x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

PayPal-Aktie: DAS müssen Sie jetzt unbedingt wissen!

PayPal-Kunden werden erneut mit einem gefährlichen Schwindel überrumpelt!

Mit Phishing-Emails suchen Betrüger gezielt nach den persönlichen Daten ihrer Opfer. PayPal-User haben zur Zeit wieder vermehrt mit Kriminellen zu kämpfen. Das berichtet die Verbraucherzentrale: Kriminelle haben es auf die Daten ihrer Opfer in Form von Phishing-E-Mails abgesehen.

In der Mitteilung ist zu lesen, dass aufgrund von suspekten Vorgängen mit Kreditkarten die Konten der Opfer vorübergehend deaktiviert wurden. Die Betroffenen sind aufgefordert, mittels des angehängten Links ihre Daten zu validieren und damit zu verifizieren, dass sie Besitzer der Karte sind. Denn nur so kann der Account wieder freigegeben werden.

Verbrecher haben es auf PayPal-Daten abgesehen

Selbstverständlich ist diese Meldung nicht wahr. Nicht PayPal steckt hinter dem Link, sondern ein Portal der Gauner. Sämtliche dort eingegebenen Informationen wandern direkt in die Finger der Straftäter. Antworten Sie daher nicht auf die Aufforderung und verschieben Sie die E-Mail ohne Antwort in den Spam-Ordner. Bei Zweifel können Sie sich über die offizielle Homepage oder die PayPal-App in Ihr Konto einloggen. Gibt es tatsächlich Schwierigkeiten mit Ihrem Konto, dann erfahren Sie es dort.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei PayPal?

PayPal erwirbt eigene Anteile zurück

Die PayPal-Aktie erreichte im Juli 2021 ein Allzeithoch von 310,16 US-Dollar je Aktie, brach dann aber bis Juni 2022 um 78 Prozent auf 67,58 US-Dollar zusammen. Mittlerweile stabilisierte sich der Aktienkurs wieder und liegt jetzt erneut bei 99,62 Dollar. Der Grund für die Kursstabilität liegt sicher unter anderem darin, dass die gesetzten Ziele von PayPal in Bezug auf das Gewinnwachstum realisiert werden konnten. Für das zurückliegende Quartal wurde ein Wachstum von 9 Prozent in Aussicht gestellt, welches das Unternehmen dann auch erreicht hat. Allerdings ist das Ergebnis auf Grund des Ausstiegs aus der eBay Kooperation um etwa 19 Prozent pro PayPal-Aktie geschrumpft.

Doch um die Aktienbesitzer „bei Laune“ zu halten, erwarb PayPal im zurückliegenden Quartal Anteile im Gesamtwert von 750 Millionen Dollar zurück. Durchschnittlich konnten die 8 Millionen Anteile zum Preis von 98,71 Dollar an der Wertpapierbörse zurückgekauft werden. Das ist jedoch nur der Auftakt, zusätzlich stehen 15 Milliarden Dollar Eigenkapital für weitere Aktienrückkäufe bei PayPal zur Verfügung. Dadurch sollte sich der Aktienkurs nicht nur festigen, sondern weiter nach oben gehen. Dazu trägt auch der vorgelegte Plan einer jährlichen Gewinnsteigerung von 11 Prozent und Kosteneinsparungen von bis zu 900 Millionen Dollar bei. Zum jetzigen Kurs wird die Aktie mit dem 25-fachen Jahresertrag notiert, sodass sie im Moment nicht günstig anzusehen ist. Erreicht das Unternehmen jedoch seine Ziele bis zum Jahr 2023, dann würde sich diese Kennziffer signifikant bessern.

Bleibt die Aktie stabil?

Anteilsrückkäufe stimmen die Anteilseigner in der momentanen Börsenlage freundlich, sie sind jedoch keineswegs die Gewähr dafür, dass der Aktienkurs auf dem jetzigen Kurswert verbleibt. In der Regel jedoch sind Rückkäufe ein Indiz dafür, dass die Geschäftsführung zurzeit keine alternativen Kapitalanlagen hat, um einen höheren Ertrag für die Anteilseigner zu generieren. Werfen wir nun einen Blick auf die Stärken und Schwächen von PayPal.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu PayPal sichern: Hier kostenlos herunterladen

Stärken:

  • Das Unternehmen schneidet im Refinitiv ESG-Score ausgesprochen gut ab. Dieser Score ist eine Bewertung der Nachhaltigkeit, die Firmen innerhalb einer Sparte miteinander vergleicht.
  • Die wirtschaftliche Position des Konzerns ist exzellent, sodass PayPal erhebliche Investitionsmittel zur Verfügung hat.

Schwächen:

  • Im Vergleich zu den Sachanlagen ist der Wert des Konzerns recht hoch.
  • Mit einem voraussichtlichen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 63,45 für das aktuelle und 31,52 für das nächste Jahr befindet sich PayPal auf einem äußerst hohen Bewertungslevel.

Analysteneinschätzung

Von Analysten wird die PayPal-Aktie aktuell mit „Buy“ bewertet. Dieses Rating setzt sich aus 34 „Buy“-, 5 „Hold“- und 1 „Sell“-Bewertungen zusammen, welche in den vergangenen 12 Monaten abgegeben wurden. In einer zweiten Betrachtung ist auch die Einstufung der Analysten für den vergangenen Monat interessant. Hier hat sich folgendes Bild ergeben: 11 Buy, 1 Hold, 0 Sell. Damit führen die jüngsten Analysen zu einem Gesamturteil von „Buy“. Legt man die durchschnittliche Kursprognose der Experten zugrunde (180,38 US-Dollar) verfügt der Titel über ein enormes Aufwärtspotential, was einer „Buy“-Empfehlung entspricht. Interessierte Aktionäre behalten die PayPal-Aktie im Auge.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PayPal-Analyse vom 29.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich PayPal jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen PayPal-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PayPal-Analyse vom 29.09.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu PayPal. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

PayPal Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu PayPal
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose PayPal-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept ausstatten wollen, kön...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardenschwere Investor ist be...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Datum markierte den Hö...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einigen volatilen Schwank...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit die höchste Alarmstufe...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzten Quartal einen Rück...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

PayPal
US70450Y1038
93,62 EUR
4,85 %

Mehr zum Thema

Was machen die Wale mit PayPal Holdings
Benzinga | Fr

Was machen die Wale mit PayPal Holdings

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
20.09. PayPal-Aktie: So will man jetzt offenbar Geld sparen! Marco Schnepf 40
PayPal streicht beliebten Service: Wie aus Medienberichten hervorgeht, will der US-Zahlungsdienstleister die kostenlosen Rücksendungen zum 27. November 2022 einstellen. Hintergrund: Nutzer von PayPal hatten bislang die Möglichkeit, diese Funktion in ihrem Account zu aktivieren. Dadurch können jährlich bis zu 12 Bestellungen im Wert von jeweils bis zu 25 Euro ohne Gebühr zurückgesendet werden. Der Service macht natürlich nur dann Sinn,…
20.09. Analystenbewertungen für PayPal Holdings Benzinga 46
In den letzten 3 Monaten haben 28 Analysten ihre Meinung zur PayPal Holdings (NASDAQ:PYPL) Aktie veröffentlicht. Diese Analysten sind in der Regel bei großen Wall-Street-Banken angestellt und haben die Aufgabe, das Geschäft eines Unternehmens zu verstehen, um vorherzusagen, wie eine Aktie im kommenden Jahr gehandelt werden wird. Bullish Einigermaßen optimistisch Gleichgültig Geradezu bärisch Bearish Gesamtbewertung 5 19 4 0 0…
Anzeige PayPal: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6651
Wie wird sich PayPal in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle PayPal-Analyse...
18.09. George Soros' Sohn ist optimistisch für den S&P 500: 2 hochverzinsliche Aktien, die Soros Capital Manageme... Benzinga 61
Robert Soros ist der Gründer von Soros Capital Management und der älteste Sohn des milliardenschweren Investors George Soros. Robert Soros begann seine Karriere bei Soros Fund Management im Jahr 1994 und trat im Juni 2017 als stellvertretender Vorsitzender und Präsident zurück.> Als Robert Soros zurücktrat, hatte Soros Fund Management ein verwaltetes Vermögen von 26 Milliarden Dollar. Danach gründete er Soros Capital…
18.09. PayPal-Aktie: Ist die Luft wieder raus? Peter Wolf-Karnitschnig 79
Nachdem sich die PayPal-Aktie im Juli und Anfang August sehr gut entwickelt hat, verharrt sie seit Mitte August in einer Seitwärtsbewegung und pendelt zwischen 90 und 100 Euro auf und ab. Trauen Anleger und Analysten dem Online-Bezahldienst nicht mehr zu? Zwei wichtige Personalien Viele schon. Doch die derzeit recht trübe Stimmung an den Märkten überträgt sich auch auf die PayPal-Aktie.…

PayPal Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PayPal-Analyse vom 29.09.2022 liefert die Antwort