PayPal-Aktie: Den Rücksetzer zum Einstieg nutzen?

1944

Nach einer fulminanten Kursrallye und dem Anstieg auf ein neues Allzeithoch bei 309,12 USD befindet sich die Aktie des US-amerikanischen Zahlungsdienstleisters PayPal seit der zweiten Februarhälfte im Korrekturmodus. Inzwischen haben die Bären den Kurs bis auf 234,80 USD zurückkommen lassen, gegenüber dem Februar-Hoch belaufen sich die Abschläge auf über 24 Prozent. Durch den Rücksetzer konnte eine im Februar entstandene Kurslücke geschlossen werden, was für die weitere Kursentwicklung ein gutes Zeichen ist. Schließlich neigen Amerikaner dazu, Kurslücken auch wieder zu schließen, bevor die eigentliche Auf- bzw. Abwärtsbewegung fortgesetzt wird. Der nächste charttechnische Support befindet sich nun bei 224,88 USD. Darunter drohen Rücksetzer bis zum Oktober-Hoch bei 215,83 USD. Da der Kurs unterhalb der 50-Tage-Linie (EMA50) verläuft und der Supertrend einen Bärenmarkt anzeigt, liegt aus charttechnischer Sicht ein Verkaufssignal vor.

Die bisherige Jahresperformance liefert Hinweise dafür, wie sich die Aktie im weiteren Jahresverlauf entwickeln könnte. Gemessen am Jahreseinstandspreis notiert die Aktie nach dem Rücksetzer nun wieder fast genau bei plus minus null. Im historischen Vergleich stellt dies eine starke Underperformance dar, da sich die durchschnittliche Rendite (bei Berücksichtigung aller seit 2015 erzielten Renditen) auf 49,58 Prozent beläuft. Statistisch gesehen könnte es für die Aktie also noch deutlich nach oben gehen und die Rendite am Ende des Jahres knapp 50 Prozentpunkte höher ausfallen. Dies hat ein Kaufsignal zur Folge.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei PayPal?

Analysten empfehlen die PayPal-Aktie zum Kauf!

Aus Sicht der covernden Analysten liegt der faire Wert der Aktie durchschnittlich bei 309,61 USD (umgerechnet 259,93 Euro) und damit fast 32 Prozent oberhalb des aktuellen Kursniveaus. Das Anlagevotum fällt bullisch aus. Zurzeit wird der Titel von 47 Analysten beobachtet, von denen 34 für Buy, 5 für Overweight, 7 für Hold und einer für Sell plädieren. Dies führt ebenfalls zu einem Kaufsignal.

Unter dem Strich erhält die PayPal-Aktie 2 von 3 Punkten und ist damit leicht bullisch einzuschätzen. Hier könnte sich ein Investment also trotz der charttechnischen Lage durchaus lohnen. Statistik und Anlagevotum sprechen für die Aktie. Möglicherweise stellt der Rücksetzer eine günstige Einstiegsgelegenheit dar.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PayPal-Analyse vom 22.04. liefert die Antwort:

Wie wird sich PayPal jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur PayPal Aktie.



PayPal Forum

0 Beiträge
aus Süddeutschland. Heißt glaube ich Wirecard oder so. Glänzende Aussichten und aktuell recht günsti
0 Beiträge
Kennt jemand gute Alternativen zu Paypal die an einer deutschen Börse gelistet sind (müssen auch nic
0 Beiträge
Entspannt euch alle mal...jeder hier denkt er wäre schlauer als jeder andere! Börse ist eine Glaskug
5306 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu PayPal per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)