PayPal-Aktie: Es ist zum Heulen!

Die PayPal-Aktie findet derzeit einfach keinen Halt und die weiteren Aussichten scheinen mit jedem Tag düsterer zu werden.

Dass die PayPal-Aktie sich derzeit an der Schwelle zum Kurskeller befindet, hat sie in erster Linie überschaubaren Quartalszahlen und einer mehr als mauen Prognose zu verdanken. Dabei handelt es sich aber tatsächlich nur um die Spitze eines Eisbergs aus enttäuschenden Meldungen.

Wenn es in den letzten Tagen mal etwas über PayPal zu hören gab, dann war das zumeist negativer Natur. Einzig der Rückzug des Zahlungsdienstleister aus dem Online-Shop der vom Verfassungsschutz beobachteten „Freien Sachsen“ könnte dem Unternehmen noch einige PR-Punkte eingebracht haben, allerdings auch nur in hiesigen Gefilden.

Es wird immer schlimmer für die PayPal-Aktie

Es versteht sich wohl von selbst, dass die PayPal-Aktie unter solchen Voraussetzungen auf dem Weg in Richtung Süden ist. In der abgelaufenen Woche ging es dabei in immer gefährlicheres Territorium. Nachdem an den hiesigen Märkten die 100-Euro-Linie bereits vor einiger Zeit gefallen ist, droht nun an den US-Märkten auch der Rutsch unter die Marke von 100 US-Dollar.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei PayPal?

Zum Wochenende stehen aktuell noch 103,65 Dollar auf dem Ticker, womit die PayPal-Aktie kaum noch Luft nach unten hat. Noch dazu spricht derzeit nichts dafür, dass die Stimmung der Anleger sich alsbald wieder bessern wird. Im Gegenteil, die Märkte werden mit Blick auf die Ukraine immer nervöser.

Der Blick in die Glaskugel

Kurzfristig dürften die Bullen also mehr oder weniger chancenlos bleiben und kommt es demnächst zum Sturz unter 100 Dollar, wäre der nächste Kursrutsch keine große Überraschung. Retten können die Aktionäre sich da allenfalls noch in den langfristigen Ausblick, der aber momentan kaum besser aussieht.

Vor allem die Konkurrenz macht PayPal immer mehr zu schaffen. Einige Beobachter machen sich darum zwar weniger Sorgen als andere, doch mit jedem Tag scheinen die Pessimisten an Zulauf zu gewinnen. Vielleicht können die nächsten Quartalszahlen wieder für etwas Entspannung sorgen. Die werden allerdings erst für den Mai erwartet. Bis dahin dürfte das Verweilen auf der Seitenlinie nicht die schlechteste Idee sein.

PayPal kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich PayPal jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen PayPal-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PayPal-Analyse vom 11.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu PayPal. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

PayPal Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu PayPal
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose PayPal-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
PayPal
US70450Y1038
95,99 EUR
3,80 %

Mehr zum Thema

Versuchen Sie nicht, eine Führungskraft zu sein, nur weil Sie eine Führungskraft sind: Karriereratschläge von Elon Musk
Benzinga | Mi

Versuchen Sie nicht, eine Führungskraft zu sein, nur weil Sie eine Führungskraft sind: Karriereratschläge von Elon Musk

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi PayPal: Der Pullback ist in vollem Gange! Alexander Hirschler 148
Die PayPal-Aktie hat sich in den vergangenen Wochen von ihren Ende Juni und Mitte Juli erreichten Tiefständen im Bereich der 68,00-Dollar-Marke wieder etwas absetzen können. Anfang August erreichten die Notierungen kurzzeitig sogar wieder dreistelliges Niveau und markierten ein 3-Monats-Hoch bei 101,95 Dollar. Das gelang bislang jedoch nur auf Intraday-Basis, auf Schlusskursbasis rutschten die Kurse wieder unter die 100-Dollar-Marke. In den…
Di PayPal Aktie: So gut, wie seit langer Zeit nicht! Aktien-Broker 79
Wie viel Kursrendite bietet PayPal? Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor ("Informationstechnologie") liegt Paypal mit einer Rendite von -67,87 Prozent mehr als 126 Prozent darunter. Die "IT-Dienstleistungen"-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 85,08 Prozent. Auch hier liegt Paypal mit 152,96 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie im vergangenen…
Anzeige PayPal: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2753
Wie wird sich PayPal in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle PayPal-Analyse...
Sa PayPal: Jetzt könnte es auch zu einem Gap-Close kommen! Alexander Hirschler 134
Nach kräftigen Zugewinnen in den vergangenen Tagen nehmen US-Anleger am Freitag den Fuß vom Gas und sorgen im Nasdaq 100 und im breiter gefassten S&P 500 für Kurskorrekturen. Während der S&P 500 etwa 0,8 Prozent nachgibt, verliert der Nasdaq 100 mit 1,57 Prozent sogar noch etwas mehr. Im Zuge dessen geht es auch für viele Einzeltitel am Freitag in südlicher…
Fr Coinbase-Aktie: Gerichtsverfahren gegen Krypto-Betrüger sollen gestoppt werden! Benzinga 35
Die Kryptobörse Coinbase Global Inc (NASDAQ:COIN) hat den Obersten Gerichtshof der USA gebeten, zwei von Nutzern der Kryptobörse eingereichte Klagen zu stoppen. Coinbase sagte, dass die Gerichtsverfahren für zwei getrennte Fälle, die von Nutzern eingereicht wurden, gestoppt werden sollten, bis die Börse ihre Berufung beim 9. US-Berufungsgericht in San Francisco durchsetzt. Der erste Fall Bielski v. Coinbase, 22A91 — wurde von…

PayPal Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PayPal-Analyse vom 11.08.2022 liefert die Antwort