Oracle-Aktie: Faktencheck!

Oracle hat den Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um 5% auf 42,4 Mrd $ gesteigert, was unseren Erwartungen entsprach.

Bei konstanten Währungskursen legte der Umsatz um 7% zu. Unter dem Strich verdiente Oracle 6,7 Mrd $, verglichen mit 13,7 Mrd $ im Vorjahr. Hierbei müssen mehrere Sonderfaktoren berücksichtigt werden. Oracle beziffert den Gewinn vor Sonderfaktoren auf 13,7 Mrd $.

Vor allem die Aufwendungen für Akquisitionen drückten das Ergebnis. Ertragsseitig konnte Oracle damit nicht überzeugen. Oracle stand zuletzt aufgrund des Übernahmeangebotes für die Aktien von Cerner (3218) im Fokus der Öffentlichkeit. Das Vorhaben sah den Kauf aller Cerner-Aktien für 95,00 $ je Aktie in bar vor und stand vorbehaltlich der regulatorischen Genehmigungen sowie des Erreichens der Kapitalmehrheit durch Oracle. Das Übernahmeangebot bewertet Cerner zum rund 16-Fachen des für 2022 geschätzten Cashflows, was nicht zu hoch erscheint. Im Juni meldete Oracle, dass alle Cerner-Aktionäre das Kaufangebot angenommen hätten, womit Oracle in den Besitz der Kapitalmehrheit kommt und einen beherrschenden Einfluss auf Cerner ausübt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Oracle?

So wird Cerner künftig als Tochtergesellschaft im Konzernabschluss von Oracle konsolidiert. Angesichts der enttäuschenden Ertragsentwicklung, des schlechten Bilanzbildes mit einer Überschuldung sowie den Kosten für die Übernahme erscheint das Kurspotenzial eingetrübt. Die Rating-Agentur S&P will ihr Bonitätsurteil für Oracle überprüfen und erwartet eine Verschlechterung des Ratings. Derzeit wird Oracle von S&P noch knapp als sichere Anlage bewertet.

Oracle kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Oracle jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Oracle-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Oracle
US68389X1054
77,15 EUR
2,85 %

Mehr zum Thema

Oracle Aktie: Neue Kursziele sind da!
Robert Sasse | 02.08.2022

Oracle Aktie: Neue Kursziele sind da!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
17.05. Oracle Aktie: Das ist ein absolutes Geschenk! Aktien-Broker 25
Das Kursbild von Oracle Eine Betrachtung der charttechnischen Entwicklung einer Aktie mithilfe des gleitenden Durchschnitts kann dazu genutzt werden, den aktuellen Trend des Wertpapiers zu ermitteln. Schauen wir uns den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Oracle-Aktie aus den letzten 200 Handelstagen an. Dieser Wert beträgt aktuell 86,28 USD. Damit liegt der letzte Schlusskurs (71,17 USD) deutlich darunter (Unterschied -17,51 Prozent).…
23.04. Oracle Corporation-Aktie: Analyse des Short-Interest! Benzinga 4
Die Leerverkaufsquote von Oracle Corporation (NYSE:ORCL) ist seit dem letzten Bericht um 26,83% gestiegen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 23,66 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 1,56% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 2,4 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken Warum Short-Interest wichtig ist Das Leerverkaufsinteresse…
Anzeige Oracle: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3157
Wie wird sich Oracle in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Oracle-Analyse...
01.04. Oracle-Aktie: Erwartungen verfehlt? Benzinga 6
6 Analysten und Ihre Meinung zur Oracle In den letzten 3 Monaten haben 6 Analysten ihre Meinung zur Oracle (NYSE:ORCL) Aktie veröffentlicht. Diese Analysten sind in der Regel bei großen Wall-Street-Banken angestellt und haben die Aufgabe, das Geschäft eines Unternehmens zu verstehen, um vorherzusagen, wie sich die Aktie im kommenden Jahr entwickeln wird. Bullish Einigermaßen optimistisch Gleichgültig Geradezu bärisch Bearish…
20.03. Oracle Corporation-Aktie: Analyse des Short-Interest! Benzinga 3
Die Leerverkaufsquote der Oracle Corporation (NYSE:ORCL) ist seit dem letzten Bericht um 8,04% gestiegen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 18,56 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 1,21% aller regulären Aktien entspricht, die zum Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 1,8 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken. Warum das Leerverkaufsinteresse wichtig ist Das Leerverkaufsinteresse…