Nutzer der Pro-Variante dazu gedrängt, bei der Installation ein Microsoft-Konto anzulegen oder sich mit einem bereits bestehenden anzumelden. Bisher konnten Pro-Nutzer noch relativ schmerzfrei auch Offline-Konten anlegen. Völlig unmöglich wird das wohl (noch?) nicht…
10:55 Hot Stock-Aktien: Nel Asa und Plug Power - Erstaunlich! Bernd Wünsche
Liebe Leser, am Dienstag ist der kleine Rücksetzer am Wasserstoff-Markt bei Nel Asa oder auch Plug Power schon wieder weitergegangen. Die Notierungen von Nel Asa gaben um -2,3 % nach, die Kurse von Plug Power setzten sogar um -2,5 % zurück. Die Kurse haben damit in den zurückliegenden fünf Handelstagen schon wieder Schlagseite erhalten. Was passiert im Hintergrund? Nel Asa…
10:25 SUSE S.A.-Aktie: Wichtige Mitteilung! DPA
Mitteilung und Veröffentlichung von Geschäften von Personen mit Führungsaufgaben und ihnen nahestehenden Personen 1. Angaben zur Person mit Führungsaufgaben/Person in enger Beziehung a) Name^1 Melissa Di Donato 2. Grund für die Meldung a) Position/Status^2 Mitglied des Verwaltungsrats b) Erstmalige Meldung/Änderung^3 Erstmalige Meldung 3. Angaben zum Emittenten, Marktteilnehmer für Emissionszertifikate, Auktionsplattform, Auktionator oder Auktionsbeobachter a) Name^4 SUSE S.A. b) LEI^5 LEI…
10:25 u-blox AG-Aktie: Wichtige Ankündigung! DPA
Gute Aussichten u-blox bringt das weltweit kleinste LTE Cat 4 Modul mit globaler Abdeckung und 2G/3G Fallback auf den Markt. Das LARA-L6 eignet sich perfekt für anspruchsvolle Anwendungen mit Größenbeschränkungen wie Videoüberwachung, Dashcams, High-End-Telematik, Gateways und Router sowie vernetzte Gesundheitsgeräte. Thalwil, Schweiz - 24. Mai 2022 - u-blox (SIX:UBXN, OTC:UBLXF), ein weltweit führender Anbieter von Positionierungs- und drahtlosen Kommunikationstechnologien und -dienstleistungen,…
10:15 Vast Resources PLC-Aktie: Schauen Sie rein! DPA
Wichtiges vorab Vast Resources plc ('Vast' oder das 'Unternehmen') Update bezüglich Atlas Special Opportunities LLC Vast Resources plc, das am AIM notierte produzierende Bergbauunternehmen, gibt bekannt, dass im Anschluss an die Ankündigungen vom 16. und 18. Mai 2022 in Bezug auf die von Atlas Special Opportunties LLC ('Atlas') ausgegebene Wandlungserklärung in Höhe von 800.000 USD, ungeachtet der vollständigen Rückzahlung der…
10:04 Plug Power-Aktie: Unglaubliches Kursziel Stefan Salomon
Auf den ersten Blick sieht die Plug-Power-Aktie deutlich angeschlagen aus. Seit Anfang 2021 tendiert der Wert abwärts. Mitte Mai 2022 wurde gar ein neues Tief in dieser Abwärtsbewegung erreicht. Eher negativ ist dabei zu werten, dass im Mai auch die vorherigen Tiefs vom Mai 2021 und vom Januar 2022 unterschritten wurden. Neue Tiefs in einer Abwärtsbewegung bestätigen diese per Definition.…
09:38 Valneva-Aktie: Totgesagte leben länger! Alexander Hirschler
Die Aktie des französisch-österreichischen Pharmakonzerns Valneva hat die Anleger in den vergangenen Wochen auf Trab gehalten. Von den einstigen Hochpunkten Ende November hat sich der Kurs deutlich zurückentwickelt. Das liegt zum einen daran, dass der mit großen Hoffnungen verbundene Totimpfstoff VLA2001 immer noch keine Zulassung durch die europäische Arzneimittelbehörde EMA erhalten hat, zum anderen an der nachlassenden Gefährdungslage des Corona-Virus.…
08:30 Cargill-Aktie: Riesen Rückrufaktion! DPA
Schokoladenprodukte zurückgerufen Das private Lebensmittelunternehmen Cargill Inc. ruft bestimmte Schokoladenprodukte zurück, die zurückgerufene Jif-Erdnussbutter enthalten, weil sie mit Salmonellen kontaminiert sein könnten, teilte die US-Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde mit. Der Rückruf betrifft 795 8-Unzen-Schachteln von Produkten der Marke Wilbur, wie z. B. mit Milch- und Zartbitterschokolade überzogene Erdnussbutter-Ritz-Cracker, Erdnussbutter-Meltaways, Erdnussbutter-Eier und Fudge. Die ausgewählten Chargen der Produkte wurden zwischen dem 9.…
08:25 DATAGROUP SE-Aktie: Und wieder eine Top-Nachricht! DPA
Die Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2021/2022 Pliezhausen, 24. Mai 2022. Die DATAGROUP SE (WKN A0JC8S) veröffentlicht heute die Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2021/2022 (01.10.2021 - 31.03.2022). Das Unternehmen konnte erneut ein deutliches Wachstum bei Umsatz und Ergebnis erzielen. Haupttreiber waren das organische Wachstum durch den Abschluss von Neukundenverträgen sowie das Upselling bei Bestandskunden. Darüber…
08:20 BB BIOTECH AG-Aktie: Das ist revolutionär! DPA
Disruptive Technologien verändern eine ganze Branche Die Biotech-Branche wendet zunehmend therapeutische Ansätze der nächsten Generation an, um Medikamente für Krankheiten und Leiden mit größeren Patientengruppen zu entwickeln. Auch das Umsatzpotenzial dieser Therapeutika ist groß. Eindeutige Dominanz Die erfolgreiche Entwicklung von COVID-19-Impfstoffen und -Therapien hat die Innovationskraft und die Leistungen der Biotech-Branche in den vergangenen zwei Jahren aus Sicht der Arzneimittelentwickler…