Palantir-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Laut Medienberichten wurde kürzlich bekannt, dass die britische Regierung einen umstrittenen Vertrag gekündigt haben soll. Schon im letzten Jahr habe sie eine Ausschreibung veröffentlicht, um das System von Palantir zu wechseln. Damit bricht für das Unternehmen ein wichtiger Kunde weg. Doch ist das jetzt ein Grund die Palantir-Aktie nicht mehr zu kaufen?

In dem Artikel möchte ich dieser Frage auf den Grund gehen. Dazu werden diverse Kriterien untersucht. Beispielsweise wird die fundamentale aber auch charttechnische Situation betrachtet. Des Weiteren sollen Analystenschätzungen sowie die Aktionärsstruktur zurate gezogen werden. Aber fangen wir vorne an, was ist Palantir überhaupt?

Palantir – Softwareanbieter für Staat und Finanzsektor

Das Unternehmen ist ein US-amerikanischer Anbieter von Software und Dienstleistungen. So baut Palantir Technologies Software-Plattformen für Institutionen. Ziel ist es die Analyse größerer Datenmengen zu bewerkstelligen. Dabei ist das Unternehmen in zwei Segmenten tätig. Zum einen gibt es den staatlichen Bereich und zum anderen den kommerziellen Bereich.

Das Unternehmen hat zwei Software-Plattformen gebaut. Hier ist einmal Palantir Gotham zu nennen. Das ist eine Software-Plattform, die für Analysten von Verteidigungs- und Geheimdiensten entwickelt wurde. Zu den Kunden zählt unter anderem die NSA oder das FBI.

Dann ist Palantir Foundry zu nennen. Mit Foundry wird ein zentrales Betriebssystem für Organisationen geschaffen. Die Anwender können Daten integrieren und dann gegebenenfalls auch gleich analysieren. Foundry findet oftmals Verwendung bei Banken, Hedgefonds oder Finanzdienstleistern.

Im Jahre 2010 kam es zu einer sehr großen Partnerschaft mit Thomson Reuters. Erst im Jahre 2020 kam es zum Börsengang der Palantir-Aktie. Aus diesem Grund ist der Chart der Aktie nicht sonderlich lang und es fällt insofern schwer die Frage zu beantworten: Palantir-Aktie – jetzt kaufen?

Wertpapier: Palantir-Aktie
Branche: Software
Webseite: www.palantir.com
WKN: A2QA4J | ISIN: US69608A1088

Das gibt es Neues

Am 29. Januar kam über Business Wire die Meldung heraus, dass Palantir Technologies und Rio Tinto eine mehrjährige Firmenpartnerschaft vereinbart haben. Hier kommt die Foundry-Plattform des Unternehmens in Einsatz. Rohdaten aus zahlreichen unterschiedlichen Quellen werden in diese Software zur Darstellung wichtiger Bergbaugebiete integriert. Rio Tinto soll so in die Lage versetzt werden, aufgrund der Datenanalyse bessere Entscheidungen und Maßnahmen zu ergreifen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Palantir?

Am 29. Juni wurde durch Business Wire bekannt gegeben, Wejo kooperiert mit Palantir Technologies. Wejo ist einer der weltweit führenden Anbieter von Daten aus vernetzten Fahrzeugen. Ziel sei es die Kooperation voranzutreiben und Daten aus vernetzten Fahrzeugen auf globaler Ebene anwenden zu können.

Am 29. Juli gab Palantir Technologies bekannt, dass die Ergebnisse für das zweite Quartal zum 30. Juni 2021 am Donnerstag, 12. August 2021, vor der Öffnung der US-Märkte veröffentlicht werden. Palantir wird um 6:00 Uhr MT / 8:00 Uhr ET eine Telefonkonferenz veranstalten, um die Ergebnisse zu diskutieren.

10. September 2021: Wichtiger Kunde kündigt Vertrag – Aktie stabil – Laut Medienberichten hat ein hochrangiger Kunde einen wichtigen Vertrag beim Softwareanbieter Palantir gekündigt. Grund dafür soll dem Vernehmen nach das umstrittene Image des Unternehmens sein. An der Wall Street zog die Palantir-Aktie am Freitagabend zuletzt dennoch spürbar an.
Quelle: deraktionaer.de

So steht es fundamental um Palantir

Grundsätzlich gesehen befindet sich das Unternehmen in einer etwas eingetrübten fundamentalen Lage. Die Schätzungen zum Gewinn pro Aktie sowie auch die Umsatz-Schätzungen überzeugen nicht sonderlich. Derzeit ist das Unternehmen nicht profitabel. In Bezug auf Unternehmenswert zu Umsatz scheint Palantir eines der teuersten Unternehmen weltweit zu sein, so “marketscreener.com”.

Als positiv kann allerdings herausgearbeitet werden, dass das prognostizierte Wachstum über die nächsten Jahre definitiv einen positiven Effekt auf das Unternehmen haben sollte. Aufgrund der finanziellen Situation ist eine angenehme Kraft der Investitionsmöglichkeit gegeben. Die Marktkapitalisierung von über fünf Milliarden US-Dollar macht Palantir zu einem hoch kapitalisierten Titel.

Auflistung der Aktionäre

Die Tatsache, dass UBS, The Vanguard Group und auch der Soros Fund in Palantir investiert sind, gibt der Aktionärsstruktur ein positives Licht. Insofern kann man sich als Aktionär und Investor gut aufgehoben fühlen. Es kann sich da ja anbieten es den großen Vermögensverwaltungen gleichzutun und die Palantir-Aktie jetzt zu kaufen.

NameAktien%
Peter Thiel166 262 2909,21%
Sompo Holdings, Inc.107 526 8815,96%
The Founders Fund Management LLC43 423 3232,41%
ARK Investment Management LLC30 681 7981,70%
UBS AG (New York)29 956 2761,66%
Point72 Asset Management LP29 203 7521,62%
The Vanguard Group, Inc.25 071 2971,39%
Soros Fund Management LLC18 457 5161,02%
Susquehanna Financial Group LLLP14 541 5470,81%
Citadel Advisors LLC12 737 1030,71%
Die Aktionäre: Palantir-Aktie jetzt kaufen?

Das zeigt die Charttechnik über Palantir auf

Oft stellen sich Anleger die Frage – soll ich jetzt kaufen? Um diese Frage für Palantir zu beantworten, müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Als ein Aspekt ist ganz gewiss die Charttechnik anzusehen. Der Kursbereich von etwa 20,00 bis 22,50 US-Dollar stellt einen Unterstützungsbereich dar. Bereits im Dezember 2020 konnten die Bullen dieses Kurslevel nutzen, um eine erneute Bewegung Richtung Norden anzustoßen.

Das Kurshoch wurde mit 45,00 US-Dollar im Januar dieses Jahres gesetzt. Von dort an setzte eine Korrektur ein, welche das Unterstützungs-Niveau rund um 22,00 US-Dollar ansteuerte. Im Mai kam es zu einer Schreckenssituation, denn diese nachhaltige Unterstützungszone wurde unterboten. Allerdings konnten die Bullen noch zum Ende Mai hin eine Rückeroberung initiieren.

Gratis PDF-Report zu Palantir sichern: Hier kostenlos herunterladen

Derzeit macht der Widerstandsbereich von etwa 26,00 bis 27,50 US-Dollar Probleme. Die Bullen der Palantir-Aktie schaffen es nicht einen Kurs darüber zu bewerkstelligen. Damit muss sich nun eine Entscheidung auftun. Oberhalb der 28,00 US-Dollar besteht weiteres Aufwärtspotenzial. Unterhalb des Unterstützungsbereichs von rund 20,00 US-Dollar würde sich die charttechnische Lage weiter eintrüben.

Es kann dann recht schnell Richtung 15,00er-Marke abwärtsgehen. Sogar die Gefahr besteht, dass auch die 12,50 US-Dollar Marke eine Rolle spielen könnte. Derzeit ist es also eine sehr spannende Lage.

Der Chart (H4) der Palantir-Aktie in USD

Palantir-Aktie jetzt kaufen
Jetzt die Palantir-Aktie kaufen? „Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.”

Wie ist die Umsatzentwicklung?

Um abschätzen zu können, ob es sich aus Sicht der Umsätze und Nettoergebnisse lohnt die Palantir-Aktie jetzt zu kaufen, werfen wir einen Blick auf die Entwicklung. Das Unternehmen hat im Jahre 2020 zwar 1093 Millionen US-Dollar Umsatz gemacht, allerdings ist das Nettoergebnis minus 1166 Millionen US-Dollar.

Damit ist das Unternehmen, wie in der Fundamentalanalyse herausgearbeitet, nicht profitabel. Für 2021 ist ein Umsatz von 1482 Millionen US-Dollar geplant. Das Nettoergebnis soll dann nur noch minus 560 Millionen US-Dollar betragen.

Die Ergebnisentwicklung im ersten Quartal 2021 hat sich in Bezug auf den Umsatz verbessert. Das EBITDA für 2020 beläuft sich auf 204 Millionen US-Dollar. Für die Folgejahre werden Steigerungen erwartet.

Der Blick auf die Analystenschätzungen für Palantir

Bei der Analyse der Expertenschätzungen fällt ein sehr durchwachsenes Bild auf. So liegen derzeit 10 Analysen vor. Im Mittel wird ein “REDUZIEREN” empfohlen. Lediglich ein Experte empfiehlt die Palantir-Aktie jetzt zu kaufen. Fünf Analysten geben die Empfehlung von Halten aus. Einer meint, man müsste reduzieren und zwei sprechen sogar davon zu verkaufen. Eine weitere Analyse ist ohne Meinung.

Wie ist die Stimmung in den Foren?

Zu dem Unternehmen findet eine Diskussion statt. Im Vordergrund steht, dass das es noch unprofitabel ist und definitiv daran arbeiten muss entsprechende Nettorenditen einzufahren. Zudem ist man der Meinung, dass Palantir gut aufgestellt sei und eine gute Marktposition besitzt.

Die Diskutierenden meinen, Palantir müsse jetzt allerdings auch Gas gegeben werden, sodass das Unternehmen nicht von der Konkurrenz überholt werde. Die User sind recht optimistisch und sehen die Aktie auch als eine gute Anlage für die Altersvorsorge.

Das sind die Konkurrenten

Zum einen muss als Konkurrenten für Palantir das Unternehmen namens Alteryx genannt werden. Alteryx bietet ebenso hochentwickelte Analyse-Tools an, die den Aufwand von Datenanalysen minimieren soll. Zudem wird der Prozess des Zugriffs auf die Zusammenführung von Daten aus mehreren Quellen vereinfacht.

Weiterhin können manuelle Aufgaben automatisiert und Data Science per Drag & Drop ermöglicht werden. Alteryx wurde bereits 1997 von Dean Stoecker , Olivia Duane Adams und Ned Harding gegründet. Es scheint so, als würde es sich hier um einen ebenbürtigen Konkurrenten handeln. Doch wir wollen die Frage klären: Palantir-Aktie – jetzt kaufen?

Des Weiteren kann C3.ai aufgeführt werden. Hierbei handelt es sich um ein Softwareunternehmen das künstliche Intelligenz in Unternehmen integriert. Es stellt eine sogenannte (SaaS)-Anwendung bereit, welche den Einsatz von KI-Anwendungen im Unternehmensmaßstab ermöglicht. C3.ai wurde im Jahr 2009 von Tom Siebel ins Leben gerufen. Er hat schon mehrfach bewiesen, dass er Unternehmen zu großen Playern aufbauen kann.

Hier die Trendanalyse (H4) für die Palantir-Aktie

HighLow Indikator: Nun wird noch geprüft, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Tief- und Hochpunkte die steigend sind kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 HighLows sind sogar 9 steigend. Insofern ist das als sehr bullisch zu bezeichnen.

Macd Indikator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator von untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind ganze 8 positiv. Das ist mega bullisch. Super, weiter so!

Gleitende Durchschnitte: Es wird als Letztes noch analysiert, ob bei der Palantir-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind sogar 10 steigend. Das ist durchaus als sehr bullisch zu bezeichnen.

Die Auswertung der Trendanalyse

16.09.2021: Jetzt widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 27 als positiv zu bezeichnen. Das sind ganze 90 %. Der Status ist hier auf “sehr bullisch” zu setzen. Aus dieser Sicht heraus ist es angebracht, einen Einstieg in die Palantir-Aktie zu suchen, bzw. investiert zu bleiben.

Jetzt die Palantir-Aktie kaufen?

Über alle Bewertungskriterien hinweg und damit ist die fundamentale Situation, die Analystenschätzung und der charttechnische Ausblick gemeint, kann hier lediglich ein “Halten” empfohlen werden. Hintergrund sind die doch durchwachsenen Aussagen der Experten sowie die fundamentale Situation. Auch die charttechnische Lage überzeugt nicht sonderlich.
Autor: Andreas Opitz

Sollten Palantir Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Palantir jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Palantir Aktie.



Palantir Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
3.271
Gestern
11
11. Mai
0
31.12.20
0 Beiträge
...wirklich sehr hoch: Volume 181,680,213 Avg. Volume 42,978,882
0 Beiträge
https://youtu.be/wIHAeVaeI1M
0 Beiträge
amorphis  Wow 16. Sep
Volume 109,390,444 Avg. Volume 42,175,718
3628 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Palantir per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)