PKV Beiträge: Die privaten Kassen stellen sich quer!

In Sachen Corona will der Gesetzgeber die privaten Krankenversicherungen immer mehr in die Pflicht nehmen, welche sich dagegen aber nach Kräften wehren.

Die privaten Krankenversicherungen und der Gesetzgeber stehen derzeit in so mancher Angelegenheit über Kreuz. Dabei ist es vor allem das Thema Corona, welches Unzufriedenheit bei den Versicherern schürt. Jene kritisierten etwa den Corona-Zuschlag in der Pflegeversicherung scharf, den Mitglieder der privaten Kassen seit diesem Jahr zahlen müssen. Da dieser in der GKV nicht anfällt, sehen viele Beobachter darin eine Ungleichbehandlung.

Auch für die Versicherten ist das Ganze wenig erfreulich. Denn während die monatlichen Beiträge in der PKV ohnehin schon ständig weitersteigen, entsteht durch den Zuschlag noch eine zusätzliche Belastung. Die Betroffenen haben dadurch immer weniger von ihrem Geld, während noch dazu die Inflation besorgniserregende Werte erreicht. Dass sich daraus Unzufriedenheit ergibt und die privaten Versicherer sich darum bemühen, ihre Mitglieder möglichst zu schonen, sollte niemanden verwundern.

PKV-Verband lehnt Impfkontrollen ab

Weiteren Ärger gibt es bei Überlegungen, die Versicherung bei der Einführung einer Impfpflicht mit ins Boot zu holen. In der Politik gibt es dahingehend Überlegungen, dass die Krankenkassen den Impfstatus ihrer Versicherten erfragen müssen. Dagegen stellten sich unter anderem der PKV-Verband und auch Vertreter der gesetzlichen Kassen ganz entschieden. Zwar werde man alle Aktivitäten unterstützen, um die Impfquote zu erhöhen und ist dadurch auch mit Plänen einverstanden, verbindliche Beratungsgespräche auf den Weg zu bringen. Als Kontrollorgan sehen die Versicherungen sich allerdings nicht.

Begründet wird das auch mit einem möglichen Vertrauensverlust, der sich daraus ergeben könnte. Noch ist eine allgemeine Impfpflicht längst keine beschlossene Sache und im Bundestag kam das Thema zuletzt wieder etwas ins Straucheln. Dennoch dürften sich viele Versicherte darüber freuen, dass sie auch in Zukunft gegenüber ihrer eigenen PKV keine Rechenschaft abzulegen brauchen. Für jene wäre es ohnehin eine Mammutaufgabe, Millionen von Mitgliedern nach ihrem Impfstatus zu fragen und eingereichte Dokumente auf ihre Echtheit hin zu überprüfen.

Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen

Sollte die Politik sich über das Begehren der Versicherer hinwegsetzen, ist schon jetzt abzusehen, dass dies mit steigenden PKV Beiträgen einhergehen könnte. Denn der gigantische Aufwand zum Ermitteln des Impfstatus der eigenen Mitglieder ist natürlich auch mit hohen Kosten verbunden. Da kann es schnell passieren, dass bei den Ausgaben gesetzliche Schwellen passiert werden und damit Beitragserhöhungen nicht nur möglich, sondern strenggenommen sogar vorgeschrieben sind.

Eben deshalb dürften auch die wenigsten Versicherungsnehmer, ob geimpft oder ungeimpft, ein ernsthaftes Interesse an den zweifelhaften Plänen der Politik haben. Der gehen aber mit sinkenden Inzidenzen und einem niedrigeren Impfdruck ohnehin die Argumente aus, um derart drastische Schritte noch zu rechtfertigen, ohne dass diese kurz darauf von Gerichten wieder kassiert werden. Da sich jetzt schon Widerstand bei den Impfkontrollen zeigt, ist davon auszugehen, dass die Beteiligten im Fall der Fälle auch einen Gang vor Gericht nicht scheuen werden.

Wie wird die PKV wieder billiger?

Doch auch ohne all diese Dinge bleibt festzuhalten, dass die Kosten für die PKV sich über die Jahre immer weiter in Richtung Norden bewegt haben. In einigen schweren Fällen mussten Versicherte in diesem Jahr Beitragserhöhungen von über 20 Prozent hinnehmen und mit einer rasant steigenden Inflation sowie Zinsen nahe des Nullpunkts ist mit einer Entspannung kaum zu rechnen.

Umso wichtiger ist es da, Instrumente zu kennen, mit denen sich die eigenen Beitragslast wieder etwas verringern lässt. Besonders effektiv ist hier ein PKV Wechsel, mit dem sich die Prämien oft deutlich senken lassen, ohne zwingend auf Leistungen verzichten zu müssen. Am besten funktioniert ein solcher Wechsel innerhalb des bisherigen Anbieters, da in einem solchen Fall Altersrückstellungen unangetastet bleiben. Ein PKV Vergleich lohnt sich deshalb oft auch für langjährig Versicherte, welche nicht selten die höchsten Aussichten auf niedrigere Beiträge haben. Grundsätzlich ist eine Prüfung des eigenen Tarifs immer dann sinnvoll, wenn der eigene Anbieter eine Erhöhung der Beiträge ankündigt. In einem solchen Fall sorgt ein Sonderkündigungsrecht dafür, dass keine Fristen beim Wechsel beachtet werden müssen.

Trending Themen

Hanover Bancorp IPO

Angesichts der wirtschaftlichen und geldpolitischen Bedingun...

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Neuste Artikel

DatumAutor
13:01 HelloFresh-Aktie: Augen auf! Volker Gelfarth
Allerdings war das Wachstum nicht preiswert. Unterm Strich ging der Gewinn um 30,6% auf 256 Mio € zurück. Dabei hat HelloFresh seine Investitionen in die eigene Infrastruktur für Logistik und Menü- Handeling verdreifacht, um so das operative Geschäft weiter ausbauen zu können. Gleichzeitig wurde die Menü-Auswahl erweitert, um den Kunden eine noch breitere Vielfalt auf wöchentlicher Basis anbieten zu können.…
13:00 BioNTech-Aktie: Neue Zielgruppe! Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um die BioNTech-Aktie steht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Am Montag konnte die BioNTech-Aktie um 0,8 % auf über 153,70 Euro steigen. Kann es weiter aufwärts gehen? Die Entwicklung! Bei BioNTech scheint kein Impfstoff gegen das Affenpocken-Virus aufgelegt zu werden, doch die BioNTech-Aktie konnte zuletzt in…
12:45 Ölpreis: Kein Ende in Sicht? Andreas Göttling-Daxenbichler
Die laufende Woche war an den Märkten von einigen Erholungen und Preissteigerungen geprägt. Während viele sich über steigende Kurse bei Aktien gefreut haben dürften, sind die abermals gestiegenen Ölpreise nur für die Wenigsten eine gute Nachricht. Um mehr als vier Prozent verteuerte sich der Rohstoff allein in den letzten fünf Tagen. Die Nordseesorte Brent kletterte bis auf 118,80 USD je…
12:45 Basler-Aktie: Grund zur Freude? Volker Gelfarth
In einem starken Marktumfeld, aber durch Engpässe für Halbleiterkomponenten beeinträchtigten 2021, erreichte Basler ein Umsatzwachstum von 25,9% auf 214,7 Mio €. Der Auftragseingang wuchs mit 78% auf 322,5 Mio €. Umsatz und Auftragseingang verzeichneten damit neue Rekorde. Das Vorsteuerergebnis stieg um 37% auf 28 Mio €. Der freie Cashflow schrumpfe von 14 auf 10 Mio €. Dieser wurde durch hohe…
12:30 Siemens Healthineers-Aktie: Alles unter Kontrolle? Volker Gelfarth
Der Umsatz stieg um 24,5% auf 18 Mrd €. Der Gewinn lag mit 1,7 Mrd € 22,4% höher. Im 1. Quartal kletterte der Umsatz um 31% auf 5 Mrd €. Durch die Störungen der Lieferketten und deutlich gestiegenen Beschaffungskosten stieg der Gewinn nur um 8% auf 466 Mio €. Aufgrund der Kapitalerhöhung, die das Unternehmen zur Übernahme des Krebsspezialisten Varian…
12:15 KWS Saat-Aktie: Alles im Griff? Volker Gelfarth
Der Umsatz stieg um ein Drittel und der saisonbedingt typische Verlust hat sich leicht verringert. Abgesehen von Gemüse haben alle Sparten zum Wachstum beigetragen. Die Getreide- Sparte war die Einzige, die ein positives operatives Ergebnis erzielt hat. Wachstumstreiber in der Sparte Mais waren gute Geschäfte in Brasilien und Argentinien aufgrund der Vergrößerung der Anbauflächen, attraktiver Sorten und höherer Preise. Die…
12:00 Tesla-Aktie: Jetzt ins Depot legen? Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche haben die Anleger mit Interesse die Geschehnisse bei der Tesla-Aktie verfolgt. Unsere Autoren haben sich die Situation in ihren Analysen einmal genauer angeschaut und folgendes Fazit gezogen Der Stand! Ob sich die Tesla-Aktie derzeit im Depot lohnt, scheint fraglich. Denn trotz des Potenzials geht es deutlich bergab mit dem Wert. Die Entwicklung! Die schlechten…
12:00 WashTec-Aktie: Wird es jetzt nochmal richtig spannend? Volker Gelfarth
Das Geschäftsjahr 2021 hat sich für WashTec trotz der angespannten Situation auf dem Beschaffungsmarkt mit Materialengpässen sowie den Auswirkungen der weltweiten Pandemie positiv entwickelt. Der Umsatz stieg um 13,7% auf 430 Mio €. Gegenüber dem Vorjahr konnte der Umsatz sowohl im Bereich der Großkunden als auch im Direktgeschäft deutlich gesteigert werden. Die Umsätze lagen damit auf dem Vorkrisenniveau der Jahre…
11:45 Gerresheimer-Aktie: Was kann da noch kommen? Volker Gelfarth
Nach einem durchwachsenen 2021 gab Gerresheimer im 1. Quartal den Startschuss für ein wachstumsstarkes 2022. Der Umsatz konnte um 22,4% auf 371 Mio € gesteigert werden. Der Gewinn stieg um 13% auf 20,9 Mio €. Die Sparten Plastics & Devices und Packaging Glass konnten beide ein Umsatzwachstum von 20% verzeichnen. Für 2022 erwartet das Unternehmen ein Umsatzwachstum von mindestens 10%.…
11:32 Zalando-Aktie: Ist das eine Gewinn-Chance? Volker Gelfarth
Der Gewinn ist allerdings nur um 3,7% auf 234,5 Mio € gestiegen. Als Onlinemodehändler gehörte Zalando zu den großen Gewinnern der Corona-Pandemie. Die Angst vor dem Virus sowie die Maskenpflicht haben viele Kunden von den Einkaufszentren ferngehalten. Der Onlineshop verzeichnete 2021 7,5 Mrd Besuche, was einem Wachstum von 38% entspricht. Die Zahl der aktiven Kunden stieg um 25% auf 48…
11:17 New Work-Aktie: Ist dies gut oder schlecht? Volker Gelfarth
Der Umsatz stieg um 5,2% auf 291 Mio €. Das operative Ergebnis (EBIT) konnte sogar um 27,5% auf 52 Mio € erhöht werden. Auch der Gewinn legte um 53,3% zu. Die Liquiditätslage ist weiterhin stabil. Der Cashflow erhöhte sich um 6,2% auf 86 Mio €. Das Management erhöhte die Dividende um 8,1% auf 2,80 € pro Aktie. Außerdem könnte noch…
11:00 TUI-Aktie: Wohin geht die Reise? Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um die TUI-Aktie bestellt ist. Hier ihr Fazit: Der Stand! Die Freude über die Erholung der TUI-Aktie hat nicht lange angehalten, denn aktuell geht es wieder bergab mit dem Wert. Die Entwicklung! Nachdem die TUI-Aktie am 10. Mai auf 2,51 Euro gefallen war, sorgten gute Zahlen und Prognosen dafür, dass…
11:00 Manz-Aktie: Ach wirklich? Volker Gelfarth
Der Umsatz reduzierte sich um 4,1% auf 227 Mio €. Das operative Ergebnis (EBIT) rutschte mit -16 Mio € in den Verlustbereich. Auch das Ergebnis und der Cashflow reduzierten sich auf -22 Mio bzw. -26 Mio €. Auf dem wichtigsten Absatzmarkt Europa brachen die Umsätze ein. Lediglich der asiatische und US-Absatzmarkt zeigten positive Entwicklungen. Positiv entwickelten sich die Sparten Electronics…
10:55 Nasdaq - Nel ASA und Plug Power-Aktie: Das kam aus dem Nichts! Achim Graf
Noch am Mittwoch befanden sich die Aktien der Wasserstoff-Schwergewichte Nel ASA und Plug Power quasi im Tal der Tränen. Die Papiere der Norweger waren an der US-Technologiebörse Nasdaq bis auf 1,36 US-Dollar zurückgefallen, Plug Power wurde mit nur 14,98 Dollar bewertet. Seitdem hat sich, ohne neue Nachrichten, die Situation völlig geändert. Die Nel-Aktie verbesserte sich jeden Tag, ging letztlich vor…
10:45 Ströer Media-Aktie: Diese Infos sollten Sie kennen! Volker Gelfarth
Der Umsatz legte um 12,8% auf 1,6 Mrd € zu. Unterm Strich verbesserte sich der Gewinn um knapp 250% auf 122 Mio €. Allerdings lag der Gewinn im Vorjahr auf einem niedrigen Niveau, sodass eine deutliche Erholung nicht überraschend war. Dennoch sind die Rekordergebnisse ein wichtiges Signal nach der Krise. Abseits der guten Zahlen befindet sich Ströer weiterhin in einer…