Nvidia-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Noch im November wurden neue Höchststände erreicht. Derzeit bricht das Papier geradezu ein. Jetzt die Nvidia-Aktie kaufen?

Noch im November haben die Bullen den Kurs auf in der Spitze 346 USD an der Nasdaq getrieben. Doch daraufhin ereignete sich ein fulminanter Abverkauf. Aktuell stehen minus 50 % auf dem Zettel. Eine Investition bietet sich aus dieser Sicht heraus aktuell nicht an. Gibt es andere Gründe? In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Nvidia-Aktie jetzt zu kaufen.

Um zu überprüfen, ob ein Kauf angebracht sein könnte, werden diverse Kriterien untersucht. Beispielsweise wird die fundamentale, aber auch charttechnische Situation betrachtet. Des Weiteren sollen Analystenschätzungen sowie die Aktionärsstruktur zurate gezogen werden. Aber fangen wir vorne an, was ist Nvidia überhaupt?

Nvidia-Aktie – Hersteller von Grafikprozessoren und Chipsätzen

Nvidia wurde 1993 von Jen-Hsun Huan, Curtis Priem und Chris Malachowsky gegründet und ist einer der größten Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätzen für Personal Computer, Server und Spielkonsolen. Da das Unternehmen keine eigenen Fertigungsstätten besitzt, arbeitet es nach dem Fabless-Prinzip und ist somit auf Auftragsfertiger angewiesen.

1999 lieferte Nvidia den zehnmillionsten Grafikchip aus und wurde in den Nasdaq aufgenommen. Drei Jahre später, im Jahr 2002, waren schon über 100 Millionen Grafikchips ausgeliefert worden, was prächtig für den Kurs der Nvidia-Aktie war. Seit der Vorstellung im Jahr 1999 beruht die Marktmacht des Unternehmens auf der Serie der GeForce-Grafikchips.

Auch wenn das amerikanische Justizministerium 2006 aufgrund von Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht ein Verfahren gegen Nvidia eröffnete, wählte das Forbes Magazine das Unternehmen wegen überragender Erfolge in den letzten Jahren zur Firma des Jahres 2007.

Da Nvidia keine eigenen Chipfabriken unterhalten muss, konnte das Unternehmen in den Anfangsjahren ein extremes Wachstumstempo an den Tag legen, das erst 2002 von dem Konkurrenten ATI gebremst wurde. Seit 2005 wächst Nvidia wieder mit hohem Tempo und einem wesentlich breiteren Produktportfolio.

Wertpapier: Nvidia-Aktie
Branche: Mikroelektronik, Informationstechnik
Webseite: www.nvidia.com
WKN: 918422 | ISIN: US67066G1040

Nvidia-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Quelle: nvidia.com | Nvidia-Aktie: jetzt kaufen?

Was gibt es Neues?

28. April 2022 | Nvidia-Aktie: Immer noch zu teuer? – Nvidias Hauptprobleme sind aber gar nicht so sehr operativer Natur, sondern haben vielmehr einen bewertungstechnischen Hintergrund. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von fast 50 ist die Nvidia-Aktie trotz des jüngsten Kursrückgangs immer noch sehr ambitioniert bewertet. Zwar gehen Prognosen davon aus, dass der Gewinn je Aktie in diesem Jahr von 3,85 US-Dollar auf 4,43 Dollar 2023 und 5,92 Dollar 2024 ansteigt. Doch das Risiko ist hoch, dass Nvidia eine dieser Prognosen nicht erfüllen kann und Anleger die hohe Bewertung nicht mehr als gerechtfertigt ansehen. Die Latte liegt sehr hoch für den Tech-Konzern. Er darf sich keinen Fehler erlauben.
Quelle: finanztrends.de

05. Mai 2022 | Nvidia scheint etwas richtig Großes in der Pipeline zu haben – Für den Herbst werden bei Nvidia neue Grafikchips erwartet und im Vorfeld brodelt es in der Gerüchteküche. Aktuell machen in den sozialen Medien mal wieder diverse Leaks die Runde, welche für viel Aufsehen sorgen. Im Fokus steht dabei derzeit vor allem das Topmodell in Form des Chips AD102, der vermutlich bei einer hypothetischen RTX 4090 und/oder RTX 4090 Ti zum einsatz kommen könnte.
Quelle: ntg24.de

12. Mai 2022 | Nvidia: Minus 40 Prozent seit Jahresbeginn – so tief kann es noch gehen – Die Aktie des Chipherstellers Nvidia hatte es zuletzt alles andere als leicht. Inflations- und Zinsängste sowie die anhaltenden Lieferkettenprobleme haben den Papieren ordentlich zugesetzt. Inzwischen steht der Titel seit Jahresbeginn rund 40 Prozent im Minus. So sieht die Lage nun im Detail aus.
Quelle: deraktionaer.de

So steht es fundamental um die Nvidia-Aktie

Das Unternehmen kann fundamental absolut solide Daten aufweisen. Immerhin müssen mehr als zwei Drittel der restlichen Unternehmen einen schwächeren Mix aus Wachstum, Rentabilität, Verschuldung und Vorhersagbarkeit angeben. Zudem hat Nvidia laut Refinitiv einen guten ESG-Score im Vergleich zu seiner Branche, so marketscreener.com.

Definitiv stellt das Wachstum den Analystenerwartungen nach eine Stärke dar. Weiterhin haben die Analysten immer wieder die Erwartungen bezüglich Umsatz oder Gewinn nach oben angepasst. Aus dieser Sicht heraus könnte es sich durchaus anbieten, die Nvidia-Aktie jetzt kaufen.

Allerdings müssen auch Schwächen angesprochen werden. Offensichtlich ist das Unternehmen bereits sehr hoch bewertet. Zum einen durch das Verhältnis „Unternehmenswert zu Umsatz“ zum anderen aber auch in Relation zum Wert der Sachanlagen. Insofern könnte eine Rückkehr zum fairen Wert anstehen.

Auflistung der Aktionäre

Es sind Investment-Größen wie The Vanguard Group, Fidelity Management & Research oder auch BlackRock investiert. Hierbei handelt es sich mit um die größten Vermögensverwaltungen weltweit. Um es ihnen gleichzutun, müsste man die Nvidia-Aktie jetzt kaufen.

NameAktien%
The Vanguard Group, Inc.185 753 5017,40%
Fidelity Management & Research Co. LLC117 648 3904,69%
SB Investment Advisers (UK) Ltd.107 498 0404,28%
SSgA Funds Management, Inc.97 561 6813,89%
Axon Capital LP92 100 0003,67%
Jen-Hsun Huang84 660 0963,37%
BlackRock Fund Advisors53 493 2772,13%
T. Rowe Price Associates, Inc. (Investment Management)45 923 2351,83%
Geode Capital Management LLC41 888 1331,67%
Quattro Global Capital LLC36 000 0001,43%
Nvidia-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Stand 17. Mai 2022

Das zeigt die Charttechnik über die Nvidia-Aktie auf

Oft stellen sich Anleger die Frage – soll ich jetzt kaufen? Um diese Frage für die Nvidia-Aktie zu beantworten, müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Als ein Aspekt ist die Charttechnik anzusehen. Denn oftmals können gewisse Chartmuster erkannt werden, nach denen sich der Markt bewegt.

Die Nvidia-Aktie ist schon lange an der Börse gelistet. Beispielsweise wurde im Jahr 2003 ein Tief von 1,84 EUR auf dem Frankfurter Parkett generiert. Es kam dann zu einer mehrjährigen Stabilisierung und in der Finanzkrise (2008) wurde ein Kurs von im Tief 1,13 EUR erzeugt. Von dort an setzte allerdings eine fulminante Aufwärtsbewegung über die folgenden Jahre hinweg ein. In der Spitze wurde erst im Jahre 2021 einen Preis von 307,54 EUR erzielt.

Mit den massiven Anstiegen befindet sich die Nvidia-Aktie natürlich in einem langfristig validen Bullenmarkt. Allerdings kam es zuletzt zu Rückgängen, welche aktuell sogar den GD200 zur Unterseite durchstoßen. Dies ist grundsätzlich als Warnzeichen zu verstehen. Zudem werden neue Tiefpunkte generiert. Neue Tiefs zeigen auch immer einen intakten Abwärtstrend auf. Um ein bullisches Signal zu bekommen, muss erst das letzte prägnante Hoch überwunden werden.

Der Tageschart der Nvidia-Aktie in EUR

 

Wie ist die Umsatzentwicklung?

Um abschätzen zu können, ob es sich aus Sicht der Umsätze und Nettoergebnisse lohnt, die Nvidia-Aktie jetzt zu kaufen, werfen wir einen Blick auf die Entwicklung. Im Jahre 2020 hat das Unternehmen einen Umsatz von 10.918 Millionen USD generiert. Das Nettoergebnis belief sich auf 2.796 Millionen USD. Im Jahr 2021 stieg der Umsatz schon auf 16.675 Millionen USD bei einem Nettoergebnis von 4.332 USD.

Für das laufende Jahr wird mit einer weiteren Steigerung des Umsatzes gerechnet. Hier sehen die Analysten ein weiteres Voranschreiten auf sogar 26.914 Millionen USD. Das Nettoergebnis kann mit 9.752 Millionen USD fast die 10-Milliarden-USD-Marke reißen. Dies könnte dann im nächsten Jahr passieren.

Laut den Schätzungen wird sich der Umsatz sowie das Nettoergebnis in den kommenden Jahren erhöhen. Aus dieser Sicht heraus lohnt es sich, die Nvidia-Aktie jetzt zu kaufen.

Was sagen die Experten zur Nvidia-Aktie?

Wie stehen eigentlich die Analysten zum Unternehmen? Derzeit beschäftigen sich nicht weniger als 44 Analysten mit dem Unternehmen. In der Summe kommen sie zu der Empfehlung „Kaufen“. Immerhin sprechen sich ganze 27 Experten dafür aus, die Nvidia-Aktie jetzt zu kaufen. 8 mein man sollte Aufstocken und 7 sagen Halten. Einer ist auch dafür, Positionen zu reduzieren.

Das durchschnittliche Kursziel ist bei 325 USD zu finden. Als oberes Ende der Preisspanne wird sogar 410 USD angegeben. Aus dieser Sicht heraus sollte er sich eine Investition lohnen. Die letzte vorliegende Analyse ist von Morgan Stanley. Morgan Stanley ist jetzt neutral.

Das sind die Konkurrenten

Einer der größten Konkurrenten Nvidias in AMD. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt genau wie Nvidia Computerchips, Mikroprozessoren, Chipsätze, Grafikprozessoren (GPUs) und System-on-a-Chip-Lösungen (SoC). AMD konzentriert sich zwar eher auf die Herstellung von x86-Prozessoren als auf die Herstellung von Grafikchips und Grafikkarten, aber trotzdem erscheinen regelmäßig auch von AMD Grafikkarten, die zu einer ernsthaften Konkurrenz von Nvidia werden.

Auch Intel, die vor AMD die meisten x86-Prozessoren der Welt herstellen, könnten auf dem Grafikkartenmarkt ein echter Konkurrent zu Nvidia werden. Bei den PC-Mikroprozessoren hat Intel weltweit einen Marktanteil von ungefähr 80% und somit genug Reichweite, um auch auf dem Grafikkartenmarkt erfolgreich zu werden. Im Jahr 2022 soll die erste Generation der Intel Grafikkarten auf den Markt kommen. Die in den Jahren 2023 und 2024 von zwei weiteren Generationen abgelöst werden soll.

Ein dritter großer Konkurrent könnte Innosilicon werden. Der chinesische Hersteller hat auf einer Pressekonferenz drei neue Grafikkarten angekündigt. Innosilicon versucht etwas Bewegung in den Markt zu bringen, da die Preise der etablierten Grafikkarten-Hersteller durch steigende Chip-Preise immer weiter in die Höhe steigen.  

Jetzt eine Trendanalyse (D1) für die Nvidia-Aktie

Macd Oszillator: Es wird bei dem oft verwendeten Indikator geschaut, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zudem auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen ist nicht eine positiv. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen und muss sich ändern.

Gleitende Durchschnitte: Nun wird geprüft, ob bei der Nvidia-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs zeigen einen Aufwärtstrend an. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nicht ein einziger steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. So geht es nicht weiter!

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes muss analysiert werden, ob sich der Indikator unterhalb vom Schlusskurs befindet. Falls ja, dann ist ein bestätigter Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen ist nicht eine einzig positiv. Das ist mega bärisch, hier drohen weitere Verluste.

Die Auswertung der Trendanalyse

17.05.2022: Nun zur Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon ist kein einziger als positiv zu bezeichnen. Das sind lediglich 0.00 %. Deswegen wird der Status hier auf „Sehr Bärisch“ gesetzt. Aus diesem Blickwinkel ist es klug, mit dem Einstieg in die Nvidia-Aktie zu warten, bis die Analyse ein besseres Ergebnis bringt.

Sollten Sie die Nvidia-Aktie jetzt kaufen?

Zieht man alle Komponenten in Betracht und damit sind die abgehandelten Bereiche von der fundamentalen Einschätzung, über die Chartanalyse bis hin zur Konkurrenz gemeint, kann dieser Stelle ein „Halten“ für die Nvidia-Aktie ausgeben werden.

Fazit – Es sind interessante Aktionäre mit an Bord, die Experten empfehlen zu kaufen und die Umsätze sollen weiter anziehen. Die charttechnischer Lage trübt mit dem Unterschreiten des GD200 allerdings ein.

Nvidia kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nvidia-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nvidia-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nvidia. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nvidia Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nvidia
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nvidia-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Nvidia
US67066G1040
161,90 EUR
-5,99 %

Mehr zum Thema

Nvidia-Aktie: Ein Anfang ist getan, mehr aber auch nicht!
Alexander Hirschler | Mi

Nvidia-Aktie: Ein Anfang ist getan, mehr aber auch nicht!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Nvidia-Aktie: Kommt die Rezession?! Stefan Salomon 176
Die Nvidia-Aktie im Abwärtstrend. Von einem Hoch Ende November 2021 hat sich der Wert nahezu halbiert. Sowohl die Sorgen um eine Rezession als auch die Ängste vor einer Zinswende haben die Anleger veranlasst, ihre Techaktien aus dem Depot zu räumen. Dabei könnte man meinen, dass gerade die Halbleiterbranche noch fest im Sattel sitzt. Denn bislang sind Mikrochips eher Mangelware. Doch…
Di Nvidia-Aktie: Es dauert nicht mehr lange! Alexander Hirschler 570
Die Aktie des Chip- und Graphikkarten-Entwicklers Nvidia hat in den vergangenen Wochen und Monaten starke Korrekturen verzeichnet. Seit den Hochpunkten von Ende November sind die Kurse um fast 50 Prozent eingebrochen. Damit hat die Aktie deutlich stärker nachgegeben als der Gesamtmarkt (Nasdaq-100), der im selben Zeitraum knapp 27 Prozent verlor. Für den marktbreiten S&P 500 ging es dagegen nur um…
Anzeige Nvidia: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2966
Wie wird sich Nvidia in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nvidia-Analyse...
So Nvidia-Aktie: Keine Trendwende in Sicht! Andreas Göttling-Daxenbichler 328
Die Erholung an den Märkten fiel am Freitag derart deutlich aus, dass selbst die schwergeschundenen Technologiewerte wieder zulegen konnte. Im Falle von Nvidia waren Kursgewinne in Höhe von 7,6 Prozent zu verzeichnen. Dass daraus schon die Rückkehr in den Rallyemodus erfolgt, darf allerdings eher bezweifelt werden. Denn an und für sich sind die weiteren Aussichten eher düster. Die Nachfrage nach…
So Nvidia-Aktie: Ein Trendwende-Muster! Stefan Salomon 657
Die Nvidia-Aktie hat sich halbiert. Seit einem Hoch noch Ende November 2021 bei über 320 US-Dollar ist der Wert gefallen. Erholungen wurden - so wie Ende März 2022 - durchweg verkauft. Belastet werden die US-Techaktien nicht nur durch den Zinsanstieg. Steigende Zinsen führen ganz einfach zu geringeren Gewinnen der Unternehmen, da die Fremdkapitalkosten steigen. Doch Nvidia hat auch mit hauseigenen…

Nvidia Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nvidia-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Nvidia Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz