Nordex-Aktie: Kaufen, Halten oder Verkaufen?

Die Nordex-Aktie befindet sich seit Anfang April in einem Abwärtstrend. Analysten trauen dem Wert aber eine deutliche Kurserholung zu.

Die Nordex-Aktie befindet sich seit Anfang April in einer Abwärtsbewegung. Zwar hat sich die Kurve in den vergangenen Wochen etwas abgeflacht, die Tendenz geht aber weiter in südlicher Richtung. Ersichtlich wird dies dadurch, dass tiefere Tiefs auf tiefere Hochs folgen. Das letzte lokale Hoch liegt bei 16,91 Euro und wurde am 6. September ausgebildet. Es liegt deutlich unterhalb des im August markierten Verlaufshochs von 18,20 Euro. Aktuell testet die Aktie die charttechnische Untergrenze von 14,76 Euro. Der Trendverlauf deutet darauf hin, dass es schon bald zur Bildung eines neuen lokalen Tiefs kommen könnte. Da der Kurs unterhalb der 50-Tage-Linie (EMA50) verläuft und der Supertrend einen Bärenmarkt anzeigt, liegt aus charttechnischer Sicht ein Verkaufssignal vor.

Die bisherige Jahresperformance liefert Hinweise dafür, wie sich die Aktie im weiteren Jahresverlauf entwickeln könnte. Gemessen am Jahreseinstandspreis notiert die Aktie inzwischen mit fast 26 Prozent im Minus. Historisch gesehen bedeutet dies eine starke Unerperformance, da sich die durchschnittliche Rendite (bei Berücksichtigung aller seit dem Jahr 2001 erzielten Renditen) auf 12,43 Prozent beläuft. Aus der mittleren Rendite leitet sich ein Zielwert von 24,91 Euro ab. Laut Statistik könnte es für die Aktie also noch deutlich nach oben gehen und die Rendite am Ende des Jahres über 38 Prozentpunkte höher ausfallen. Daraus ergibt sich ein Kaufsignal.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nordex?

Wie schätzen Analysten die Nordex-Aktie ein?

Aus Sicht der covernden Analysten liegt der faire Wert der Aktie durchschnittlich bei 22,940 Euro und damit über 48 Prozent oberhalb des aktuellen Kursniveaus. Das Anlagevotum fällt bullisch aus. Zurzeit wird der Titel von 11 Analysten beobachtet, von denen 8 für Buy und 3 für Hold plädieren, Verkaufsempfehlungen liegen keine vor. Dies führt zu einem weiteren Kaufsignal.

Unter dem Strich erhält die Nordex-Aktie 2 von 3 Punkten und ist damit leicht bullisch einzuschätzen. Hier könnte sich ein Investment also trotz der schwierigen charttechnischen Lage durchaus lohnen. Die Statistik und das positive Analystenvotum sprechen für die Aktie. Vor einem Einstieg sollten Anleger aber zunächst auf positive Chartsignale warten.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nordex-Analyse vom 18.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nordex jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nordex Aktie.



Nordex Forum

0 Beiträge
Schluß Auktion mit über 1 Mio. Stücken !!
0 Beiträge
Das wahrscheinlich nie Gewinn erwirtschaftet, wird kaum Erfolg an der Börse haben Einstelligkeit ist
0 Beiträge
aktuell jetzt bei gemeldeten 6,34% und dann kommen noch zahlreiche Positionen unter 0,50% das ist sc
2906 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Nordex per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)