Norwegian-Air-Shuttle-Aktie: Sind die noch zu retten?

951

Der norwegische Billigflieger Norwegian Air Shuttle strauchelt dieser Tage immer mehr. Ende vergangenen Jahres machten sich einige Beobachter noch Hoffnungen darauf, dass die Lage sich im Sommer wieder entspannen könnte. Durch die rasante Verbreitung neuer Corona-Mutationen stehen über derartigen Träumereien aber immer mehr Fragezeichen.

Probleme hatte das Unternehmen schon vor der Pandemie. Letztere stellte sich lediglich als der Tropfen heraus, der das Fass schließlich zum Überlaufen brachte. Mittlerweile überlebt die Airline nur noch mit staatlicher Unterstützung und mit jedem verlustreichen Tag mehr wird fraglicher, wie lange das noch gutgehen kann.

Langstrecken fliegen raus

Das Management will sich in Zukunft von Langstreckenflügen möglichst vollständig verabschieden. Damit befindet sich Norwegian Air Shuttle in bester Gesellschaft. In der Vergangenheit scheiterten bereits mehrere Discounter daran, auch bei Flügen um die halbe Welt nennenswerte Gewinne zu erwirtschaften. Ob die Konzentration auf Kurzstrecken letztlich die erhoffte Rettung bringt, steht aber in den Sternen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Norwegian Air Shuttle?

Es bleibt abzuwarten, ob die Flugbranche in diesem Jahr noch eine echte Erholung zu spüren bekommt. Selbst wenn es dazu kommt, werden die zahllosen Probleme bei Norwegian Air Shuttle nicht einfach über Nacht verschwinden. Die Lage an den Börsen bleibt daher auf absehbare Zeit sehr angespannt.

Der tiefe Fall der Norwegian-Air-Shuttle-Aktie

Die meisten Anleger haben der Norwegian-Air-Shuttle-Aktie schon lange den Rücken gekehrt. Innerhalb von knapp drei Jahren hat der Titel um mehr als 99 Prozent (!) an Wert verloren und dümpelt derzeit irgendwo in der Nähe der Bedeutungslosigkeit vor sich hin.

Noch immer leidet der Titel unter einer klar erkennbaren Abwärtstendenz und zumindest im Moment kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Reise sich noch bis zum Nullpunkt fortsetzen wird. Immerhin ging es am Dienstagmorgen leicht bergauf. Ein Plus von 0,27 Prozent spielt zwar im Großen und Ganzen keine Rolle. Dennoch ist es erfrischend, zur Abwechslung auch mal grüne Vorzeichen zu sehen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Norwegian Air Shuttle-Analyse vom 04.03. liefert die Antwort:

Wie wird sich Norwegian Air Shuttle jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Norwegian Air Shuttle Aktie.



Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
0 Beiträge
nie die Absicht was mit NAS zu machen, aber im FOrum über andere herziehen. Wäre die HV im Juni 2
0 Beiträge
bitteschön: Walter eucken am 18.11 NAS
0 Beiträge
kbvler  12345 Gestern
lass mal meine Zahlen.... was ist mit deinen Zahlen? Das Video was du die letzten 24 Stunden gepo
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)