PayPal-Aktie: Nichts Positives!

Bei der PayPal-Aktie entsteht ein Tief nach dem anderen. Erst kürzlich wurde die Marke von 152 USD angelaufen. Wo führt das hin?

Mit dem Erreichen der 152er-Marke hat sich bei PayPal der Abwärtstrend zum wiederholten Male bestätigt. Auf dem Schaubild ist ganz herausragend zu sehen, wie der Trend zum 22. Oktober letzten Jahres abgebrochen ist. Dort kam es zum nachhaltigen Unterschreiten des 200-Tage-Durchschnitts und zu einem fulminanten Abfall auf im Tief 179,17 USD. Übergeordnet ist damit die Trendausrichtung von einem Bullenmarkt hin zu einem Bärenmarkt gedreht.

Noch bis 125 USD gen Süden?

Auf der Unterseite kommt der Kurszone von etwa 125 USD eine besondere Wichtigkeit zu. Dort befinden sich bei der PayPal-Aktie im Juli 2019 sowie im Februar 2020 zwei prägnante Hochpunkte, welche als Unterstützung dienen dürften. Das heißt, ein Rücklauf bis auf dieses Preisniveau wäre nicht ungewöhnlich.

Der Heikin-Ashi-Chart von der PayPal-Aktie (D1)

PayPal-Aktie Prognose
PayPal-Aktie | Quelle: TradingView

Was sagt die Trendanalyse (D1) für die PayPal-Aktie?

Macd Oszillator: Bei dem wichtigen Indikator muss geprüft werden, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Außerdem auch, ob sich der Macd über null befindet. Von insgesamt 10 Macd Analysen ist nicht eine positiv. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen und muss sich ändern.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei PayPal?

Gleitende Durchschnitte: Jetzt wird geschaut, ob bei der PayPal-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nicht ein einziger steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. So geht es nicht weiter!

Parabolic SAR Indikator: Es wird als Letztes noch analysiert, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen ist nicht eine einzig positiv. Das ist mega bärisch, hier drohen weitere Verluste.

Die Auswertung der Trendanalyse

27.01.2022: Nun zur Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon ist kein einziger als positiv zu bezeichnen. Das sind lediglich 0.00 %. Deswegen wird der Status hier auf „Sehr Bärisch“ gesetzt. Aus diesem Blickwinkel ist es klug, mit dem Einstieg in die PayPal-Aktie zu warten, bis die Analyse ein besseres Ergebnis bringt.

PayPal kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich PayPal jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen PayPal-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PayPal-Analyse vom 21.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu PayPal. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

PayPal Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu PayPal
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose PayPal-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
PayPal
US70450Y1038
76,30 EUR
-0,47 %

Mehr zum Thema

PayPal-Aktie: Schwere Zeiten!
Andreas Göttling-Daxenbichler | Fr

PayPal-Aktie: Schwere Zeiten!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do PayPal-Aktie: Jetzt wurde sogar das Corona-Crashtief unterschritten! Alexander Hirschler 460
Bei der letzten Zwischenbilanz hat der US-Bezahldienst PayPal die geringen Erwartungen der Analysten übertroffen und der Aktie damit eine kurze Phase der Erholung beschert. Der Widerstand des Februar-Tiefs bei 94,50 Dollar zog den Bullen aber recht schnell den Zahn  und ließ die Aktie wieder nach unten abprallen. Mittlerweile wurde sogar das Corona-Crashtief von 82,07 Dollar unterschritten. Seit Ende Juli mit…
Do Paypal-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz 10030
Die Girocard, welches die ehemalige EC-Karte ist, bekommt eine neue Funktion. So soll eine Alternative zu bereits bestehenden Bezahldiensten wie Paypal erschaffen werden. Das neue Giropay-Verfahren wird derzeit bereits in mehr als 27 000 Online-Shops genutzt. Wird PayPal dadurch zurückgedrängt? In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Paypal-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen, ob…
Anzeige PayPal: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2015
Wie wird sich PayPal in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle PayPal-Analyse...
Di PayPal-Aktie: Was nun? Cemal Malkoc 464
Die PayPal-Aktie ist nach recht turbulenten Börsensitzungen verhalten in die neue Handelswoche gestartet. Die Papiere von PayPal sind am Montag um 1,50 Prozent auf 77,65 Dollar gefallen. Die Aktie schnitt am Montag schlechter ab als einige ihrer Konkurrenten. Zudem wurde kürzlich ein neues 52-Wochen-Tief bei 71,84 Dollar markiert. Der Markt bietet derzeit wenig Gelegenheit für eine Erholung. Aber auch von PayPal…
Mo PayPal-Aktie: Warum es jetzt Schnäppchen gibt! Marco Schnepf 444
Der US-Zahlungsdienstleister PayPal will mit einem neuen Angebot Kunden locken: Wie aus Medienberichten hervorgeht, hat der Konzern bei Ratenzahlungen eine 0-Prozent-Finanzierung eingeführt. Demnach werden bei sämtlichen Ratenzahlungen bis zum 26. Juni keine Zinsen erhoben. Bislang hatten Kunden hier Zinsen in Höhe von knapp 10 Prozent bezahlen müssen. Zur Einordnung: PayPal hatte die Ratenzahlung im Jahr 2019 eingeführt. Nutzer können diese…

PayPal Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PayPal-Analyse vom 21.05.2022 liefert die Antwort

PayPal Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz