Nvidia-Aktie: Bald ist es soweit!

420

Über eine neue Nvidia-Grafikkarte in Form der RTX 3080 Ti wird schon seit einiger Zeit munter spekuliert. Die ungefähren Eckdaten geisterten bereits durch das Netz und werden von Experten als glaubhaft angesehen. Unklar sind bisher aber noch Details wie der genaue Veröffentlichungstermin und der Preis für das gute Stück.

Beides könnte jetzt bereits mehr oder weniger durchgesickert sein. Bei einigen Händlern wird der neue Grafikchip bereits gelistet, allerdings mit zum Teil widersprüchlichen Informationen. Während etwa ein Anbieter den 13. Mai als Releasetermin nennt, spricht ein anderer von Ende Mai.

Nichts für den schmalen Geldbeutel

Beim Preis wird es, wie zu erwarten war, wohl richtig zur Sache gehen. In Neuseeland werden umgerechnet satte 1.500 Euro bei den ersten Listings verlangt, ein australischer Shop begnügt sich „nur“ mit ca. 1.100 Euro. Das ist nicht wenig, wurde von Kennern der Branche im Vorfeld aber bereits so erwartet.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nvidia?

Tatsächlich könnten die Straßenpreise noch ein gutes Stück höher ausfallen. Aufgrund der Chipknappheit werden derzeit die langsameren Grafikkarten in Form von RTX 3070 und RTX 3080 bereits deutlich über 1.000 Euro gehandelt. Eine 3080 Ti, welche an der Perfomance des Flaggschiffs RTX 3090 kratzen dürfte, könnte ohne Weiteres jenseits der 2.000 Euro gehandelt werden.

Die Nvidia-Aktie gibt sich unbeeindruckt

Sämtliche Spekulationen rund um die neue Grafikkarte konnten der Nvidia-Aktie zuletzt nicht auf die Sprünge helfen. Das Papier befindet sich seit fast drei Wochen im Korrekturmodus und verlor seit Mitte April bereits um rund neun Prozent an Wert.

Übel nehmen kann es den Aktionären wohl niemand, dass diese mit Blick auf ein neues Produkt nicht in spontane Freudensprünge ausbrechen. Viel spricht dafür, dass es sich um einen weiteren sogenannten Paperlaunch handeln wird. Nvidia wird die 3080 Ti ankündigen und auch veröffentlichen. Die Grafikkarte wird für Normalsterbliche, besonders zu halbwegs humanen Preisen, aber unmöglich zu ergattern sein. Über die genauen Stückzahlen lässt sich im aktuellen Markt nur spekulieren.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nvidia-Analyse vom 06.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nvidia Aktie.



Nvidia Forum

0 Beiträge
kleines X 5 papierchen gekauft, grad jetzt megafreu
0 Beiträge
Habe Glück gehabt und das KO-Zertifikat im Plus verkauft - vorgestern. Und was macht das das Ding? S
0 Beiträge
Raymond James upgraded the previous rating for NVIDIA Corp (NASDAQ:NVDA) from Outperform to Strong B
4298 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Nvidia per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)