Nvidia-Aktie: Die Bullen scheitern erneut

Innerhalb der letzten vier Wochen scheiterte die Nvidia-Aktie zweimal daran, ihren 50-Tagedurchschnitt zu überwinden. Nun droht eine neue Abwärtswelle.

Im Anschluss an das Tief vom 24. Januar bei 208,88 US-Dollar konnten die Bullen die Nvidia-Aktie wieder ansteigen und bis an den 50-Tagedurchschnitt bei 260,78 US-Dollar vorrücken lassen. Er wurde auch mehrfach leicht überschritten, doch es fehlte danach an Anschlusskäufen. So fielen die Kurse immer wieder unter den EMA50 zurück. Das geschah am Donnerstag und Freitag mit einer so hohen Dynamik, dass auch für die neue Woche weitere Abgaben zu befürchten sind.

Auf diese Marken ist bei der Nvidia-Aktie nun zu achten

Setzt sich die Abwärtsbewegung ungebremst fort, ist zu erwarten, dass sich die Aktie dem am 28. Januar bei 212,96 US-Dollar ausgebildeten Tief annähern wird. Sollte dieser Support dabei unterschritten werden, ist mit einer Ausdehnung der Abwärtsbewegung bis auf das Tief vom 24. Januar bei 208,88 US-Dollar zu rechnen. Darunter hätten die Bären die Chance, den Wert bis in den Bereich des Tiefs vom 4. Oktober bei 195,55 US-Dollar absinken zu lassen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nvidia?

Gelingt es den Bullen jedoch, die Nvidia-Aktie kurzfristig zu stabilisieren, besteht die Chance, einen Wiederanstieg bis an den 50-Tagedurchschnitt bei 260,78 US-Dollar zu vollziehen. Kann der gleitende Durchschnitt dabei nachhaltig überwunden werden, stellt das Hoch vom 12. Januar bei 285,95 US-Dollar das nächste Ziel dar. Oberhalb dieser Marke könnte die Aufwärtsbewegung bis 313,30 US-Dollar fortgesetzt werden.

Sollten Nvidia Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nvidia-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nvidia-Analyse vom 08.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nvidia. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nvidia Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nvidia
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nvidia-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Nvidia
US67066G1040
186,56 EUR
-0,58 %

Mehr zum Thema

Nvidia: Ist der Erholung zu trauen?
Andreas Göttling-Daxenbichler | Fr

Nvidia: Ist der Erholung zu trauen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
01.08. Nvidia Aktie: Schlechte Nachrichten ohne Ende! Aktien-Broker 228
Nvidia: KGV im Branchenvergleich Der wichtigste Indikator für die fundamentale Analyse ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Auf dessen Basis ist Nvidia mit einem Wert von 26,63 deutlich günstiger als das Mittel in der Branche "Halbleiter- und Halbleiterausrüstung" und daher unterbewertet. Das Branchen-KGV liegt bei 77,38 , womit sich ein Abstand von 66 Prozent errechnet. Daher stufen wir den Titel als "Buy"-Empfehlung…
31.07. Nvidia: Drückt Intel den Kurs nach unten? Andreas Göttling-Daxenbichler 36
Kurz vor dem Wochenende blickten viele Anleger von Nvidia besorgt auf den Chiphersteller Intel. Nicht etwa, weil der dem Kerngeschäft mit seinen eher enttäuschenden und von Treiberproblemen geplagten Grafikchips ernsthaft Konkurrenz machen würde. Sondern schlicht, weil sich Probleme in der gesamten Branche abzuzeichnen drohen. Geschwächelt hat bei Intel vor allem der Absatz bei Privatanwendern ganz enorm. Die rücken bei Nvidia…
Anzeige Nvidia: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1615
Wie wird sich Nvidia in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nvidia-Analyse...
20.07. Nvidia: Comeback an der Nasdaq! Bernd Wünsche 136
Nvidia ist dieser Tage wieder in aller Munde. Das Technologie-Unternehmen, das unter anderem für Grafikhardware verantwortlich zeichnet, konnte an der Nasdaq zuletzt ordentlich zulegen. Die Entwicklung scheint sich am Mittwoch fortzusetzen, womit neue Chancen entstanden sind. Die Notierungen legten an den deutschen Börsen mit dem Plus von 2,4 % ordentlich zu. Im Handel an der Nasdaq hat Nvidia am Vortag…
19.07. Nvidia-Aktie: Die Hoffnung lebt! Andreas Göttling-Daxenbichler 689
Der tiefe Fall des Tech-Sektors ging auch an Nvidia nicht spurlos vorbei. Manch einer könnte sogar sagen, dass der Grafikspezialist mit für eben diesen verantwortlich ist, denn die hohe Nachfrage nach Grafikkarten ist in diesem Jahr schwer eingebrochen, was zu großen Wachstumssorgen führte. Von Tag zu Tag scheint Nvidia es schwerer zu haben, seine Grafikkarten an den Mann oder die…

Nvidia Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nvidia-Analyse vom 08.08.2022 liefert die Antwort