Oesterreich Post Aktie: Gut, wenn Sie noch investiert sind!

Wie stellt sich die Lage im RSI dar?

Ein prominentes Signal der technischen Analyse, der Relative Strength-Index, RSI, bezieht die Auf- und Abwärtsbewegungen von Kursen in einem Zeitraum von – musterhaft – 7 Tagen aufeinander. Bei einer Ausprägung zwischen 0 und 30 gilt ein Wert als „überverkauft“, bei 70 bis 100 als „überkauft“ und dazwischen als neutral. Der RSI der Oesterreichische Post führt bei einem Niveau von 62,07 zur Einstufung „Hold“. Der RSI25, bezogen auf einen Zeitraum von 25 Tagen, ist mit 67,25 ein Indikator für eine „Hold“-Einschätzung auf diesem Niveau. Damit stellt sich die Gesamteinschätzung auf „Hold“.

Oesterreich Post: So wird aktuell diskutiert

Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Oesterreichische Post konnten in den vergangenen vier Wochen keine wesentlichen Veränderungen des Stimmungsbildes ausgemacht werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem „Hold“. Bei der Kommunikationsfrequenz wurde weder eine Zunahme noch eine Abnahme and Diskussionsbeiträgen festgestellt. Insgesamt erhält Oesterreichische Post auf dieser Stufe daher eine „Hold“-Rating.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Oesterreich Post?

Oesterreich Post kein Kauf laut Chartanalyse

Auf Basis des gleitenden Durchschnittskurses ist die Oesterreichische Post derzeit ein „Sell“. Denn der GD200 des Wertes verläuft in Höhe von 39,27 EUR, womit der Kurs der Aktie (32,85 EUR) um -16,35 Prozent über diesem Trendsignal verläuft. Dies entspricht der Einstufung als „Sell“. Auf Basis der vergangenen 50 Tage ergibt sich ein gleitender Durchschnittskurs (GD50) von 36,67 EUR. Dies wiederum entspricht aus Sicht des Aktienkurses selbst einer Abweichung von -10,42 Prozent. Damit ist die Aktie in diesem Zeitraum ein „Sell“-Wert. Insgesamt entspricht dies dem Rating „Sell“.

Fundamental betrachtet ein Kauf

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 15,97 ist die Aktie von Oesterreichische Post auf Basis der heutigen Notierungen 40 Prozent niedriger als vergleichbare Unternehmen aus der Branche „Luftfracht und Logistik“ (26,58) bewertet werden. Diese Kennzahl wiederum signalisiert eine Unterbewertung. Damit entsteht aus der Perspektive der fundamentalen Analyse die Einstufung „Buy“.

Sollten Oesterreich Post Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Oesterreich Post jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Oesterreich Post-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Oesterreich Post
AT0000APOST4
28,30 EUR
1,79 %

Mehr zum Thema

Quartalszahlen-Analyst | Fr

Oesterreich Post-Aktie: Wer traut sich das?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
02.08. Oesterreich Post Aktie: Interessante Entwicklung beim RSI?Robert Sasse 44
Oesterreich Post: Die Signale des Relative Strength Index Der Relative Strength Index (kurzRSI) setzt die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation und ist damit ein guter Indikator für überkaufte oder unterkaufte Titel. Der RSI der letzten 7 Tage für die Oesterreichische Post-Aktie hat einen Wert von 32,56. Auf dieser Basis ist die Aktie damit weder überkauft…
20.05. Oesterreich Post Aktie: Das hat Konsequenzen!Aktien-Broker 15
Oesterreich Post: Das aktuelle Stimmungs-Barometer Zu den weichen Faktoren bei der Einschätzung einer Aktie zählt auch die langfristige Beobachtung der Kommunikation im Netz. Unter diesem Gesichtspunkt hat die Aktie von Oesterreichische Post für die vergangenen Monate folgendes Bild abgegebenDie Diskussionsintensität, die sich vor allem durch die Häufigkeit der Wortbeiträge zeigt, hat dabei die übliche Aktivität im Netz hervorgebracht. Daher erhält…
Anzeige Oesterreich Post: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 9684
Wie wird sich Oesterreich Post in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Oesterreich Post-Analyse...
25.04. Oesterreich Post Aktie: Das KGV sieht verlockend aus!Aktien-Broker 40
KGV ist als Kaufsignal zu werten Mit einem aktuellen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 15,97 liegt Oesterreichische Post unter dem Branchendurchschnitt (42 Prozent). Die Branche "Luftfracht und Logistik" weist einen Wert von 27,33 auf. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht unterbewertet und erhält eine "Buy"-Bewertung auf der Basis fundamentaler Kriterien. Oesterreich Post im Branchenvergleich: Wer schlägt wen? Oesterreichische Post erzielte in…
10.04. Österreichische Post-Aktie: Das dürfen Sie auf keinen Fall vergessen!Die Aktien-Analyse 43
Nach einem schwierigen Vorjahr verbesserten sich alle Kennzahlen. Der Umsatz erhöhte sich um 22,2%, getragen von einem 8,8%igen organischen Wachstum und der Konsolidierung der Tochtergesellschaft Aras Kargo. Dabei blieben die Basistrends unverändert: Die Mengenrückgänge bei klassischen Briefen hielten an, das Werbegeschäft blieb volatil und leicht rückläufig, während die Paketvolumina Zuwächse verzeichneten. Im Umsatzmix zeigten sich die strukturelle Veränderung und gestiegene…