NIO-Aktie: Noch schlimmer als gedacht!

14260

Was war das denn? Schlimmer hätte sich eine Aktie kaum aus der Börsenwoche verabschieden können, als es die Papiere von NIO am Freitag getan haben. Um gleich elf Prozent ging es mit den Anteilscheinen des chinesischen Elektroauto-Herstellers nach unten auf nur noch 28,60 zum Handelsschluss in Frankfurt. Damit hat die NIO-Aktie binnen einer guten Woche fast ein Viertel an Wert eingebüßt. Eine schlechte Nachricht aus China hatte die Anleger aufgeschreckt.

NIO stoppt Produktion für fünf Tage

Denn laut Medienberichten hat NIO wegen fehlender Chips die Produktion jetzt vorübergehend gestoppt. Ein Werk im chinesischen Hefei in der Provinz Anhui werde für fünf Tage heruntergefahren, meldet etwa der Branchendienst IT Times. Damit sei NIO der erste bekannte chinesische Automobilhersteller, der vom weltweiten Chip-Mangel betroffen sei, so der Bericht. Dass die Märkte so heftig auf diese Nachricht reagiert haben, kommt nicht überraschend.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nio?

Bei der Präsentation der Zahlen für 2020 hatte NIO Anfang März zwar angekündigt, dass die Knappheit an Halbleitern es zwingen werde, im zweiten Quartal weniger Elektroautos zu produzieren. Die hohe Nachfrage nach Elektronik inmitten der Corona-Pandemie sowie der Handelskrieg zwischen den USA und China hätten zu einem Rückstau in der Chip-Produktion beigetragen, wie es hieß. Nun musste die Produktion aber schon früher als erwartet eingestellt werden. Im ersten Quartal 2021 will NIO laut der IT Times nun rund 19.500 Fahrzeuge ausliefern. Im Vorfeld sei man von 20.000 bis 20.500 Einheiten ausgegangen.

NIO-Aktie verliert massiv an Wert

Aus dem ehemaligen Highflyer NIO ist damit endgültig ein Sorgenkind geworden – zumindest an der Börse. Am 11. Januar noch hatten die Papiere bei 54,80 Euro ihr Allzeit ausgebildet. Seitdem hat der Tesla-Herausforderer annähernd die Hälfte seines Börsenwerts eingebüßt. Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass die NIO-Aktie auf Jahressicht noch immer mit 930 Prozent im Plus liegt.

Nio kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nio jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nio Aktie.



Nio Forum

0 Beiträge
https://cnevpost.com/2021/04/20/nio-president-says-ev-maker-has-capacity-expansion-plans/ NIO has f
0 Beiträge
Rakesh believes the company's sales are likely to "remain strong through 2021E," roughly doubling th
0 Beiträge
Elgo  Up and down 20. Apr
Down and up Teilweise passt die Richtung.
2393 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Nio per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)