x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Palantir-Aktie: Da kann die Konkurrenz nicht mithalten!

Obwohl Datenschützer warnen, nimmt die weltweite Nachfrage nach den Palantir-Diensten immer weiter zu. Heftige Kursausschläge sind bei dem Titel ebenfalls garantiert.

Wenn es um datengetriebene Software-Lösungen geht, vertrauen immer mehr Regierungen und Behörden Palantir. Auch das Bayerische Landeskriminalamt (BLKA) wird künftig ein Analysesystem der deutschen Tochter des umstrittenen US-Datensammlers nutzen. So erhielt die Palantir Technologies GmbH den Zuschlag für das Verfahrensübergreifende Recherche- und Analysesystem (VeRA) des BLKA, teilte die Behörde am Montag mit.

VeRA soll bereits vorhandene Informationen aus verschiedenen Datenbanken verknüpfen, die der Polizei zur Verfügung stehen. Neue Daten würden hingegen nicht erhoben, versicherte das BLKA. Mit dem System soll frühestens ab Ende des Jahres gearbeitet werden.

Bayern könnte damit Vorreiter für andere Bundesländer werden. Der Freistaat hat laut BLKA federführend einen Rahmenvertrag geschlossen. Polizeien von Bund und Länder könnten nun ohne zusätzliche Vergabeverfahren einsteigen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Palantir?

Hilfe bei Corona-Bekämpfung in den USA

Erst vor zwei Wochen hatte Palantir einen sechsmonatigen und auf 5,3 Millionen US$ dotierten Vertrag mit den US-amerikanischen Centers for Desease Control (CDC) unterzeichnet. Damit baut das Unternehmen seine Rolle als Technologiepartner der Regierungsbehörde bei der Covid-19-Bekämpfung weiter aus.

Mitte 2020 hatte das US-Gesundheitsministerium Palantir bereits ausgewählt, um mit der Tiberius-Plattform des Unternehmens die Impfstoffverteilung im Land zu koordinieren. Mit dem neuen Vertrag soll die Software des Datensammlers zusätzlich die Widerstandsfähigkeit der Lieferketten und die Verteilung weiterer wichtiger Therapeutika verbessern.

Kritik und Skepsis am Geschäftsmodell

Obwohl Palantir vor fast 20 Jahren gegründet wurde, legt das Unternehmen seit einigen Quartalen ein ungeheures Wachstumstempo von über 30% an den Tag. Profitabel ist der Daten-Spezialist jedoch noch nicht. Im vierten Quartal 2021 ist das Unternehmen mit einem Nettoverlust von 156 Millionen US$ noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Mit der Umsatzprognose für das laufende erste Quartal hat Palantir jedoch abermals die Analystenschätzungen knapp übertroffen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Palantir sichern: Hier kostenlos herunterladen

Weil der Datensammler überwiegend mit Geheimdiensten, Verteidigungs- und Sicherheitsbehörden zusammenarbeitet, genießt das Unternehmen einen pikanten Ruf. Kritiker fürchten, dass Regierungen mithilfe von Palantir Überwachungsstaaten errichten könnten – auch hierzulande. Im Zusammenhang mit dem jüngsten BLKA-Deal sprach der Landesdatenschutz-Beauftragte Thomas Petri von einem massiven Eingriff in die Grundrechte vieler Menschen.

Was Marktbeobachter ebenfalls an Palantir stört: Die Umsätze des Nasdaq-Konzerns stammen hauptsächlich aus großen Verträgen mit einigen wenigen staatlichen Behörden – und wären daher zu unsicher.

Ich halte es jedoch für unwahrscheinlich, dass Großkunden des Unternehmens zur Konkurrenz abwandern könnten. Man darf schließlich nicht vergessen, dass Palantir mit teils hochsensiblen Geheimdienst-Daten hantiert. Solche Auftraggeber wechseln gewiss nicht so schnell ihre Sicherheitsfirma wie Privatleute den Stromanbieter.

Aussichten rosig, Aktie volatil

Die Marktkapitalisierung von Palantir liegt derzeit bei 22,5 Milliarden US$. Für ein nicht profitables Unternehmen erscheint das sehr hoch, die 15-fache Umsatzwertung (KUV) des Nasdaq-Konzerns ist im Branchenvergleich jedoch noch moderat. Ganz zu schweigen davon, dass kaum ein anderer Datenaufbereiter derartige Wachstumsraten vorweisen kann wie Palantir. Mit der aktuellen Expansionsgeschwindigkeit dürfte die Software-Schmiede spätestens 2024 Nettoüberschüsse verbuchen können.

Daten, so heißt es oft, sind das Öl des 21. Jahrhunderts. Wer an dieses Mantra glaubt, der muss zwangsläufig schließen, dass sich Palantir in einer glänzenden Ausgangposition befindet, um von der immer weiter steigenden Nachfrage nach datengetriebenen Software-Lösungen zu profitieren. Einem Aufstieg in den US-Tech-Olymp stünde in ein paar Jahren nichts mehr im Weg.

Klar ist jedoch auch: Anleger müssen bei der Aktie des Datenspezialisten mit heftigen kurzfristigen Rückschlägen rechnen. Kursschwankungen von 10 bis 20% an einem Handelstag sind bei Palantir keine Seltenheit. Risikoscheue Investoren sollten sich daher womöglich anderweitig umsehen. Für aktive Trader stellt die Volatilität des Titels jedoch Handelsmöglichkeiten mit hohen Renditemöglichkeiten dar.

Palantir kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Palantir jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Palantir-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Palantir-Analyse vom 02.02.2023 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Palantir. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Palantir Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Palantir
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Palantir-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Palantir
US69608A1088
7,47 EUR
4,15 %

Mehr zum Thema

Palantir-Aktie: Das sind Zeichen!
Bernd Wünsche | Di

Palantir-Aktie: Das sind Zeichen!

Weitere Artikel

Fr Die Aktie des Tages: Palantir – jetzt auf KI setzen!Erik Möbus 610
Liebe Leser, OpenAI – ein Unternehmen, dass derzeit in aller Munde ist. Gerade einmal 5 Tage hat es gedauert, bis sich unfassbare 1 Million Nutzer für ChatGPT registriert haben. Ein unglaublicher Raketenstart, den es so noch nicht gegeben hat! Durch diese Umstände ist das Thema künstliche Intelligenz wieder in den Fokus einiger Unternehmen und Investoren geraten. Zuletzt hat Microsoft bekannt…
20.01. Palantir-Aktie: Sehen wir die Marke von 4,30 USD?Andreas Opitz 111
Dieses Jahr liegen mir zwei Expertenschätzungen zur Palantir-Aktie vor. Zum einen ist das Jefferies & Co. Die Experten nehmen eine Änderung ihrer Einstufung auf "Neutral" vor. Das Preisziel wird von 9,00 auf 7,50 USD zu Unterseite angepasst. Dann ist da noch Mizuho Securities zu nennen. Diese sahen den Titel bisher als Kaufgelegenheit an. Doch auch hier erfolgt eine Abstufung auf…
Anzeige Palantir: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 5396
Wie wird sich Palantir in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Palantir-Analyse...
04.01. Palantir-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?Andreas Opitz 18732
Sobald sich neue Tiefpunkte zeigen, ist klar, dass sich die Aktie in einem Abwärtstrend befindet. Handelt es sich sogar um ein neues Allzeittief, dann liegt ganz eindeutig ein Bärenmarkt vor. Um auf steigende Kurse zu setzen, bietet es sich an, einen Bullenmarkt vorzufinden. Gibt es andere Investitionsgründe? In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die Palantir-Aktie jetzt…
20.12.2022 Palantir-Aktie: Was geht hier vor?Benzinga 459
Die Aktien von Palantir Technologies Inc (NYSE:PLTR) werden am Montag niedriger gehandelt inmitten der allgemeinen Marktschwäche, da die Aktien nach der Fed-Entscheidung von letzter Woche weiter fallen. Morgan Stanley senkte ebenfalls sein Kursziel für die Aktie am Montagmorgen. Morgan Stanley-Analyst Keith Weiss senkt das Kursziel Morgan Stanley-Analyst Keith Weiss beließ Palantir mit einem Equal-Weight-Rating und senkte das Kursziel von $10 auf $8.…

Palantir Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Palantir-Analyse vom 02.02.2023 liefert die Antwort