Nvidia-Aktie: Dieses Restrisiko bleibt!

Wenn Inflation Richtung Norden klettert und Zinsen angehoben werden, bleibt den Verbrauchern weniger in der Tasche. Wie könnte sich das auf die Nvidia-Aktie auswirken?

Das Hauptgeschäft von Nvidia liegt darin, PCs und Gaming-Grafikkarten anzubieten. Dabei handelt es sich allerdings um Luxusgegenstände. Wenn das Geld knapp ist, sparen die Leute zunächst an unnötigen Ausgaben. Deshalb könnten die finanziell schwierigen Zeiten und die potenzielle Rezession eine Gefahr für Halbleiter-Aktien bedeuten, so Jefferies-Analyst Jared Weisfeld gegenüber CNBC. Lassen Sie uns hierzu einen Blick auf die Zahlen werfen und schauen, wie sich die Umsätze der Nvidia-Aktie zuletzt entwickelt haben.

Wie sehen die Umsätze aus?

Die Umsätze der Nvidia-Aktie konnten sich über die letzten Quartale stabil weiter zur Oberseite entwickeln. Auch in dem abgelaufenen Q1 2023 (Geschäftsjahr Ende: Januar) wurde der Umsatz nochmals von zuvor 7.643 auf 8.288 Millionen USD gesteigert. Jedoch kam es zu einem massiven Einbruch der Nettomarge. Diese kam von fast 40 % auf etwa 20 % zurück. Demzufolge fiel auch das Nettoergebnis dementsprechend schlecht aus.

Die Nvidia-Aktie reagierte darauf bekanntermaßen mit einem starken Rückgang. Nach den Prognosen soll sich der Umsatz, das Betriebsergebnis (EBIT) und auch die Umsatzrendite zum nächsten Quartal weiter abschwächen. Hingegen können andere Kennzahlen wie die Nettomarge und das Nettoergebnis wieder positiver ausfallen. Alles in allem handelt es sich hierbei um eine gemischte Gemengelagen, welche anhalten dürfte.

Geschäftsjahr Ende: Januar2022 Q32022 Q42023 Q12023 Q22023 Q32023 Q4
Umsatz17 1037 6438 2888 1388 5588 928
EBITDA13 2792 2023 3173 6283 899
Betriebsergebnis (EBIT)13 3863 6773 9553 6934 0254 310
Umsatzrendite47,7%48,1%47,7%45,4%47,0%48,3%
Vorsteuerergebnis (EBT)12 6382 8651 8052 8023 0413 226
Nettoergebnis12 4643 0031 6182 5552 8483 061
Nettomarge34,7%39,3%19,5%31,4%33,3%34,3%
Gewinn pro Aktie20,971,180,641,011,121,21
Dividende pro Aktie
Datum Veröffentlichung17.11.202116.02.202225.05.2022
Quelle: marketscreener.com | 1 USD in Millionen 2 USD

Entsteht ein Gewinn pro Aktie? Eine wichtige Kennzahl ist der Gewinn pro Aktie. Diese Kennzahl hat sich im Gegensatz zum letzten Quartal fast halbiert. Jedoch soll sich der Gewinn pro Aktie bis zum Q4 2023 wieder normalisieren. Auch der Blick auf den Gewinn pro Aktie übers ganze Jahr gesehen, zeigt für das laufende Geschäftsjahr einen Wert von 4,18 USD an. Damit leicht höher als letztes Jahr. Insofern bleibt die Nvidia-Aktie weiter interessant.

Die Preisentwicklung der Nvidia-Aktie (Chartanalyse)

Der Preisverlauf kann bereits seit Dezember letzten Jahres nicht mehr überzeugen. Es kam im Januar und März dieses Jahres zum Anlaufen des wichtigen gleitenden Durchschnitts mit der Periode 200 und im April schlussendlich zum nachhaltigen Unterschreiten. Damit ist die langfristige Trendaussicht stark eingetrübt. Das wird auch von der gleich noch folgenden Trendanalyse für die Nvidia-Aktie bestätigt.

Hier ist es zunächst nötig, die entsprechenden Trendindikatoren wieder ins bullische zu drehen, sodass eine valide und nachhaltige Aufwärtsbewegung gerechtfertigt wird. Das Überwinden des nächsthöheren Widerstandsbereich von etwa 200 USD sorgt für ein erstes positives Signal. Noch vor wenigen Tagen stand der Kurs der Nvidia-Aktie so tief, wie zuletzt im Mai 2021. Kann der Reversal jetzt gelingen?

Der Heikin-Ashi-Chart von der Nvidia-Aktie (D1)

Der Heikin-Ashi-Chart von der Nvidia-Aktie (D1)
Nvidia-Aktie | Quelle: TradingView

Nun eine Trendanalyse (D1) für die Nvidia-Aktie

Macd Oszillator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur 4 positiv. Insofern ist das als bärisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Es wird noch analysiert, ob bei der Nvidia-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nur einer steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. Das muss sich definitiv ändern!

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes muss geprüft werden, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen sind nur 2 positiv. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen.

Die Auswertung der Trendanalyse

28.06.2022: Jetzt widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 7 als positiv zu bezeichnen. Das sind nur 23,33 %. Demzufolge wird der Status hier auf „Bärisch“ gesetzt. Aufgrund dessen ist es clever, mit dem Einstieg in die Nvidia-Aktie zu warten, bis die Analyse ein positives Ergebnis bringt.

Welche Ansicht vertreten die Analysten der Nvidia-Aktie?

  • Die Anzahl der Analysten, welche sich mit der Nvidia-Aktie beschäftigen, lautet 43.
  • Die gemittelte Empfehlung liegt bei „Kaufen“.
  • Das durchschnittliche Kursziel ist bei 252 USD zu finden. (Immerhin eine Chance von rund 50 %.)
  • Das höchste Kursziel ist mit 410 USD angegeben. (Eine Chance von 143 %.)
  • Die Experten setzen das Preisziel während der letzten Monate immer weiter zur Unterseite ab.

Fazit – insgesamt handelt es sich um einen fundamental solides Unternehmen. Kurzfristig machen Rückgänge der Margen usw. zu schaffen. Die Prognosen zeigen allerdings eine Teilerholung an. Aus charttechnischer Sicht ist die Aktie definitiv angeschlagen. Jedoch steht einer Rückeroberung des langfristigen Aufwärtstrends nicht viel im Weg. Die Experten empfehlen mehrheitlich einen Kauf der Nvidia-Aktie. Für Anleger, die nicht investierten, kann es sich auszahlen, erste Position zu eröffnen.

Nvidia kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nvidia-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nvidia-Analyse vom 17.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nvidia. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nvidia Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nvidia
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nvidia-Analyse an

Trending Themen

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Forza X1: Jetzt kaufen?

Obwohl die persönliche Mobilität einer der grundlegenden Katalysatoren für die moderne ...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Nvidia
US67066G1040
185,76 EUR
-0,88 %

Mehr zum Thema

Nvidia: Können die Käufer neuen Mut schöpfen?
Andreas Göttling-Daxenbichler | Sa

Nvidia: Können die Käufer neuen Mut schöpfen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr Was machen die Wale mit NVIDIA? Benzinga 18
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend pessimistische Haltung gegenüber NVIDIA eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für NVIDIA (NASDAQ:NVDA) haben wir 69 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 43 % der Anleger ihre Trades mit bullischen Erwartungen und 56 % mit bärischen Erwartungen eröffneten. Von den…
Fr Nvidia und AMD: Das könnte ungemütlich werden! Andreas Göttling-Daxenbichler 105
Wie kürzlich veröffentlichte Zahlen von Marktforschern zeigen, hat AMD seine Marktanteile bei CPUs weiter deutlich ausgebaut. Der ewige Konkurrent Intel gerät dadurch zunehmend unter Druck und diese Entwicklung dürften sich die Anleger von Nvidia sehr genau ansehen. Schließlich ist nicht auszuschließen, dass sich im Grafiksegment ein ähnliches Szenario ergeben wird. Über Jahre tastete sich AMD an Intel heran, bis schließlich…
Anzeige Nvidia: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9944
Wie wird sich Nvidia in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nvidia-Analyse...
Do Nvidia: Alles halb so schlimm? Andreas Göttling-Daxenbichler 14
Bereits seit Monaten machen Gerüchte über den Stromverbrauch neuer Grafikkarten von Nvidia die Runde, welche für den kommenden Herbst erwartet werden. Bisher hieß es dabei, dass selbst die Mittelklasse einen Verbrauch von über 400 Watt erreichen und damit bisherige Top-Modelle in dieser Hinsicht übertreffen könnte. Nun gibt es aber auch gegenteiliges zu hören. Das Gaming-Magazin "Gamestar" ist über einen Tweet…
Do Nvidia-Aktie: Oh nein! Carsten Rockenfeller 336
Die Lager von Nvidia sind mittlerweile prall gefüllt mit Grafikkarten, obwohl dies vor einem Jahr noch nahezu ausgeschlossen werden konnte. Dabei hat sich der Konzern verrechnet, was den Absatz anbelangt. Dies jedenfalls ist aus den Unternehmensdaten für das zweite Steuerjahr 2023 hervorgegangen, die Nvidia unlängst bekannt gegeben hat: Nach diesen ist der Branchenumsatz der Gaming-Sparte im zurückliegenden Quartal um 44…

Nvidia Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nvidia-Analyse vom 17.08.2022 liefert die Antwort