x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Nvidia-Aktie: Oh nein!

Nvidia musste jüngst einen Absturz beim Umsatz melden! Was heißt das für die Nvidia-Aktie?

Die Lager von Nvidia sind mittlerweile prall gefüllt mit Grafikkarten, obwohl dies vor einem Jahr noch nahezu ausgeschlossen werden konnte. Dabei hat sich der Konzern verrechnet, was den Absatz anbelangt. Dies jedenfalls ist aus den Unternehmensdaten für das zweite Steuerjahr 2023 hervorgegangen, die Nvidia unlängst bekannt gegeben hat:

Nach diesen ist der Branchenumsatz der Gaming-Sparte im zurückliegenden Quartal um 44 Prozent gegenüber den Vormonaten zurückgefallen. Die Umsatzerwartung für den Zeitabschnitt von Mai bis Juli 2022 verfehlte das Unternehmen damit um stolze 1,4 Milliarden US-Dollar. Wie sich das auf die Gewinnspanne bezieht, ist noch nicht bekannt. Aus Sicht der Gamer hingegen kann das heißen, dass man demnächst die Preise für RTX 3080 und Co. gewaltig herunterkorrigieren wird. Im Unternehmensbericht ist von „Preisbildungsprogrammen“ die Rede, welche zum vollständigen Abstoßen der Vorräte münden sollen.

Wodurch ist der Absatzeinbruch entstanden?

Speziell Stellung dazu wird von Seiten Nvidias noch nicht bezogen, sondern lediglich auf „makroökonomische Gegenwinde“ vermerkt. Allerdings bezieht sich dies vermutlich hauptsächlich auf den Kurssturz der Kryptowährung Ethereum, weshalb nur noch wenige Grafikkarten von Kryptoanbietern erworben werden. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall: Es werden wieder gebrauchte GPUs in die Märkte eingeschleust, wodurch die Vertriebszahlen von neuen Grafikkarten erneut leiden dürften.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nvidia?

Absatzflaute ein Glücksfall für Gamer?

Selbstverständlich wird sich zeigen, wie sich solche „Preisprogramme“ am Ende auf den Konsumenten tatsächlich übertragen. Aber sollte eine RTX 3080 für signifikant unter der unverbindlichen Preisempfehlung von 759 Euro zu haben sein, lohnt die Anschaffung auch hinsichtlich der Leistungsfähigkeit der kommenden Generation.

Immerhin für alle, die ohnehin nicht zum neuen High-End-Modell in Form einer RTX 4080 oder RTX 4090 ansetzen wollen. Diejenigen, die mit einer RTX 4060 oder RTX 4070 kokettieren, können sich aber auch mit einer RTX 3080 behaupten. Vor allem weil Nvidia mit Blick auf die Preisentwicklung nicht das eigene Sortiment schwächen will.

Analysteneinschätzung zur Nvidia-Aktie

Für Nvidia liegen aus den vorigen zwölf Monaten 26 Buy, 4 Hold und 0 Sell Einschätzungen von Analysten vor, was im Schnitt einem „Buy“-Rating entspricht. In jüngeren Reports kommen die Analysten im Schnitt zur gleichen Beurteilung – unterm Strich ist das Rating für die Nvidia-Aktie aus dem vorigen Monat ein „Buy“ (5 Buy, 1 Hold, 0 Sell). Das durchschnittliche Kursziel für die Aktie auf Basis der Analystenmeinungen liegt bei 285,57 US-Dollar. Ausgehend vom jüngsten Schlusskurs (189,89 Dollar) könnte die Nvidia-Aktie damit um 50,39 Prozent steigen, dies entspricht einer „Buy“-Empfehlung. Aus Analystensicht erhält die Nvidia-Aktie somit insgesamt ein „Buy“-Rating.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nvidia sichern: Hier kostenlos herunterladen

Branchenvergleich

Die Nvidia-Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -20,14 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor liegt Nvidia damit 78,32 Prozent unter dem Durchschnitt (58,18 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Halbleiter- und Halbleiterausrüstung“ beträgt 44,79 Prozent. Nvidia liegt aktuell 64,93 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten Experten die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Sell“. Schauen wir uns die Stärken und Schwächen von Nvidia etwas genauer an.

Nvidia: Stärken und Schwächen

Stärken:

  • Das EBITDA-Verhältnis zum Gesamtumsatz ist vergleichsweise hoch, wodurch die Margen vor Abschreibungen, Tilgungen und Steuern sehr gut sind.
  • Die Gewinnspannen, die vom Unternehmen realisiert werden, liegen im oberen Segment aller an der Börse notierten Gesellschaften.
  • Die Geschäftstätigkeit Nvidias ist extrem profitabel.
  • Die Finanzsituation von Nvidia ist hervorragend, wodurch das Unternehmen über eine beachtliche Anlagekapazität verfügt.

Schwächen:

  • In Bezug auf das Verhältnis von „Unternehmenswert zu Absatz“ gehört Nvidia weltweit zu den kostspieligsten Konzernen.
  • Im Vergleich zum Wert des Sachvermögens ist die Bewertung des Betriebs recht hoch.
  • Nvidia bezahlt nur wenig oder keine Dividende und verfügt dadurch über einen niedrigen bis keinen Dividendensatz.

Obwohl Nivida einen Umsatzeinbruch vermelden musste, lässt sich der Konzern nicht kleinkriegen. „Wir konnten das Betriebskostenwachstum drosseln und Investitionen für ein dauerhaftes Wirtschaftswachstum tätigen, gleichzeitig aber auch kurzfristige Erträge erzielen. Angesichts der hohen Liquidität und des erwarteten weiteren Marktwachstums beabsichtigen wir, den Aktienrückkauf fortzusetzen“, erklärt der Finanzvorstand. Aktionäre der Nvidia-Aktie können nur hoffen, dass Nvidia zukünftig wieder bessere Zahlen präsentiert.

Nvidia kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nvidia-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nvidia-Analyse vom 05.10.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nvidia. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nvidia Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Nvidia
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nvidia-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Nvidia
US67066G1040
131,80 EUR
2,95 %

Mehr zum Thema

Nvidia-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | Di

Nvidia-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mo Was bei Nvidia zu beachten ist, da die Aktie mit dem Markt schwankt Benzinga 61
NVIDIA Corporation (NASDAQ:NVDA) handelte am Montag etwa 3,5 % höher, parallel zum S&P 500, der etwa 2,5 % höher notierte. Am Freitag, als Nivida den Handel mit einer umgekehrten Hammer-Kerze auf dem Tages-Chart beendete, wurde ein Abprallen nach oben zum wahrscheinlichsten Szenario, insbesondere in Verbindung mit dem Relative-Stärke-Index der Aktie, der sich im überverkauften Bereich befand. Am Montagnachmittag hatte Nvidia…
Do NVIDIA Whale Trades für September 29 Benzinga 10
Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine ablehnende Haltung zu NVIDIA (NASDAQ:NVDA) eingenommen. Und Einzelhändler sollten das wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Wir wissen nicht, ob es sich um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt. Aber wenn etwas so…
Anzeige Nvidia: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7838
Wie wird sich Nvidia in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nvidia-Analyse...
26.09. So wetten die Wale auf NVIDIA Benzinga 42
Ein Wal mit viel Geld zum Ausgeben hat eine auffallend bärische Haltung zu NVIDIA eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für NVIDIA (NASDAQ:NVDA) haben wir 41 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich genau feststellen, dass 46% der Investoren ihre Trades mit bullischen Erwartungen und 53% mit bärischen Erwartungen eröffneten. Von den insgesamt beobachteten…
22.09. Nvidia-Aktie: Sollten Investoren jetzt einsteigen? Carsten Rockenfeller 406
Liebe Leser, Nvidia, der innovative Grafikchip-Spezialist, hatte dieses Jahr einen schweren Stand. Der Titel erreichte am vergangenen Freitag einen neuen 52-Wochen-Tiefststand und lag damit 64 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, welches er noch im November erreicht hatte. Um es vorsichtig auszudrücken: Die letzten Monate waren keine gute Zeit für die Aktie. Freilich ist das Unternehmen aus Santa Clara, Kalifornien, nicht allein.…

Nvidia Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nvidia-Analyse vom 05.10.2022 liefert die Antwort