x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Nordex-Aktie: Warum das Comeback immer wahrscheinlicher wird!

Nordex musste im ersten Halbjahr eine schwere Bilanz-Schlappe verdauen. Doch nun zeichnet sich ein Comeback ab.

Bittere Flaute für Nordex: Wie der deutsche Windturbinenhersteller kürzlich mitteilte, musste man im ersten Halbjahr 2022 einen deutlichen Umsatzrückgang um gut ein Fünftel auf 2,1 Milliarden Euro hinnehmen.

Das operative Ergebnis EBITDA rutschte derweil in die roten Zahlen. So stand bei Nordex vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ein Fehlbetrag von 173,3 Millionen Euro in den Büchern. Zum Vergleich: Für den Vorjahreszeitraum hatte man mit +68,4 Millionen Euro noch ein positives EBIDTA ausgewiesen.

Trotz schwerer Einbußen im ersten Halbjahr: Nordex bestätigt Prognose

Nordex begründete den Rückgang bei Umsatz und Ergebnis unter anderem mit einer niedrigeren Installationsquote und vor allem mit den hohen Materialpreisen. Trotzdem: Die Norddeutschen sind für das Gesamtjahr auffallend optimistisch gestimmt. So beließ man trotz der Einbußen im ersten Halbjahr die Prognose für 2022 unangetastet.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nordex?

Demnach will man im laufenden Jahr einen Umsatz zwischen 5,2 und 5,7 Milliarden Euro erreichen und eine EBITDA-Marge von -4 bis 0 Prozent. Zum Vergleich: Die EBITDA-Marge lag im ersten Halbjahr bei -8,1 Prozent.

Entspannung in Sicht?

Laut Nordex dürften die Belastungen im zweiten Halbjahr überschaubarer werden. So rechnet der Konzern damit, dass man die höheren Produktionskosten für Windturbinen nun besser an die Kunden weitergeben könne.

Zudem erwarten viele Analysten, dass die Kosten infolge der inzwischen gefallenen Rohstoffpreise allmählich nach unten tendieren werden.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nordex sichern: Hier kostenlos herunterladen

Nordex-Aktie: Comeback in Sicht?

Kein Wunder also, dass die Nordex-Aktie am Montag trotz der sehr schwachen Bilanzzahlen nicht noch weiter abgestraft wurde. Zur Mittagszeit verzeichnete das Papier ein Minus von lediglich 0,8 Prozent (Stand: 15.08.2022, 13:00 Uhr).

Ohnehin hatte die Nordex-Aktie in den letzten Monaten bereits massiv an Wert eingebüßt. Zwischen Anfang Januar um dem 15. August verlor das Papier knapp 20 Prozent. Einige Analysten sehen deshalb die Krise schon umfänglich eingepreist, was für steigende Kurse in den nächsten Wochen und Monaten sprechen könnte. Das Licht am Ende des Tunnels ist seit dem heutigen Tage jedenfalls zumindest etwas näher gerückt.

Übrigens: Wollen Sie in die Nordex-Aktie investieren, sollten Sie stets das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) beachten. Hier lesen Sie alles Wissenswerte zu diesem wichtigen Indikator.

Nordex kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nordex jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nordex-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nordex-Analyse vom 01.10.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nordex. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nordex Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Nordex
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nordex-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Nordex
DE000A0D6554
8,12 EUR
1,68 %

Mehr zum Thema

Nordex-Aktie: Wird das noch etwas?
Bernd Wünsche | 18.09.2022

Nordex-Aktie: Wird das noch etwas?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
15.09. Nordex-Aktie: Ein gutes Zeichen? Carsten Rockenfeller 84
Nach Angaben eines Geschäftsführers wird der deutsche Windenergieanlagenhersteller Nordex im nächsten Jahr seine neue Fabrik in Kolumbien in Betrieb nehmen, um der wachsenden Nachfrage nach lokalen Projekten gerecht zu werden. In dem Werk wird Nordex seine neuesten Anlagenreihen mit Betontürmen und einer Nabenhöhe von 120 m für sein 574-MW-Portfolio in Kolumbien herstellen. "Die Anlage wird bereits gebaut und die Produktion…
15.09. Nordex-Aktie: Neuer Rotor für die Energiewende: Nordex-Gruppe präsentiert den N175/6.X DPA 37
* Windkraftanlage für mittlere und windschwache Standorte auf Basis der bewährten Delta4000 Hamburg, 15. September 2022. Um die von ihren Kunden erwartete steigende Nachfrage nach Windenergieanlagen in den kommenden Jahren besser bedienen zu können, erweitert die Nordex-Gruppe ihre Anlagenflotte um eine weitere hocheffiziente Turbine der Baureihe Delta4000: die N175/6.X. Die neue Turbine nutzt die bewährten technischen Konzepte der Delta4000-Baureihe, wie…
Anzeige Nordex: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7929
Wie wird sich Nordex in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nordex-Analyse...
13.09. Nordex-Aktie: Nordex SE DPA 18
Mitteilung bedeutender Beteiligungen 1. Angaben zum Emittenten Name: Nordex SE Straße: Erich-Schlesinger-Straße 50 Postleitzahl: 18059 Stadt: Rostock Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 529900HVDYCUWVD0OE76 2. Grund für die Meldung X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb/Veräußerung von Instrumenten Änderung der Stimmrechtsaufteilung X Sonstiger Grund: freiwillige Gruppenmeldung mit Auslösung der Schwelle auf Ebene der Tochtergesellschaft 3. Angaben zur meldepflichtigen Person Rechtsträger: UBS…
13.09. Nordex-Aktie: Windpower für den Aktienkurs! Jörg Mahnert 242
Liebe Leserin, lieber Leser, lassen Sie uns einmal einen Energiekassen-Sturz machen. Wir leben schließlich in Zeiten, in denen den meisten Menschen klar geworden sein sollte, dass eine zu große Abhängigkeit von Energielieferungen aus dem Ausland durchaus zu ernsten Problemen führen kann. Ich finde es übrigens überraschend, dass wir über die Probleme sprechen, als wenn das das erste Mal geschehen wäre.…

Nordex Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nordex-Analyse vom 01.10.2022 liefert die Antwort